Erweiterte Funktionen

Boutiquen-Plattform ernennt Fonds-Urgestein zu neuem Sales-Chef - Fondsnews


13.07.21 14:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Das in Frankreich ansässige Vertriebs- und Asset-Management-Netzwerk IM Global Partner hat Jamie Hammond zum stellvertretenden Vorstandschef und Leiter Vertrieb für die Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) ernannt, so die Experten von "FONDS professionell".

Er werde das "kontinuierliche Wachstum des Unternehmens mit direkter Verantwortung für die Geschäftsentwicklung der Gruppe in Europa unterstützen", heiße es in einer Pressemitteilung.

Hammond sei ein bekanntes Gesicht in der Fondsbranche. Bevor er zu IM Global Partner gekommen sei, sei er rund drei Jahre Europa-Chef von AllianceBernstein gewesen. Er sei im Januar 2016 zu dem Asset Manager gestoßen, und habe dort zunächst die Bereiche Vertrieb, Marketing und Kundenservice in der EMEA-Region verantwortet. Zuvor sei er 15 Jahre für Franklin Templeton Investments tätig gewesen, zuletzt als Chef der Einheiten in Großbritannien und als Managing Director für Europa. Weitere Karrierestationen würden Fiduciary Trust Company International, die von Franklin Templeton übernommen worden seien, und Hill Samuel Asset Management, dem Vermögensverwaltungsarm der Lloyds TSB Group umfassen.

IM Global Partners sei 2013 von Philippe Couvrecelle gegründet worden. Ziel des ehemaligen Vorstandschefs von Edmond de Rothschild Asset Management sei es gewesen, eine Plattform zu schaffen, die einer Gruppe von ausgesuchten Fondsboutiquen mit einem ausgewiesen guten Performance-Track-Record den Zugang zu größeren Vertriebseinheiten, aber auch institutionellen Investoren eröffne. 2020 habe die Gesellschaft die bekannte Luxemburger Oyster-Fondspalette vom Schweizer Bankhaus Syz übernommen. In diesem Jahr sei der Kauf des US-Vermögensverwalters Litman Gregory erfolgt. (13.07.2021/fc/n/p)