Deka-Global ConvergenceRenten-Fonds: 05/2020-Bericht, erfreuliche Wertentwicklung im Mai - Fondsanalyse


30.06.20 11:00
Deka Investment

München (www.fondscheck.de) - Das Anlageziel des Investmentfonds Deka-Global ConvergenceRenten CF ist mittel- bis langfristiger Kapitalzuwachs durch die Vereinnahmung laufender Zinserträge sowie durch eine positive Entwicklung der Kurse der im Sondervermögen enthaltenen Vermögenswerte, so die Experten von Deka Investment.

Die Anlagen würden überwiegend in verzinslichen Wertpapieren von Ausstellern aus Schwellenländern weltweit erfolgen. Dabei würden vorwiegend Staatsanleihen, ergänzend aber auch Unternehmensanleihen sowie Anleihen von staatlichen Behörden und supranationalen Organisationen erworben. Die Anlagen würden sowohl in lokaler Währung als auch in Hartwährung erfolgen. Dem Fonds liege ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Der fundamental orientierte Investmentansatz kombiniere gezielt "Top-Down" sowie "Bottom-Up"-Elemente. Die Basis stelle die Analyse makroökonomischer sowie (geo)politischer Parameter dar, ergänzt durch qualitative sowie quantitative fundamentale Bewertungen der einzelnen Vermögensgegenstände, z.B. Bonitätsanalyse der Emittenten, relativer Vergleich der Wertpapiere mit anderen korrespondierenden Ausstellern. Um den Erfolg des Wertpapierauswahlprozesseses zu bewerten sowie die an die Wertentwicklung gebundenen Gebühren zu berechnen, werde der Index 55% JPMORGAN GBI-EM Diversified (EUR), 45% JPMORGAN EMBI Global Diversified (EUR Hedged) verwendet. Die initiale und kontinuierliche Wertpapierauswahl erfolge im Rahmen des beschriebenen Investmentansatzes unabhängig von diesem Referenzwert und damit verbundenen quantitativen oder qualitativen Einschränkungen.

Weiterhin könnten Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) getätigt werden.

Die Corona-Pandemie bleibe weiterhin im Fokus der Märkte, wenn auch die Fallzahlen in Asien und Europa weiter rückläufig seien und die Wirtschaftstätigkeit wieder langsam anlaufe. In Lateinamerika bleibe es herausfordernd. Es würden sich kleine Pflänzchen der Erholung zeigen, jedoch seien die fiskalischen Herausforderungen für viele Länder teilweise sehr hoch. Hinzu komme dass die US-Administration wieder verstärkt versuche, Unsicherheit zu schüren und die vereinbarte Handelseinigung mit China u.a. wegen deren Vorgehen in Hongkong in Frage stelle. Aus der Zusammenkunft des Volkskongresses in China hätten zunächst keine neuen Impulse zur Wirtschaftsentwicklung resultiert, wohingegen die Maßnahmen der Zentralbank zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft verstärkt worden seien. Die Marktentwicklung sei im Mai erfreulich gewesen. Die ersten Impulse einer Erholung seien, auch unter dem Blick der Ölpreiserholung, wohlwollend von den Marktteilnehmern aufgenommen worden, die Risikoassets wieder in den Blick genommen hätten. So hätten auch die Rohstoffwährungen wie u.a. der Russische Rubel oder der Mexikanische Peso profitiert, wo das Fondsmanagement auch auf längere Zinslaufzeiten setze. Hingegen bleibe das Fondsmanagement vorsichtig bei Investitionen in den Lokalmärkten in Lateinamerika und der Türkei.

Der Deka-Global ConvergenceRenten habe im Mai eine erfreuliche Wertentwicklung verzeichnet und dabei auch von attraktiven Neuemissionen in Bahrain und Nordmazedonien profitieren können. (30.06.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
34,556 € 34,762 € -0,206 € -0,59% 10.07./17:27
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0245287742 DK0A17 38,07 € -   €