AmpegaGerling-Aktienfonds massiv verloren


22.10.08 11:03
FundResearch

München (aktiencheck.de AG) - Fünf Aktienfonds von AmpegaGerling haben zuletzt massiv verloren, berichten die Experten von "FundResearch".

Grund sei eine fehlgeschlagene Optionsstrategie gewesen, die eigentlich zur Absicherung gegen Kursverluste dienen sollte. AmpegaGerling werde die betreffenden Fonds jetzt mit 17 Millionen Euro eigenes Geld aushelfen, um die Verluste der Optionsstrategie für Anleger auszugleichen, so Walter Schmidt, Sprecher der Geschäftsführung von AmpegaGerling. Fondsmanager Thomas Pethofer müsse das Haus verlassen.

"Einige Aktienfonds von AmpegaGerling waren im gesamten Börsenjahr 2008 mit einer Optionsstrategie unterlegt, die das Ziel verfolgte, Kursverluste relativ zur Indexentwicklung möglichst zu reduzieren. Diese Strategie hat dazu geführt, dass sich bis zum Zusammenbruch des Bankhauses Lehman Brothers AG am 14. September 2008 alle AmpegaGerling-Aktienfonds im Branchenvergleich erfolgreich behaupten konnten."

In der Börsenwoche ab dem 6. Oktober eskalierte die Entwicklung an den Aktienmärkten weltweit. Dabei nahm die Schwankungsintensität der Märkte (Volatilität) deutlich zu. So stieg der VDAX (Index für die Volatilität) innerhalb von fünf Tagen von 36 auf das historische Hoch von 64 (das bisherige Hoch nach dem 11. September 2001 lag bei etwa 45). Diese außergewöhnliche Entwicklung wirkte sich negativ auf die Optionsstrategie aus und führte dazu, dass die Kursrückgänge einiger unserer Aktienfonds deutlicher ausfielen als bei vergleichbaren Indices. Dies bedauern wir ausdrücklich."

"Wir haben uns bei Zuspitzung dieser Entwicklung unmittelbar entschlossen, diese zulässigen Optionsstrategien aufzulösen. Über die Bestimmungen der Fonds-Verkaufsprospekte sowie über die Vorgaben der Derivate-Verordnung hinausgehend, haben wir heute auf Basis unserer restriktiveren internen Vorgaben zugunsten einzelner Fonds Ergänzungszuweisungen vorgenommen."

"Dies wird im Interesse der Anleger per 09.10.2008 zu einer rückwirkenden Erhöhung des Fondspreises des Gerling Europa Aktien sowie einer weiteren Wertaufholung per 20.10.2008 der genannten Fonds führen. Angesichts der nach wie vor ausgeprägten Schwankungen am Aktienmarkt haben wir diese Fonds zunächst marktneutral ausgerichtet. D.h., die Fonds nehmen an der Marktentwicklung der Börsen in hohem Maße teil. Alle übrigen Fonds aus der Palette von insgesamt 70 Publikumsfonds von AmpegaGerling sind von diesen anlagestrategischen Maßnahmen nicht betroffen."

Betroffene Fonds: Gerling Aktiv, Gerling Europa Aktien, KAPITALFONDS SPEZIAL, Gerling Dynamik Fonds, IVERA FONDS (ISIN DE0008481011 / WKN 848101). (Ausgabe vom 21.10.2008) (22.10.2008/fc/n/s)






hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%