Erweiterte Funktionen

ETHENEA und MainFirst starten mit neuer Gesellschaft für Vertriebsunterstützung ins Jahr 2019 - Fondsnews


09.01.19 13:45
ETHENEA

Munsbach (www.fondscheck.de) - ETHENEA Independent Investors S.A. und MainFirst Asset Management legen ihre Vertriebsunterstützung in einer neu gegründeten Gesellschaft zusammen, so ETHENEA und MainFirst Asset Management in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Das neue Unternehmen, FENTHUM S.A., mit Hauptsitz in Luxemburg, vereinigt die Business Development Services (BDS) von ETHENEA und MainFirst unter einem Dach. FENTHUM übernimmt ab sofort die Aktivitäten zur Vertriebsunterstützung beider Asset Manager.

"Mit FENTHUM schaffen wir Synergien und bündeln bereits bestehende Kompetenzen", sagt Thomas Bernard, CEO bei ETHENEA Independent Investors S.A.. "Wir freuen uns, dadurch einen Mehrwert im Bereich Kundenservice für unsere Anleger geschaffen zu haben. Die Unabhängigkeit beider Asset Manager bleibt dabei vollständig gewahrt. FENTHUM übernimmt lediglich die Vertriebsunterstützung, das Portfolio Management von ETHENEA ist davon nicht betroffen."

Aus der Zusammenlegung der BDS-Teams ergeben sich Vorteile auf Länder- und Kundenebene sowie in den Bereichen Produktangebot, Service, Ressourcen, Kundenkontakt und Marktpräsenz. Beide Asset Manager verfügen über etablierte BDS-Teams, konzentrierten sich jedoch bislang auf regional unterschiedliche Märkte und Kundenkreise. FENTHUM vereint nun die lokalen Teams und ihre jeweiligen Expertisen. Durch die Bündelung der Vertriebsunterstützung in den einzelnen Ländern werden die BDS-Teams personell gestärkt und können somit einen größeren Kundenkreis erreichen und diesem einen optimierten Service anbieten.

"Das kombinierte Angebot von ETHENEA und MainFirst bietet die optimale Auswahl an Portfoliolösungen für jedes Kundenprofil", sagt Dominic Nys, Executive Director und Global Head of Business Development bei FENTHUM S.A.. "Mit dem größeren und breiter aufgestellten Team können wir den bestmöglichen Kundenservice bieten. FENTHUM unterstützt ETHENEA und MainFirst darin, Bestandskunden einen noch besseren Service bieten zu können und Neukunden durch eine attraktive Fondspalette zu überzeugen."

Alle drei Unternehmen, MainFirst Asset Management, ETHENEA und FENTHUM, gehören mehrheitlich der Haron Holding. Mit Gründung der FENTHUM fokussieren sich die drei Schwesterunternehmen noch stärker auf ihr Kerngeschäft: ein breites Angebot im Bereich Asset Management mit exzellentem Service für Kunden. (09.01.2019/fc/n/s)