Erweiterte Funktionen

BMO Global Asset Management ernennt Stewart Bennett zum Global Head of Alternatives - Fondsnews


15.04.19 15:30
BMO Global Asset Management

London (www.fondscheck.de) - BMO Global Asset Management hat Stewart Bennett zum Global Head of Alternatives berufen, so BMO Global Asset Management in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Bennett wird das neu geschaffene Global Alternatives-Angebot von BMO Global Asset Management betreuen. Darin integriert werden die bestehenden Geschäftsbereiche Private Equity, Real Estate und Real Estate Securities, was Anlegern eine breitere Palette innovativer Real Asset Investment Lösungen zugänglich macht.

Bennett wurde mit der Entwicklung und Umsetzung der globalen Wachstumsstrategie für alternative Anlagen von BMO Global Asset Management beauftragt. In seiner Funktion wird er auf der effektiven Nutzung von Synergien zwischen den drei Geschäftsbereichen und der signifikanten Ausweitung ihrer globalen Reichweite aufbauen.

Bennett, in London ansässig, wird am 7. Mai 2019 in das Geschäft eintreten und an Kristi Mitchem, CEO von BMO Global Asset Management, berichten.

Stewart Bennett kommt zu BMO Global Asset Management mit über 25 Jahren Erfahrung in den Bereichen Investment Banking und Private Equity. Davon war er 10 Jahre als Partner und Leiter der Financial Institutions Group (FIG) bei Ondra Partners, der unabhängigen Investmentbank in London, tätig. Vor seiner Tätigkeit für BMO Global Asset Management war er außerdem Managing Director, Head of FIG und Strategic Advisory bei Dresdner Kleinwort, und bei der Private-Equity-Firma Botts & Company.

Kristi Mitchem, CEO von BMO Global Asset Management: "Wir verfügen über beachtliche Stärken in den Bereichen Immobilien-Direktinvestitionen, Real Estate Securities und Private Equity und sehen alternative Anlagen als einen wichtigen Wachstumsbereich für das Geschäft weltweit. Die Konzentration unserer Expertise im Bereich der alternativen Investments in einer Struktur wird es uns ermöglichen, die Kundennachfrage bestmöglich zu erfüllen und unsere Wachstumsziele voranzutreiben."

"Mit Stewart Bennett konnten wir einen sehr erfahrenen Finanzdienstleistungsexperten gewinnen, der mit der Entwicklung und Umsetzung einer ausgereiften und erweiterten Strategie betraut wird. Er bringt das notwendige Verständnis für die Bedürfnisse und den Bedarf unserer Kunden an alternativen Anlagen mit und unterstützt so den Aufbau und die Bereitstellung weltweit führender Kapazitäten. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm in dieser spannenden Zeit in der Entwicklung von BMO Global Asset Management."

Die Einführung des neuen Global Alternatives-Angebots von BMO Global Asset Management steht auch im Zusammenhang mit dem Ausscheiden von Nick Criticos von BMO Real Estate Partners nach mehr als 20 Jahren Tätigkeit - mehr als 10 Jahre davon als CEO.

Kristi Mitchem:
"Nick Criticos hat maßgeblich dazu beigetragen, unser Immobiliengeschäft zu transformieren und zu erweitern; er war eine angesehene Führungskraft und ein geschätzter Kollege, und wir wünschen ihm alles Gute für seinen Ruhestand."

In der neuen Struktur bleiben die regional ausgerichteten Teams in unveränderter Konstellation bestehen. Die Integration der drei Geschäftsbereiche wird sich nicht auf die bestehenden Investitionsprozesse auswirken. Die folgenden Personen berichten an Stewart Bennett: Hamish Mair, Head of Private Equity und Marcus Phayre-Mudge, Head von Thames River Capital LLP, Real Estate Securities Geschäftsbereich von BMO, und das Managementteam von BMO Real Estate Partners bestehend aus Angus Henderson, Ian Kelley, Richard Kirby und Iris Schöberl. (15.04.2019/fc/n/p)