Erweiterte Funktionen

Classic Funds identifizieren Unterbewertung bei Compass Group - Fondsnews


22.07.20 13:00
BWM AG

Wilen b. Wollerau (www.fondscheck.de) - Die Deep-Value-Fonds Classic Global Equity Fund und Classic Value Equity Fund haben jeweils eine signifikante Position an Aktien des britischen Catering-Unternehmens Compass Group plc aufgebaut, so BWM Value Investing in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

"Wenn Börsenkurse stark fallen, wie im ersten Quartal dieses Jahres geschehen, dann bieten sich Langfristinvestoren wie uns oftmals gute Chancen", erklärt Markus Kaussen, Branchenanalyst bei BWM Value Investing, der Managementgesellschaft der Deep-Value-Fonds. "Eine solche Chance haben wir bei der Compass Group gesehen, dem finanzstärksten und größten Kantinenbetreiber der Welt", so Kaussen weiter.

Der jüngste Absturz der Compass-Aktie von 22,00 auf nur noch 11,50 Pfund ist nach Recherchen des BWM-Experten darauf zurückzuführen, dass rund die Hälfte der betriebenen Kantinen Corona-bedingt schließen mussten und teilweise noch immer geschlossen sind. "Der Wert eines Unternehmens bestimmt sich allerdings nicht aus dem Gewinn des laufenden Jahres, sondern aus der langfristigen Gewinnkraft", betont Kaussen.

Zur Bestimmung der nachhaltigen langfristigen Gewinnkraft dient bei den Classic-Fondsmanagern zunächst der Blick zurück, der im Fall von Compass offenbart, dass der Gewinn je Aktie in den vergangenen 14 Jahren im Durchschnitt um 10 Prozent im Jahr angestiegen ist. Im laufenden Jahr dürfte demgegenüber die Gewinnentwicklung Corona-bedingt rückläufig sein. Wichtiger aber ist, wie sich die Gewinne in den kommenden Jahren entwickeln werden.

Hier sieht BWM-Analyst Kaussen erhebliches Potenzial bei Compass. Obwohl der Kantinenbetreiber nur auf einen Marktanteil von 10 Prozent kommt, ist er dennoch Marktführer. Das bedeutet, dass erhebliches Expansionspotenzial besteht. Sowohl gegenüber der Konkurrenz als auch hinsichtlich das Marktvolumens. Compass serviert zwar bereits heute mit rund 600.000 Mitarbeiten in 45 Ländern jährlich 5,5 Milliarden Mahlzeiten in 55.000 Kantinen, aber noch immer werden etwa 50 Prozent aller Kantinen von den Unternehmen selbst betrieben.

In ihrem Basis-Szenario gehen die Experten von BWM Value Investing davon aus, dass es nach dem diesjährigen Gewinneinbruch etwa drei Jahre dauern wird, bis die Compass Group wieder ihre historischen Margen erreichen kann und das Gewinnwachstum sich bei 10 Prozent im Jahr einpendelt. Auf dieser Basis errechnen sie einen inneren Wert der Aktie von fast 17 Pfund. Das pessimistische Szenario, bei dem die Erholung länger dauert, taxiert den inneren Wert auf 13 Pfund und das optimistischere Szenario, bei dem der Outsourcing-Trend weitergeht und Compass neue Kunden hinzugewinnen kann, demgegenüber auf 22 Pfund. Aufgrund dessen nimmt Markus Kaussen als fairen Wert von Compass Group 17,70 Pfund an.

Der Classic Global Equity Fund ist mit 2,9% seines Portfolios in Compass Group investiert, der Classic Value Equity Fund mit 3,9% seines Portfolios - der durchschnittliche Einstiegspreis liegt bei rund 11,50 Pfund.

Über BWM Value Investing:

Der Asset-Manager der Classic Funds ist der Schweizer Fondsverwalter BWM Value Investing. Die Gesellschaft wurde 1997 aus einem Team von erfahrenen Finanzanalysten und Bankfachleuten gegründet. BWM Value Investing verfolgt einen Value-Ansatz und agiert dabei selbstständig und völlig unabhängig.

Der Classic Global Equity Fund wie auch der Classic Value Equity Fund sind für langfristig orientierte Anleger konzipiert, die über mehrere Jahre hinweg nachhaltig Kapital bilden möchten. Da bei Aktien Rückschläge von über 30 Prozent nie auszuschließen sind, sollte der Anlagehorizont mindestens sieben Jahre betragen, um eine Erholung abwarten zu können.

Weitere Angaben zu den Classic Funds sowie zu BWM finden Sie unter www.bwm.ch (22.07.2020/fc/n/s)