Argentum Asset Management knackt im Flaggschiff-Fonds die 100 Millionen-Grenze - Fondsnews


22.11.21 11:01
Argentum Asset Management

Husum (www.fondscheck.de) - Der vor 14 Jahren aufgelegte Dachfonds Argentum Performance Navigator hat Anfang November die bedeutende Grenze von 100 Millionen Euro Assets under Management überschritten, so Argentum Asset Management in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Das hat sowohl mit kontinuierlichen Zuflüssen als auch der überdurchschnittlichen Performance zu tun.

Euphorische Anleger treiben die Börsen zu neuen Höhen, die immer noch grassierende Covid-19-Pandemie und diverse wirtschaftliche Unsicherheiten wie instabile Lieferketten, steigende Rohstoffpreise und eine anhaltende Chipkrise und die große Herausforderung "Klimawandel" nicht zu vergessen: Man kann kaum behaupten, dass die Zeiten für Anleger ruhig und entspannt sind.

Daher ist es umso wichtiger, dass Investoren Konzepte auswählen, die über die Jahre hinweg eine hohe Stabilität, Werthaltigkeit und Performance gezeigt haben. "Damit sichern Anlegern ihr Vermögen und eröffnen Chancen für die Zukunft, auch wenn die Zeiten ruppig sind. Das haben wir mit unserem eher offensiv orientierten Dachfonds Argentum Performance Navigator bewiesen", sagt Portfoliomanager und Argentum Asset Management-Geschäftsführer Thorsten Mohr.

Der Argentum Performance Navigator ist darauf konzentriert, durch eine breite Streuung des Vermögens in verschiedene Anlageklassen die Chancen der Kapitalmärkte optimal zu nutzen und Risiken aktiv zu managen. Der Fokus liegt auf internationalen Aktienfonds. Anfang November hat der vor ziemlich genau 14 Jahren aufgelegte Fonds die bedeutende Grenze von 100 Millionen Assets Euro under Management überschritten. Insgesamt verwaltet Argentum Asset Management in den drei Fonds Argentum Performance Navigator, Argentum Stabilitäts-Portfolio (ISIN DE000A1C6992 / WKN A1C699) und Argentum Dynamic Future rund 150 Millionen Euro.

"Das sehr erfreuliche Ergebnis hat sowohl mit kontinuierlichen Zuflüssen als auch der überdurchschnittlichen Performance zu tun. Seit Auflage hat der Fonds mehr als 130 Prozent zugelegt, und nach dem allgemeinen Crash im Rahmen des weltweiten Covid-Ausbruchs im Frühjahr 2020 hat der Fonds rund 60 Prozent gewonnen und alle zwischenzeitlichen Stürme überstanden", sagt Norbert Goerlitz, seit Sommer 2020 Partner von Argentum Asset Management. Der Fonds investiert breit in verschiedene Regionen und Branchen und zielt auf den zukunftsorientierten Mix von Value- und Wachstumswerten ab. Dadurch will der Argentum Performance Navigator deutliche Aufwärtsbewegungen und positive Börsenphasen nutzen und zugleich Verluste in Abwärtsszenarien durch resolutes Risikomanagement begrenzen.

Anlageziel ist ein möglichst hoher Wertzuwachs unter Berücksichtigung einer geringen Schwankungsbreite. Es werden jederzeit mindestens 25 Prozent in Aktien gehalten, je nach Marktphase erhöht das Fondsmanagement die Aktienquote auf bis zu 100 Prozent. Alternativ werden bei hoher Marktvolatilität festverzinsliche Wertpapiere eingesetzt und/oder Cash-Positionen gehalten. Als Fondsinvestitionen kommen nur Top-Fonds der jeweilig zur Disposition stehenden Segmente in Frage (sogenannter Best-in-Class-Ansatz). Der integrierte Top-Down-Ansatz führt dazu, dass die Wertpapierauswahl auf Basis einer gesamtwirtschaftlichen Analyse erfolgt, der eine Branchenanalyse angeschlossen ist, die dann wiederum auf einzelne Titel heruntergebrochen wird. (22.11.2021/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
222,46 € 225,41 € -2,95 € -1,31% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0MY0T1 A0MY0T 240,30 € 193,87 €
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
151,14 minus
-0,43%
222,46 minus
-1,31%