Erweiterte Funktionen

Analyse: Die Effizienz von Fondsdomizilen im internationalen Vergleich - Fondsnews


10.04.19 14:00
e-fundresearch.com

Wien (www.fondscheck.de) - Groß, größer, USA: Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten verfügt laut neuer "e-fundresearch.com" Analyse nicht nur über das mit Abstand volumenstärkste Fondsdomizil der Welt, mit 1,75 Milliarden Euro kann hier auch das höchste durchschnittliche Fondsvolumen verzeichnet werden, so die Experten von "e-fundresearch.com".

Wie sich die Fondsdomizile der DACH-Region schlagen könnten, hätten die Experten zusammengefasst.

20 245 Milliarden Euro: Diese nur schwer greifbare Summe sei laut "e-fundresearch.com" Analyse der neu veröffentlichten Daten des globalen Fondsverbandes "ICI Global" per Ende 2018 im US-amerikanischen Fondsdomizil verwaltet worden. Zum Vergleich: Selbst das größte europäische Fondsdomizil Luxemburg habe zum identen Stichtag mit 4065 Milliarden Euro über lediglich ein Fünftel des Volumens seines US-Pendants verfügt.

Das deutsche Fondsdomizil würde mit 2029 Milliarden Euro knapp 10 Mal in das US-Domizil passen, die Schweiz mit 479 Milliarden Euro mehr als 42 Mal und das österreichische Domizil mit 173 Milliarden Euro an Gesamtvolumen sogar ziemlich exakte 117 Mal.

Volumen ausgewählter Fondsdomizile im Vergleich
Werte per Ende 2018, in EUR Milliarden.

USA: 20.245
Luxemburg: 4.065
Irland: 2.421
Deutschland: 2.029
Schweiz: 479
Österreich: 173
Quelle: Daten per Ende 2018; ICI Global / e-fundresearch.com Data GmbH

Neben dem absoluten Domizilvolumen, welches klarerweise auch stark von der generellen Größe und vor allem Wirtschaftsstärke eines Landes abhänge, sei in Zeiten von zunehmendem Wettbewerb, Regulierung und damit einhergehendem Kostendruck vor allem auch die Effizienz eines Fondsdomizils von großem Interesse. Als Annäherung an eine leicht verständliche Effizienzkennzahl habe "e-fundresearch.com" auf Basis der ICI Global Fondsstatistik für 46 Domizile (arithmetische) Fondsvolumendurchschnitte errechnet. Die nachfolgende Tabelle liste sämtliche Domizile nach ihrem per Ende 2018 aufgewiesenen durchschnittlichen Fondsvolumen.

Auch hier könne sich die USA neuerlich auf Platz 1 positionieren - das durchschnittliche Fondsvolumen liege über dem großen Teich bei knapp 1,75 Milliarden Euro. Trotz eines im Vergleich zu Luxemburg knapp fünf Mal höheren Gesamtdomizilvolumens (20 245 Milliarden Euro vs. 4065 Milliarden Euro) würden am US-Domizil mit 11 587 Fonds mehr als 3300 weniger Fonds als in Luxemburg verwaltet: Dies resultiere in der besten Domizileffizienz weltweit.

Innerhalb der DACH-Region weise die Schweiz mit einem durchschnittlichen Fondsvolumen von 516 Millionen Euro die höchste Effizienz auf: International gesehen würden die Eidgenossen damit hinter den USA, Holland und Schweden gar den vierten Platz belegen. Auch das deutsche Domizil könne mit einem Volumendurchschnitt von 314 Millionen Euro einen Platz unter den Top-10 weltweit belegen. Das österreichische Fondsdomizil könne hinsichtlich Effizienz mit einem Volumendurchschnitt von knapp 86 Millionen Euro mit Platz 24 nur einen Platz im Mittelfeld belegen. Per Ende 2018 seien in Österreich laut ICI Global Daten 2019 Fonds verwaltet worden - das entspreche in etwa der aggregierten Fondsanzahl von Finnland, Dänemark und Norwegen.

Die effizientesten Fondsdomizile weltweit
Gemessen am durchschnittlichen Fondsvolumen je Domizil. Alle Werte per Ende 2018.

DOMIZIL/ FONDSVOLUMEN-DURCHSCHNITT (EUR-MILLIONEN)/ DOMIZIL-GESAMTVOLUMEN (EUR-MILLIARDEN)/ FONDSANZAHL (DOMIZIL)

1. United States/ 1.747,2/ 20.244,9/ 11.587
2. Netherlands/ 805,5/ 749,9/ 931
3. Sweden/ 530,8/ 334,9/ 631
4. Switzerland/ 516,3/ 479,1/ 928
5. United Kingdom/ 476,4/ 1.521,6/ 3.194
6. Ireland/ 332,4/ 2.421,5/ 7.285
7. Germany/ 313,7/ 2.029,2/ 6.468
8. China/ 311,6/ 1.544,6/ 4.957
9. India/ 289,2/ 260,0/ 899
10. Canada/ 280,8/ 1.347,1/ 4.797
11. Luxembourg/ 272,8/ 4.064,6/ 14.898
12. Finland/ 222,8/ 110,0/ 494
13. Italy/ 213,6/ 239,6/ 1.122
14. Denmark/ 189,8/ 126,4/ 666
15. France/ 167,7/ 1.812,0/ 10.804
16. Mexico/ 159,2/ 101,6/ 638
17. Belgium/ 153,3/ 147,5/ 962
18. Norway/ 139,4/ 120,6/ 865
19. Japan/ 128,2/ 1.576,0/ 12.294
20. Trinidad & Tobago/ 115,3/ 6,2/ 54
21. Spain/ 109,8/ 283,7/ 2.584
22. Brazil/ 96,8/ 1.658,8/ 17.131
23. Portugal/ 89,4/ 15,2/ 170
24. Austria/ 85,6/ 172,9/ 2.019
25. Chinese Taipei/ 84,9/ 72,9/ 859
26. New Zealand/ 82,4/ 51,8/ 629
27. South Africa/ 79,1/ 159,0/ 2.010
28. Slovakia/ 76,8/ 6,6/ 86
29. Philippines/ 69,8/ 4,3/ 61
30. Czechia/ 68,6/ 11,9/ 174
31. Poland/ 65,9/ 35,8/ 543
32. Romania/ 52,9/ 4,1/ 78
33. Hungary/ 39,6/ 17,5/ 441
34. Cyprus/ 35,5/ 2,4/ 69
35. Korea, Rep. of/ 29,5/ 424,5/ 14.371
36. Liechtenstein/ 27,9/ 44,6/ 1.599
37. Croatia/ 27,1/ 2,6/ 96
38. Argentina/ 25,5/ 13,9/ 544
39. Costa Rica/ 25,0/ 1,9/ 74
40. Slovenia/ 24,7/ 2,5/ 100
41. Greece/ 22,0/ 4,6/ 207
42. Malta/ 19,2/ 2,8/ 145
43. Chile/ 16,8/ 45,8/ 2.726
44. Turkey/ 16,3/ 6,5/ 398
45. Pakistan/ 13,1/ 3,6/ 272
46. Bulgaria/ 5,8/ 0,7/ 124

Quelle: ICI Global / e-fundresearch.com Data GmbH (10.04.2019/fc/n/s)