Erweiterte Funktionen

BMO Global Asset Management: Zukünftige Ausrichtung unter globaler Marke - Fondsnews


12.07.18 14:07
BMO Global Asset Management

London (www.fondscheck.de) - BMO Global Asset Management kündigt an, seine verbleibenden Produkte der Marke F&C Asset Management in die Marke BMO einzugliedern, so BMO Global Asset Management in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Dieser Entschluss beinhaltet im Wesentlichen die Übernahme des Markennamens BMO für alle offenen Fonds und Unternehmenseinheiten in Europa. Auch der Direktvertrieb wird dabei in die Dachmarke eingegliedert.

Die Umwandlung markiert einen weiteren wichtigen Schritt der laufenden Expansion von BMO Global Asset Management in der Region EMEA (Europa Naher Osten, Afrika) und soll, nach der Übernahme von F&C Asset Management im Jahr 2014, die weltweite Angebotspalette zusätzlich stärken.

BMO Global Asset Management ist in der EMEA Region bereits seit 2014 auf Expansionskurs In dieser Zeit eröffnete der kanadische Vermögensverwalter sieben Büros in sechs Ländern, davon zwei in Paris, ein zusätzliches deutsches Büro in München sowie weitere Niederlassungen in Mailand, Stockholm, Madrid und Genf.

David Logan, Head of Distribution bei BMO Global Asset Management:

"Die Kunden suchen verstärkt nach Anbietern für starke internationale Anlagelösungen. Unser Ziel ist es seit jeher, unseren Kunden einen unkomplizierten Zugang zu Investmentlösungen zu ermöglichen. Durch die Zusammenführung globaler und lokaler Kompetenzen unter einer gemeinsamen Marke können wir diesem Anspruch nun noch besser gerecht werden. Außerdem vereinfachen wir so die Kommunikation mit unseren Kunden in sämtlichen Regionen."

"Die Investitionen, die wir in EMEA in den vergangenen drei Jahren für das Unternehmen und die Marke BMO Global Asset Management getätigt haben, bilden eine solide Grundlage für die Fortsetzung unseres Wachstumskurses in Großbritannien, EMEA und weltweit." (12.07.2018/fc/n/s)