Nachgehakt: Die Pläne der Fondshäuser für 2019 - Teil 10 - Fondsnews


08.01.19 09:20
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Der FONDS professionell KONGRESS rückt in großen Schritten näher, so die Experten von "FONDS professionell".

Im Januar würden sich wieder 222 Aussteller in Mannheim präsentieren. Die Redaktion habe die teilnehmenden Asset Manager nach ihren Plänen für das neue Jahr befragt.

Heftige Börsenbeben, ein eskalierender Handelskonflikt zwischen Europa, den USA und China sowie lähmende Brexit-Verhandlungen: Das Jahr 2018 habe einmal mehr spannende Themen und nervenaufreibende Ereignisse für Finanzprofis bereitgehalten. Umso interessanter sei die Frage, wie sich diverse Fondsgesellschaften auf das neue Jahr vorbereiten würden, was sie für 2019 geplant hätten und auf welche Produkte sie dabei setzen würden.

Die Redaktion habe daher jene Investmenthäuser, die am FONDS professionell KONGRESS in Mannheim teilnehmen würden, zu ihren Produkt- und Vertriebsplänen befragt. Dabei zeige sich, dass für das Gros der 140 befragten Fondshäuser neben nachhaltigen Investments vor allem Volatilitätsstrategien ganz oben auf der Favoritenliste stünden.

In diesem Teil der zweiwöchigen Reihe stelle FONDS professionell ONLINE die konkreten Vorhaben der Aussteller aus dem Asset-Management-Sektor vor.

Was würden die Investmentgesellschaften, die am FONDS professionell KONGRESS teilnehmen würden, für das Jahr 2019 planen? Die Redaktion habe bei den Fondshäusern mit dem Firmennamen P bis R nachgefragt.

Patriarch Multi-Manager GmbH: Neu aufgestellt
Produkte: Die Patriarch Multi-Manager habe zwei Wünsche ihrer Partner umgesetzt. Zum einen gebe es die ETF-Fondsvermögensverwaltung mit dem Patriarch Vermögensmanagement (ISIN LU0219307419 / WKN A0EQ04) nun auch als Fonds. Zum anderen sei das institutionelle Balanced-Mandat Patriarch Classic Trend 200 mit identischer Kostenstruktur, aber ohne Mindesteinstiegsgröße für alle Kunden geöffnet worden. Diese beiden erprobten Mandate, beraten von DJE Kapital beziehungsweise StarCapital, würden 2019 im Fokus stehen.

Vertrieb/Service: Für die Kundenbetreuung habe Patriarch Multi-Manager sein Team jüngst mit Martin Evers und Uwe Lampe verstärkt. Beide würden zusätzliche Erfahrung aus der Endkundenberatung mitbringen und sollten für die B2B-Kundschaft sicherstellen, dass sich das Team in deren aktuelle Anforderungen besser hineinversetzen könne.

Pictet Asset Management: Neue Strategien
Produkte: Sowohl auf der Themenfondsseite als auch im Bereich Total Return wolle Pictet AM 2019 erfolgversprechende Produktneuheiten anbieten. SmartCity (ISIN LU0503634221 / WKN A1CYMB) sei ein Fondsthema, das vor allem Retailkunden ansprechen solle. Hierzu biete der Fondsanbieter begleitende Roadshows und vertiefende Informationsworkshops an. Neue Total-Return-Strategien würden sich vor allem mit japanischen Aktien long/short und Schwellenländeranleihen long/short befassen.

Vertrieb/Service: Im kommenden Jahr sollten die digitalen Marketingaktivitäten, vor allem im Bereich Social Media, ausgeweitet werden. Außerdem werde es eine deutsche Version der Expertenseite "mega.online" geben. Diese Internetseite beinhalte Beiträge und Videos führender Akademiker, Wissenschaftler und Unternehmer, die aktiv in den Bereichen Nachhaltigkeit, Technologie, Gesundheitswesen, alternative Energien und Landwirtschaft tätig seien.

