Candriam: Neuer Themenfonds setzt auf Kreislaufwirtschaft - Fondsnews


02.07.20 12:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Candriam hat seine Themenfondspalette ausgebaut, so die Experten von "FONDS professionell".

Der Candriam SRI Equity Circular Economy Fund (ISIN LU2109440870) investiere weltweit in Unternehmen, die neue Technologien und Lösungen für den Umstieg auf eine Kreislaufwirtschaft anbieten würden. Darunter würden etwa die Bereiche Abfallmanagement, erneuerbare Ressourcen, Verlängerung der Produktlebensdauer und Ressourcenoptimierung, oder auch jene Firmen fallen, die ihre Geschäftsabläufe und ihre Wertschöpfungskette aktiv ändern würden, um sich verstärkt an das Kreislaufprinzip zu halten.

Das Kreislaufwirtschaftskonzept biete eine Alternative zum derzeitigen linearen Wirtschaftsmodell - Entnehmen, Herstellen, Entsorgen - indem Abfall vermieden und der Bedarf an neuen Rohstoffen verringert werde. Gemanagt werde der Fondsneuling von den beiden Thematic-Equity-Fund-Managern Koen Popleu und Monika Kumar.

Der leitende Fondsmanager Popleu sehe in dem neuen Fondskonzept jedenfalls ein zukunftsträchtiges Thema: "Die Reaktionen auf Einweg-Kunststoffprodukte und -verpackungen sowie die zunehmende Popularität kunststofffreier Güter haben gezeigt, dass Verbraucher den Umstieg in eine Kreislaufwirtschaft unterstützen. In Hinblick auf das Reputationsrisiko haben Unternehmen beschlossen, ihren Einsatz recycelter Kunststoffverpackungen drastisch zu erhöhen und ihre Prozesse umzustellen." Und Co-Managerin Kumar ergänze: "Dies stellt eine große Chance für Unternehmen dar, die auf die Kreislaufwirtschaft ausgerichtete innovative Technologien und Lösungen anbieten."

Candriam werde darüber hinaus bis zu zehn Prozent der jährlichen Nettoverwaltungsgebühren an gemeinnützige Verbände und Organisationen spenden, die mit Lösungen zur Förderung des Umstiegs in eine Kreislaufwirtschaft aufwarten würden. Candriam habe die Organisation Close the Gap als erste Begünstigte ausgewählt. Close the Gap setze sich zum Ziel, Bildungs-, medizinischen Versorgungs- und Sozialprojekten in Entwicklungs- und Schwellenländern hochwertige gebrauchte Computer zur Verfügung zu stellen, die von europäischen und internationalen Unternehmen gespendet würden. Seit 2004 habe Close the Gap so bereits über 6.000 Projekte in mehr als 50 Ländern auf der gesamten Welt unterstützt, erkläre Candriam in einer Pressemitteilung.

Die wichtigsten Eckdaten des Fonds im Überblick:
Ausgabeaufschlag: 3,50%
Laufende Kosten (p.a.): 1,94%
Währung: Euro
Risiko- und Ertragsprofil: 5 von 7 (News vom 01.07.2020) (02.07.2020/fc/n/n)