Türkei 75 Plus erhält Bewertung AA


28.03.07 12:32
TELOS GmbH

Wiesbaden (aktiencheck.de AG) - Der Fonds Türkei 75 Plus ist ein aktiv gemanagter Aktienfonds, der sich auf die größten türkischen Unternehmen konzentriert, so die Experten der TELOS GmbH.

Der Fondsmanager sei türkischer Nationalität und manage den Fonds überwiegend von Istanbul aus. Diese räumliche Nähe zu den für ein Investment infrage kommenden Unternehmen sowie die mentale Verbundenheit kämen dem gesamten Investmentprozess zugute. Da die Anlagewährung der Euro sei und kein Währungshedge erfolge, sei der Fonds Wechselkursrisiken ausgesetzt.

Das Anlageuniversum bestehe hauptsächlich aus Werten des ISE 100-Indexes. Allerdings komme ein Teil der dort gelisteten Titel aufgrund einer zu niedrigen Liquidität von vornherein nicht für ein Investment infrage. Der Fondsmanager sei bestrebt, ein im Vergleich zum ISE 100 besser diversifiziertes Portfolio zu konzipieren. Aus diesem Grund seien Richtlinien für die maximale Konzentration des Fondsvolumens auf einzelne Sektoren definiert worden.

Ausgangspunkt des Investmentprozesses sei die Einschätzung des für am wahrscheinlichsten gehaltenen Wirtschaftsszenarios. Darauf basierend würden die Wachstumsperspektiven einzelner Branchen ermittelt und die Struktur für die Branchenallokation des Portfolios festgelegt. Die Einzeltitelauswahl folge einem klassischen Bottom-Up-Ansatz. Dabei komme zunächst eine modellgestützte quantitative Betrachtung typischer Value-Kennzahlen zum Einsatz. Anschließend erfolge eine kritische Analyse qualitativer Aspekte, wie z.B. der Unternehmensstrategie.

Der überwiegende Teil der Investitionen werde vor einem mittel- bis langfristigen Zeithorizont von etwa drei bis vier Jahren getätigt. Für den Fall politischer Unsicherheiten, die eine höhere Volatilität für Aktienmärkte mit sich bringen würden (beispielsweise vor Wahlen), sei der Fondsmanager bemüht, das Portfolio defensiv auszurichten.

Auf eigene Analysten - und damit ein internes Research - werde bewusst verzichtet, um Interessenkonflikte von vornherein auszuschließen. Um die Plausibilität und Qualität der Inputdaten zu prüfen, erfolge ein Abgleich der Researchberichte verschiedener türkischer und internationaler Broker. Die personellen Ressourcen im Fondsmanagement seien begrenzt, zumal nur der Fondsmanager die meiste Zeit vor Ort in Istanbul sei, während die weiteren drei Teammitglieder den Investmentprozess und die Analysen von Frankfurt aus begleiten und unterstützen würden.

Der Fonds habe seit seiner Auflegung in 1998 Wertzuwächse verzeichnen können. Die Sharpe-Ratio weise in der rollierenden Betrachtung über ein Jahr stärkere Ausschläge auf. Über einen längeren Betrachtungszeitraum stabilisiere sich die Kennzahl jedoch.

Der Fonds Türkei 75 Plus erhalte nicht zuletzt wegen der effektiven Ausnutzung der Nähe des Portfoliomanagers zum türkischen Markt im Rahmen eines strukturierten Investmentprozesses die Bewertung AA. (Ausgabe 02/2007) (28.03.2007/fc/a/f)