PIMCO Deutschland: Lösungen für volatile Märkte
Produkte: Anleger seien weiterhin auf der Suche nach geeigneten Anlagelösungen für das erwartete volatilere Marktumfeld, sei PIMCO überzeugt. Das Team halte flexible Anleihenstrategien mit globalem Anlageuniversum und weitreichender Freiheit des Managers für die richtige Lösung und habe deshalb auf Basis des PIMCO GIS Income Fund mit dem PIMCO GIS Low Duration Income Fund eine defensivere Version aufgelegt, speziell für ein Umfeld potenziell steigender Renditen. Darüber hinaus werde der ebenfalls flexible, aber eher defensivere Asset-Allocation-Fonds PIMCO GIS Dynamic Multi-Asset Fund im Februar 2019 drei Jahre alt und mit einem starken Drei-Jahres-Track-Record das Spektrum an flexiblen Anlagelösungen komplettieren.

Vertrieb/Service: PIMCO plane, die Unterstützung der Vertriebspartner vor Ort zu verstärken und habe den Onlineservice um eine Weiterbildungsplattform sowie Modellportfolios ergänzt.

Prima Fonds: Null Toleranz bei Umweltsünden
Produkte: Nachhaltige Investmentfonds würden immer mehr in den Fokus rücken. Für Berater und Anleger bleibe die Unterscheidung zwischen "echten" grünen Investments und solchen, die sich oft nur zu Werbezwecken einen grünen Anstrich verpassen würden problematisch. Der Prima - Global Challenges berücksichtige strenge Ausschlusskriterien und investiere gezielt in Unternehmen, die einen positiven Beitrag zu den sieben globalen Herausforderungen leisten würden. Zusätzlich würden alle Unternehmen des Fondsportfolios veröffentlicht.

Vertrieb/Service: Neue Lösungen, wie Berater Nachhaltigkeit für ihre Kunden greifbarer machen könnten, sollten durch Webinare und Schulungen vermittelt werden. Zusätzliche Vertriebsunterstützung würden Vertriebspartner durch Referenten zum Thema Nachhaltigkeit bei Kundenveranstaltungen und Endkunden-Webinaren erhalten, die kostenfrei gemeinsam mit Vertriebspartnern durchgeführt würden.

Prime Capital: Marktneutrale Strategien
Produkte: Prime Capital werde 2019 weiter an dem Ausbau seines UCITS-Angebots arbeiten. Neben der Multi Asset Absolute Return Strategie Gateway ­Target Beta Ucits Fund, welche ein All-Wetter Produkt darstelle, solle auch eine marktneutrale Investmentstrategie aufgelegt werden. Hier werde es sich wieder um einen UCITS-konformen, systematisch gemanagten Investmentfonds handeln. Das Haus rechne mit weiterhin volatilen Kapitalmärkten und sehe in solch einem Umfeld long-Vola-Ansätze strukturell im Vorteil. Hier wolle man als einer der ersten Asset Manager Long/Short Equity Index-Paare gegeneinander handeln.

Vertrieb/Service: Im Jahr 2019 sollten Investoren mit einer kontinuierlich wachsenden Transaktions-Infrastruktur rechnen können. Prime Capital wolle hier sukzessive weitere Vertriebs- und Transaktions-Plattformen anbinden und sich weiter als Liquid-Alternative Asset Manager positionieren.

