Erweiterte Funktionen

Verwaltetes Privatanleger-Vermögen: 2019 könnte zu einem der erfolgreichsten Wachstumsjahre werden


06.12.19 14:23
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Wer kann mit seinen Produkten im Retailgeschäft abräumen? "FONDS professionell" hat 119 Asset Manager zum verwalteten Privatanleger-Vermögen befragt, so die Experten von "FONDS professionell".

Resultat: 2019 könnte zu einem der erfolgreichsten Wachstumsjahre werden.

13.961 Milliarden Euro: Bei diesem eindrucksvollen Betrag handele es sich um eine Summe, deren einzelne Komponenten nicht durch eine einfache Internetsuche gefunden werden könnten. Nämlich um die verwalteten Privatkundengelder von insgesamt 119 in Deutschland und Österreich aktiven Fondsanbietern.

Nur die wenigsten Unternehmen würden diese Zahl für einzelne Anlegergruppen getrennt ausweisen, in der Regel werde ausschließlich ein Gesamtvolumen (Assets under Management) veröffentlicht, das sich aus dem institutionellen und dem Privatkundengeschäft zusammensetze. Dadurch habe es sich bisher schwierig gestaltet, einen Überblick über die verwalteten Privatkundengelder zu erhalten. "FONDS professionell" habe es genau wissen wollen und habe die Zahlen direkt bei den Fondsanbietern erfragt.

Immerhin 98 der 119 befragten Vermögensverwalter hätten das ihnen anvertraute Retail-Vermögen im Halbjahresvergleich ausweiten können. Mit einer Steigerung von 15,2 Prozent im Vergleich zum Jahresende 2018 fehle nicht mehr viel, um das bisher beste der vergangenen fünf Jahre zu übertreffen: 2014 sei das Retail-Vermögen laut der Auswertung der Experten um 17,2 Prozent gestiegen. Bleibe ein Börsenbeben aus, dürfte das Wachstum 2019 über dem damals erreichten Niveau liegen. (06.12.2019/fc/n/s)