Erweiterte Funktionen

Janus Henderson Investors verstärkt deutsches Team mit der Ernennung von Marc Theis zum Sales Director Germany


01.10.18 11:00
Janus Henderson Investors

London (www.fondscheck.de) - Janus Henderson Investors, der weltweit führende aktive Vermögensverwalter, hat mit Wirkung vom 1. Oktober Marc Theis zum Sales Director Germany ernannt, so Janus Henderson Investors in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Er verstärkt das Vertriebsteam im Frankfurter Büro der Gesellschaft.

Marc Theis berichtet an Daniela Brogt, Head of Sales Germany, und wird das Team beim Ausbau der Marktposition von Janus Henderson Investors im Wholesale-Bereich unterstützen. Sein Vertriebsfokus wird dabei auf der Weiterentwicklung der Beziehungen zu Privatbanken, Dachfonds und unabhängigen Vermögensverwaltern liegen.

Marc Theis verfügt über sechs Jahre Erfahrung im Wholesale-Vertrieb an Privat- und Retailbanken, Vermögensverwalter und Multi-Family-Offices in Deutschland, Österreich und Luxemburg. Er war zuletzt für die Bantleon AG und davor bei MainFirst Asset Management tätig. Marc Theis hat einen Abschluss als Bachelor in International Business Administration von der Frankfurt School of Finance & Management und einen Mastertitel in International Economics & Finance von der University of Queensland in Brisbane, Australien.

Mit der Einstellung von Marc Theis wächst das deutsche Vertriebsteam von Janus Henderson Investors auf fünf Personen an. Damit unterstreicht der Asset Manager die Rolle, die der deutsche Markt in seinem weltweiten Geschäft einnimmt. In Kontinentaleuropa verwaltet Janus Henderson Investors ein Vermögen von EUR 32,9 Milliarden.

Daniela Brogt sagte anlässlich der Ernennung: "Marc Theis verfügt über Expertise und Erfahrung im Vertrieb einer breiten Palette an Produkten und Strategien, darunter insbesondere Fixed Income, Multi Asset, Equity und Equity Income. Damit bringt er die besten Voraussetzungen mit, um unsere Kundenbeziehungen zu vertiefen und unsere Position im etablierten deutschen Markt auszubauen." (01.10.2018/fc/n/p)