QC Partners: Volatilitätsstrategien im Fokus
Produkte: 2019 sollte das interessante Umfeld für Volatilitätsstrategien bestehen bleiben, erwarte QC Partners. Das Haus biete Anlageformen mit geringer Abhängigkeit von anderen Assetklassen. Drei unterschiedliche Rendite-Risiko-Profile stünden dabei zur Verfügung: Der QCP Funds - Risk­Protect (ISIN LU0702030577 / WKN A1JNET) zeichne sich durch ein rentenähnliches Chance-Risiko-Profil aus, während der QCP Funds - VolatilityIncome eine reine Volatilitätsstrategie im Publikumsfondsmantel mit dynamischem Chance-Risiko-Profil verfolge. Der QCP PremiumIncome wiederum liege näher am Aktienmarkt, bei gleichzeitiger Absicherung der Drawdowns. Darüber hinaus seien Lösungen für institutionelle Kunden jederzeit umsetzbar.

Vertrieb/Service: QC Partners orte eine steigende Nachfrage nach Volatilitätsstrategien und werde daher das Team erweitern und die Portfolios konsequent diversifizieren.

Quantex AG: Mehr Rendite mit Value
Produkte: Für die Schweizer Fondsboutique Quantex liege der Fokus auf einer Optimierung der Rendite - und nicht auf einer möglichst breiten Fondspalette. Aus diesem Grund konzentriere sich der 2003 gegründete Asset Manager auf den bestehenden Quantex Global Value Fund, der in den Zehn-Jahres-Performance-Rankings bei Citywire weit oben zu finden sei und schon mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden sei, berichte die Gesellschaft. Als global investierender und quantitativ verwalteter Value-Fund solle das Produkt eine Kernanlage für den Aktienteil jedes Depots darstellen.

Vertrieb/Service: Quantex plane die Teilnahme an Business-to-Business-Tischgesprächen in mehreren deutschen Städten sowie individuelle Besuche nach Absprache. Der im Jahr 2008 aufgelegte Aktienfonds Quantex Global Value sei mittlerweile auf allen gängigen deutschen Plattformen zu finden.

Raiffeisen KAG: Investieren mit Verantwortung
Produkte: 2019 setze die Raiffeisen KAG weiterhin auf das Thema Nachhaltigkeit (SRI). Das beinhalte neben der Auflage und dem Management einer Reihe hochwertiger Nachhaltigkeitsfonds - darunter der Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Mix und der Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Momentum - unter anderem auch die aktive Nutzung von Stimmrechten bei Aktionärsversammlungen und die Bereitstellung fundierter Informationen für Anleger. Generell habe sich gezeigt, dass das Investment in die nachhaltig besten Unternehmen und Emittenten zu stabilen und im Vergleich zu traditionellen Investments zumindest gleichwertigen oder auch besseren Erträgen führen könne.

Vertrieb/Service: Die Raiffeisen KAG optimiere ihre Produktpalette nachhaltig gemanagter Fonds laufend. Im Rahmen von Veranstaltungen und Vorträgen sowie persönlichen Gesprächen werde der Schwerpunkt Nachhaltigkeit den Kunden und Vertriebspartnern nähergebracht.

RAM: Artificial-Intelligence-Faktoren
Produkte: RAM Active Investments nutze seit 2018 Artificial-Intelligence-/Deep-Learning-Faktoren in seinen systematischen Aktienfonds. Zudem sehe das Unternehmen seitens seiner Kunden ein großes Interesse an beta-neutralen Long/Short-Aktienfonds auf europäische und Emerging-Markets-Aktien. RAM habe auf die verstärkte Nachfrage reagiert und 2017 einen globalen L/S-Aktienfonds lanciert. Das Fondsmanagement strebe bei diesen Produkten beständige absolute Erträge an, die eine geringe Korrelation zu Aktienerträgen aufweisen würden und somit unabhängig von der allgemeinen Marktentwicklung seien.

Vertrieb/Service: RAM wolle seine Vertriebsaktivitäten in Deutschland kontinuierlich ausbauen und erweitern. Ein besonderes Augenmerk gelte dabei den Wholesale-Aktivitäten mit der persönlichen Betreuung von Vertriebspartnern. Außerdem solle die Präsenz mit Veranstaltungen und Roadshows ausgebaut werden.

