Erweiterte Funktionen

Bankhaus Spängler ist bester Vermögensmanager Österreichs - Fondsnews


17.11.20 13:30
Bankhaus Carl Spängler & Co

Salzburg (www.fondscheck.de) - Die renommierte Private Banking Prüfinstanz Fuchs/Richter reihte das Bankhaus Spängler in der Marktstudie "TOPs 2021" auch in diesem Jahr unter den Bestplatzierten ein, so das Bankhaus Spängler in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die älteste Privatbank Österreichs holt den Österreich-Sieg und verteidigt seine Führung in der "ewigen Bestenliste" der besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Europa, dem Langzeitranking seit 2006.

Getestet wurden über 70 Anbieter aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein. Die Bewertung erfolgte anhand der Kategorien Beratungsgespräch, Anlagevorschlag, Transparenz, Investmentkompetenz und Beauty Contest mit dem Fokus auf nachhaltige Geldanlage.

Dr. Nils Kottke, Vorstandsmitglied im Bankhaus Spängler, sieht in der neuerlichen Spitzenplatzierung die Bestätigung des nachhaltigen und zukunftsorientierten Geschäftsmodells: "Unsere über 190-jährige Geschichte ist der beste Beweis dafür, dass Nachhaltigkeit für uns nicht nur ein Trend, sondern vielmehr in unserer Unternehmensphilosophie verankert ist."

"Weit überdurchschnittliche Beratungsleistung"

Der Testkunde betonte das hohe Engagement für sich und sein Anliegen im gesamten Beratungsprozess: "Das Bankhaus Spängler hat wieder eine weit überdurchschnittliche Beratungsleistung gezeigt und ist somit eine würdige Nummer Eins in der Liste der besten Institute im deutschsprachigen Raum."

"Unser Anspruch ist es, unseren Kunden ein ‚Beratungserlebnis' anstelle eines gewöhnlichen Beratungsgesprächs zu bieten. Die Auszeichnung ist somit eine tolle Bestätigung, dass dies in vielen Fällen den Unterschied macht", so Spängler-Vorstand Kottke.

Über das Bankhaus Spängler:

Das Bankhaus Spängler ist eine unabhängige Privatbank mit dem Stammhaus in Salzburg und weiteren Standorten in Linz, Wien, Graz, Kitzbühel und Zell am See. Gegründet wurde die älteste Privatbank Österreichs im Jahr 1828 und befindet sich nach wie vor in Familieneigentum. Mittlerweile ist bereits die siebte Generation der Familie Spängler in der Bank tätig. Den Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit bilden Privatvermögen und Familienunternehmen. Dabei wird großen Wert auf eine hohe Expertise in der Beratung gelegt.

Im Rahmen des Family Management bietet das Bankhaus Spängler Beratung in Fragen der Family Governance und der Nachfolge in Familienunternehmen sowie im Transaktionsmanagement an. Im Bankhaus Spängler sind über 250 Mitarbeiter beschäftigt, das Kundenvolumen an Einlagen, Krediten und Wertpapieren beträgt rund 7 Milliarden Euro. Anfang des Jahres 2018 setzte das Bankhaus Spängler einen großen Schritt in Richtung digitale Zukunft und bietet Anlegern seitdem auch eine "Online-Vermögensverwaltung" an. (17.11.2020/fc/n/s)