Erweiterte Funktionen

Geldanlage im Internet immer beliebter


05.01.22 14:45
fondscheck.de

Bad Marienberg (www.fondscheck.de) - Der Direktvertrieb von Finanzprodukten im Internet wird immer beliebter. Kunden verlieren die Scheu vor dem Direktabschluss und informieren sich davor ausgiebig im Internet. Gerade im Finanzbereich ist das Angebot in den letzten Jahren stetig gewachsen. Es ist aber nicht nur das Informationsangebot, wofür sich Kunden interessieren. Es kann auch das Anlageprodukt im Vordergrund stehen. Zum Beispiel kann das Interesse des Anbieters im Bereich der langfristigen Aktienveranlagung liegen. Alternativ dazu kann der Anbieter auch einen Fokus auf das Trading legen und beispielsweise ausgewählte Trading-Produkte offerieren. Dazu zählen zum Beispiel Optionsscheine oder Turbo-Endprodukte.

Die Bedeutung des hohen Rankings bei Google


Je nach Fokus muss beim SEO auch dieser Bereich in den Mittelpunkt gestellt werden. Sie sollten also bei der Festlegung der Keywords auf ihren unternehmerischen Vertriebsschwerpunkt legen. Es ist aber nicht nur das Ranking, welches entscheidend für Ihren Vertriebserfolg der Finanzprodukte ist. Gerade im E-Commerce oder Online-Vertriebsbereich zählt jede Millisekunde. Wenn Sie auf der Amazon-Webseite beobachten, dann stellen Sie sehr kurze Wege fest. Vom Auffinden des passenden Produktes bis hin zum Kauf-Button sind es nur wenige Klicks. Nach diesem Prinzip sollte auch ihre Vertriebs-Webseite von Finanzprodukten aufgebaut sein. Schnelligkeit muss aber auch nach der Ladezeit der Webseite definiert werden. Auch hier liegt der Fokus bei Vertriebs-Webseiten. Für Kunden und Kundinnen ist wohl nichts störender als eine Webseite, die sich nur selbst sehr langsam lädt. Das ist mindestens so störend wie eine Webseite, bei der sich der Kauf nicht schnell genug abwickeln lässt. Wenn die Finanzprodukte also direkt vertrieben werden, dann sollte eine schnelle Ladezeit garantiert sein.

Der Einfluss der Ladegeschwindigkeit auf den Vertriebsumsatz


Wenn sich die Webseite zu lange lädt, dann spüren Sie das sofort beim Umsatz bzw. bei den Geschäftsabschlüssen. Im Fachjargon spricht man auch von der Pagespeed bzw. darauffolgend der Pagespeed Optimierung, falls sich die Seite zu langsam lädt. Letztlich hat eine hohe Pagespeed auch Einfluss auf ihr SEO-Ranking. Dazu muss man wissen, dass Google eine gute User Erfahrung schätzt. Es wird als ein wichtiger Faktor gesehen, um die Qualität der Webseite zu bestimmen. Google hat deshalb auch die Pagespeed zum Rankingfaktor erhoben. Daher sollten Sie immer die Ladegeschwindigkeit der Webseite im Auge behalten. (05.01.2022/fc/n/s)