Robeco: Konsum, Digitalisierung & E-Mobilität
Produkte: Das Thema Digitalisierung sei allgegenwärtig. Sie verändert die Art, wie wir leben und arbeiten, so die Experten von "FONDS professionell". Deshalb setze Robeco auch 2019 auf Trendfonds wie den Robeco Global Consumer Trends & Fintech Equities. Auch der Start in das Zeitalter der Elektromobilität eröffne neue Anlagechancen. Langfristig würden nicht nur die meisten PKWs, sondern auch Busse, Lkws und Fähren einen Elektroantrieb haben. Im Gleichklang mit der Elektrifizierung des Transportsektors würden sich neue Geschäftsmodelle in den Bereichen "Shared Mobility" & "Connected Services" herausbilden. Mit dem RobecoSAM Smart Mobility sollten Anleger an der E-Mobilität partizipieren.

Vertrieb/Service: Robeco werde 2019 seine Roadshow Diversify fortsetzen. Das Fondshaus starte im neuen Jahr außerdem mit zwei Online-Weiterbildungsmodulen zu den Themen "Sustainability Investing" und "Factor­Investing".

Robert Beer: Risikoadjustierte Strategien
Produkte: Vor dem Hintergrund des schwierigen Zinsumfeldes fühle sich Robert Beer Investment mit seinen risikoadjustierten Aktienstrategien gut positioniert. Besonders die bekannten Strategien LuxTopic - Aktien Europa (ISIN LU0165251116 / WKN 257546, A; ISIN LU0592234537 / WKN A1JFAE, B) und LuxTopic - Flex würden sich für dieses Umfeld eignen und damit für Anleger, die in Aktienmärkte investieren wollten, aber eben mit geringeren Risikoparametern. Robert Beer Investment blicke auf 30 Jahre Kapitalmarkterfahrung zurück und habe sich zum Ziel gesetzt, das Risiko des Aktienmarktes in Form von Volatilität und Drawdown zu reduzieren. Zusätzlich strebe das Fondsmanagement auch danach, eine ansprechende Rendite zu erwirtschaften.

Vertrieb/Service: Schwerpunkt der Vertriebsaktivität bleibe für Robert Beer Investment der persönliche und individuelle Kontakt mit den Geschäftspartnern.

Rouvier: Suche nach dem "Investmentbabo 2019"
Produkte: Rouvier Associés bleibe seinem Stockpicking-Ansatz treu und verstärke die Unterstützung im Vermögensaufbau mit dem Rouvier Umschichtungsplan, der es ermögliche, aus einer Kombination der Rouvier Fonds auch Einmalanlagen des Kunden mit geringen Schwankungsrisiken sukzessive in den Rouvier Valeurs zu investieren.

Vertrieb/Service: In Kooperation mit dem Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen suche Rouvier Associés den "Investmentbabo 2019". Der "Investmentbabo" beschreibe jemanden, der sich in Sachen Investments auskenne und an dem man in bestimmten Fragen nicht vorbeikomme. Bis September 2019 würden auf verschiedenen Events insgesamt 20 "Investmentbabos" gekürt. Im Oktober 2019 werde der "Ober-Investmentbabo" im Headquarter von Rouvier Associés aus 20 qualifizierten Teilnehmern in einem spannenden Finale gekürt. (News vom 02.01.2019) (08.01.2019/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
9,84 € 9,85 € -   € 0,00% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0219307419 A0EQ04 10,93 € 9,68 €
Werte im Artikel
20,50 plus
+0,90%
1.006 plus
+0,65%
128,93 plus
+0,60%
121,00 plus
+0,32%
185,07 plus
+0,21%
171,65 plus
+0,18%
105,60 plus
+0,16%
107,05 plus
+0,07%
109,14 plus
+0,05%
109,75 plus
+0,01%
158,68 plus
0,00%
10,00 plus
0,00%
219,30 minus
-0,14%
91,98 minus
-0,81%