Sauren Stable Absolute Return-Fonds: 03/2020-Bericht, Wertrückgang von 4,8% - Fondsanalyse


07.04.20 10:00
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Infolge der erwarteten negativen ökonomischen Auswirkungen der von den Regierungen verordneten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus kam es im März zu deutlichen Kursverlusten an nahezu allen Märkten, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Stable Absolute Return.

Die Aktienmärkte hätten innerhalb des Monats einen Kurssturz in historisch einzigartiger Dimension hinsichtlich Ausmaß und Schnelligkeit erlebt. An den Anleihenmärkten sei es aufgrund der Risikoaversion der Marktteilnehmer zu einer deutlichen Erhöhung der Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen und besonders bei Hochzinsanleihen gekommen, was zu signifikanten Kursverlusten der Anleihen geführt habe.

Der Sauren Stable Absolute Return A habe in diesem Umfeld einen Wertrückgang in Höhe von 4,8% hinzunehmen gehabt.

Die aktienorientierten Absolute-Return-Fonds hätten den Monat in großer Mehrzahl mit Verlusten abgeschlossen. Den deutlichsten Wertrückgang in Höhe von 8,3% habe der von Tom Hearn, Christian Fiesser und Leo Perry verwaltete Ennismore European Smaller Companies Fund (ISIN IE00B3TNSW80 / WKN A1H78A) hinzunehmen gehabt, der bei einem Netto-Marktexposure von rund 20% auch unter der besonders schwachen Entwicklung von Nebenwerten gelitten habe. Dagegen habe sich der von Ben Wallace und Luke Newman verantwortete Janus Henderson UK Absolute Return Fund (ISIN GB00B5KKCS68 / WKN A1J6JZ) mit einer moderaten Wertminderung in Höhe von 0,4% ebenso gut behaupten können wie der von Charles-Henri Nême verwaltete Exane Ceres Fund mit einem leichten Verlust in Höhe von 0,2%. Der von David Tovey verwaltete BlackRock European Absolute Return Fund habe sogar eine Wertsteigerung in Höhe von 2,6% erzielt.

Die Event Driven Fonds des Portfolios hätten im März deutliche Wertrückgänge hinzunehmen gehabt. Die schwerpunktmäßig auf Übernahmesituationen fokussierten Strategien hätten unter Kursverlusten bei Aktien von in Übernahmeprozessen befindlichen Unternehmen gelitten. Außerdem sei allgemein die Unsicherheit gestiegen, ob alle Übernahmen wie geplant vollzogen werden könnten. Dadurch hätten sich die so genannten Merger Arbitrage Spreads auf Niveaus ausgeweitet, wie es sie zuletzt in der Finanzkrise 2008 gegeben habe.

Im Segment der Global Macro Fonds hätten die beiden vornehmlich auf die Renten- und Währungsmärkte ausgerichtete Fonds Verluste aufgewiesen. So habe der von Mark Dowding verwaltete BlueBay Global Sovereign Opportunities Fund um 5,2% nachgegeben. Der von Vince Feng und Will Li verwaltete, grundsätzlich alle Anlageklassen einbeziehende KLS Arete Macro Fund habe in dem turbulenten Marktumfeld eine Wertsteigerung in Höhe von 1,6% erzielt.

Die Experten von Sauren hätten im März eine Vielzahl von Gesprächen mit Fondsmanagern geführt und ihre Portfoliopositionierung vor dem Hintergrund der Marktentwicklung nochmals sorgfältig analysiert. Insgesamt sähen die Experten das Portfolio für die kommenden Herausforderungen als gut diversifiziert und positioniert an. (Stand vom 31.03.2020) (07.04.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
9,87 € 9,86 € -   € 0,00% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1525525306 A2AN1Y 10,21 € 9,35 €
Werte im Artikel
109,09 plus
+1,07%
19,68 plus
+0,82%
141,64 plus
+0,73%
1,60 plus
+0,19%
-    plus
0,00%
17.687 minus
-0,03%