Erweiterte Funktionen

Online-Zahlungsverfahren und deren unterschiedliche Ausprägungen


02.06.21 22:30
fondscheck.de

Bad Marienberg (www.fondscheck.de) - Online-Stores sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Insbesondere im Zuge der Pandemie, bei der sogar Fans von traditionellen Geschäften dazu gezwungen waren, auf das Online-Shopping auszuweichen. Selbstverständlich bietet fast jedes Online-Geschäft unterschiedliche Methoden zum berührungslosen Bezahlen an. In diesem Beitrag werden Sie die gängigsten Online-Zahlungsmethoden und deren Hauptunterschiede kennenlernen.

Rechnungskauf


Der Rechnungskauf ist eines der häufigsten Online-Zahlungsmittel. Er basiert auf dem Prinzip "heute kaufen - später zahlen". Die Zahlungsfristen werden von den Händlern selbst festgelegt. Der Käufer kann in der Regel den Artikel innerhalb von zwei bis vier Wochen zahlen. Er zahlt lediglich die effektiven Warenkosten in Raten. Allerdings steigt bei Zahlungsverzug der Rechnungsbetrag, denn diese Zahlungsart ist für den Verkäufer mit gewissen Restrisiken behaftet. Der Rechnungskauf kann deshalb auch nur bei gewissen Artikeln angewandt werden.

Online-Zahlung per PayPal und Kreditkarte


Die direkten Bezahlmöglichkeiten nutzen neben den Online-Shops auch viele Online-Dienste. Beliebt sind Kreditkarten und Paypal, weil mit diesen Methoden die Transaktionen rasch und zuverlässig abgewickelt werden können. Für jeden Benutzer ist es möglich, ein eigenes Paypal-Konto kostenlos anzulegen, welches mit dem Bankkonto verbunden werden kann. Sie können auch mit Ihrem Paypal-Konto Einzahlungen vornehmen. Ist genügend Guthaben auf dem Konto verfügbar, erfolgt die Zahlung unmittelbar nach der Überprüfung. Während der Zahlung können Sie auch wahlweise Ihren Namen und Ihre Anschrift eingeben. Somit können Sie anonym Zahlungen tätigen. Zudem hat dieser Zahlungsdienst ein Käuferschutz-Programm, das Ihnen im Falle eines Betrugs erlaubt, Ihr Geld zurückzubekommen.

Insgesamt sind die Kreditkarten dem Paypal sehr ähnlich. Die Voraussetzung für die Zahlung per Kreditkarte über das Internet ist möglich, sofern eine gültige Kreditkarte von einer Bank oder einem Kreditinstitut vorhanden ist. Bei der Bezahlung in Online-Shops genügt es, wenn Sie die Kartennummer, den Namen des Karteninhabers, das Gültigkeitsdatum und den Sicherheitscode angeben. Falls auf ihrem Konto ausreichend Geld ist oder das Kreditkartenlimit noch nicht ausgeschöpft ist, wird Ihnen der Betrag umgehend abgebucht. In vielen Online-Services können Sie außerdem Ihre Bankkarte mit Ihrem Konto verbinden, um Abos zu begleichen.

Instant Banking-Überweisungen beim Online-Glücksspiel


Möglicherweise ist die Sofortüberweisung beim Online-Shopping nicht so beliebt wie einst, doch wird diese Methode heutzutage häufig bei Online-Glücksspielen verwendet. Auf dem Internet finden Sie inzwischen auch Sammlungen von Online-Casinos, die sofortige Überweisungen annehmen. Häufig muss man eine Einzahlung vornehmen oder schnell im Spiel Gewinne abheben, und diese Methode eignet sich perfekt in diesem Falle. Man kann sagen, dass die Sofortüberweisung auf den Glücksspielportalen ein großes Revival erlebt. Dennoch ist Online-Shopping und Glücksspiel eine gefährliche Situation, denn es kann passieren, dass Sie nicht bemerken, dass Sie bereits viel Geld ausgegeben haben. Digitales Geld auszugeben geht viel einfacher und schneller, da Sie es nicht in der Tasche haben.

Vorkasse durch Banküberweisung


Manche Unternehmen, zumeist kleinere Läden, fordern eine vollständige oder teilweise Vorkasse der Ware vor Versand. Dieses Verfahren sichert die Verkäufer gegen das Risiko des Kundenbetrugs ab. Bei einer Rücksendung der Ware wird das Geld zudem an den Kunden zurücküberwiesen. Die Methode der Vorkasse erfordert ebenfalls wenig Zeitaufwand. Die Überweisung wird in der Regel über Online-Banking getätigt. Bei der Bezahlung des Artikels werden Sie zur Webseite des Bezahldienstes umgeleitet, auf der Sie Ihre Bankverbindung angeben und die Bezahlung anschließend noch bestätigen können. Nach der Bezahlung werden Sie zurück zur Website des Händlers geleitet. Die Vorkasse ist für den Käufer kostenfrei, Verkäufer bezahlen allerdings eine Service-Gebühr für die Anforderung der Transaktion.

Wenn Sie noch mehr über die aktuellen Zahlungsmöglichkeiten der besten Internet Casinos lernen möchten, besuchen Sie Online Casino Mag! (02.06.2021/fc/n/s)