Rückzug aus Nebenwertefonds empfohlen


09.10.07 17:15
FONDS im Visier

Sankt Augustin (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "FONDS im Visier" raten unverändert dazu, sich aus Nebenwertefonds zugunsten breit streuender Standardwertefonds zurückzuziehen.

Seit 2003 befänden sich die Börsen in einer Hausse. Diese sei nach Ansicht der Experten vornehmlich von den Small- und Midcaps getragen worden. Unter den Nebenwertefonds hätten sich vor allem der Swisscanto EF SM Caps (CH) (ISIN CH0002779608 / WKN 972129) und der Schroders ISF Swiss Small & Mid Cap als Investment qualifiziert.

Das Swisscanto-Fondsmanagement generiere seit Jahren eine unterdurchschnittliche Schwankung gegenüber der Vergleichsgruppe und gleichzeitig überdurchschnittlichen Wertsteigerungen. Im letzten Jahr sei ein Plus von 38,2% erzielt worden, während der Durchschnitt lediglich auf ein Plus von 31,7% komme.

Dem Swisscanto-Fonds sei seit Jahren der Schroders ISF Swiss Small & Mid Cap auf den Versen. So habe der Fonds in 2006 ein Plus von 40,3% vorzuweisen, womit er der Beste seiner Vergleichsgruppe gewesen sei.

Grundsätzlich sollte der Rückzug aus Nebenwertefonds zugunsten breit streuender, eher auf Standardwerte setzender Fonds fortgesetzt werden. Wer dennoch eine Nebenwertebeimischung halten möchte, kann zu gleichen Teilen auf die Fonds von Swisscanto und Schroders setzen, so die Experten von "FONDS im Visier". (Ausgabe 19 vom 09.10.2007) (09.10.2007/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
771,72 plus
+0,44%