Finanzblogger Philipp Haas startet eigenen Aktienfonds - Fondsnews


04.10.21 15:12
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Der Finanzblogger Philipp Haas startet gemeinsam mit Axxion als Service-KVG und unter dem Haftungsdach der NFS Netfonds Financial Service seinen ersten Aktienfonds, der auf globale Wachstumsunternehmen setzt, so die Experten von "FONDS professionell".

Die Investmentstrategie des "Haas invest4 innovation"-Fonds umfasse neben zehn Kernpositionen ein breit diversifiziertes Anlageuniversum, bestehend aus qualitativ hochwertigen Wachstumsunternehmen verschiedener Branchen und Regionen. Damit ermögliche Philipp Haas als Berater des Fonds Anlegern erstmalig den Zugang zu seiner privaten Investmentstrategie in einem aktiv gemanagten Fondsportfolio, heiße es in einer begleitenden Aussendung. Bereits seit 2012 könnten Anleger den Handelsideen von Philipp Haas auf der Social-Trading-Plattform Wikifolio folgen.

Titelauswahl, Gewichtung und Risikosteuerung im Fonds würden anhand eigens entwickelter Investmentmodelle erfolgen, so die Botschaft. Um aussichtsreiche Unternehmen nach ihrem langfristig fairen Gewinnaussichten bewerten zu können, werde das so genannte "faire KGV" angewendet, die Haas als eine Weiterentwicklung der bekannten KGV-Kennzahl sehe. Dazu schaue sich Haas die wichtigsten Kernfaktoren eines Unternehmens an. Erst unter Berücksichtigung weiterer Subfaktoren entscheide ein Qualitätsrating über die Aufnahme der Aktie ins Anlageuniversum. Die optimale Gewichtung einer Position im Gesamtportfolio steuere indes das so genannte QFMA-Modell. Die Abkürzung QFMA stehe dabei für die wissenschaftlich bewiesenen Outperformancefaktoren Qualität, faires KGV, Momentum und Alphaidee. Auf Basis der individuellen Bewertung könne ein Einzeltitel somit eine Gewichtung zwischen 0,5 und maximal fünf Prozent annehmen.

Die "MakroMatrix" komplettiere die Modellreihe und bestimmt die Ländergewichtung und Risikosteuerung. Hierbei würden fünf wesentliche Bereiche, in denen Chancen und Risiken an den globalen Aktienmärkten entstehen könnten, wiederum auf fünf geografische Regionen übertragen, um deren Eintrittswahrscheinlichkeit und Auswirkung abschätzen zu können. Sie diene dem Fonds in erster Linie als Frühindikator bei erhöhter Crashgefahr der Märkte sowie zur Steuerung der Cashquote. (04.10.2021/fc/n/n)