Acatis-Fonds nimmt wieder frisches Geld an - Fondsnews


06.08.18 14:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Der Frankfurter Asset Manager Acatis hat den Soft Close für seinen Mischfonds Acatis Elm Konzept aufgehoben, so die Experten von "FONDS professionell".

Seit dem 13. Juli 2018 müssten Anleger den Ausgabeaufschlag in Höhe von drei Prozent nicht mehr zahlen. Das gehe aus einer Mitteilung hervor, die FONDS professionell ONLINE vorliege. Den Ausgabeaufschlag habe die Gesellschaft seit Ende 2016 erhoben. Ein solches Vorgehen sei eine von mehren Varianten für einen Soft Close.

Acatis habe den Fonds durch das Agio, das der Gesellschaft und nicht dem Vermittler zufließe, unattraktiv für neue Anleger und auch für Inhaber von Sparplänen machen wollen. Der Grund: Das Fondsvolumen sei damals mit rund 122 Millionen Euro zu groß geworden. "Ein Teil des Portfolios setzt sich aus Aktien und Anleihen von Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von unter 200 Millionen Euro zusammen", habe der Vermögensverwalter damals geschrieben. "Das Fondsmanagement möchte weiterhin in diese Unternehmen investieren können. Dies ist aber nur möglich, wenn das Fondsvolumen nicht unbegrenzt anwächst, sondern idealerweise nur durch die erzielte Performance steigt."

Mittlerweile sei das Portfolio, als dessen offizieller Fondsberater der Lübecker Finanzdienstleisters Ehrke und Lübberstedt fungiere, aber nur noch 81 Millionen Euro schwer. Zudem würden die Verantwortlichen, die einer Value-Strategie folgen würden, offenbar auch wieder Anlagemöglichkeiten sehen, sodass das Ende des Soft Close beschlossen worden sei. (06.08.2018/fc/n/s)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
116,25 € 116,28 € -0,03 € -0,03% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0280778662 A0LGV7 127,37 € 116,25 €