boerse.de-Aktienfonds: +2,11% Gewinn im Januar, +21,9% im Zwölf-Monats-Vergleich! Fondsnews


07.02.20 11:00
boerse.de

Rosenheim (www.fondscheck.de) - Nach dem herausragenden Gewinn von 25,0% im Jahr 2019 (inklusive Ausschüttung sogar 26,7%) hat der boerse.de-Aktienfonds (ISIN LU1480526547 / WKN A2AQJY) auch einen erfolgreichen Jahresstart hingelegt, obwohl fast alle Märkte schwächer tendierten, so das boerse.de-Aktienfonds-Team von boerse.de.

Der boerse.de-Aktienfonds habe sich im Januar um 2,1% verbessert! Dieser Wertzuwachs sei bemerkenswert, da der S&P 500 mit -0,2% auf der Stelle getreten sei und der Dow Jones 1,0% verloren habe. Im MSCI World sei es im Januar um 0,7% nach unten gegangen, der DAX habe sogar 2,0% verloren und der EURO STOXX 50 habe 2,8% abgegeben.

Damit habe sich im Januar die im vierten Quartal vorgenommene Verstärkung des Technologiebereichs bezahlt gemacht. Denn Apple habe im Januar auf Euro-Basis 8,6% gewonnen, bei Alphabet sei es um 7,1% nach oben gegangen und Amazon sei mit einem Plus von 9,2% sogar zweitbester Wert unter der 34 Vermögensaufbau-Champions gewesen.

Der boerse.de-Aktienfonds habe im Zwölf-Monats-Vergleich 20,4% gewonnen, mit Ausschüttung sogar 21,9%. Dabei sei der Fonds im Januar auf ein neues All-Time-High geklettert, genauso wie sage und schreibe 18 Aktienfonds-Champions. Neben den drei genannten Technologie-Champions habe auch Berkshire Hathaway von Warren Buffett den höchsten Kurs aller Zeiten erreicht, ebenso die beiden Kreditkartenunternehmen MasterCard und Visa sowie vor allem auch vermeintlich langweilige Defensiv-Champions wie L'Oréal, Lindt Sprüngli oder PepsiCo.

Der boerse.de-Aktienfonds, der mit der WKN A2AQJY ohne Ausgabeaufschlag über die Börse Stuttgart erworben werden könne, stehe für ein transparentes, regelbasiertes und defensives Anlagekonzept.

Das langfristige Renditeziel im boerse.de-Aktienfonds seien 10% p.a. plus x, doch natürlich werde man auch erst langfristig sehen könne, ob dauerhaft eine solche Outperformance erreicht werde. Dabei seien kurzfristige Gewinne natürlich Nebensache. Viel wichtiger ist es, sich immer wieder die riesigen Vorteile unseres transparenten, regelbasierten und defensiven Anlagekonzepts bewusst zu machen, denn genau deshalb bietet sich der boerse.de-Aktienfonds als Fundament für den langfristigen Vermögensaufbau an, so das boerse.de-Aktienfonds-Team von boerse.de.

Die Top-Champions würden sich durch sehr starke Marken auszeichnen, seien zumeist Marktführer und würden damit nachhaltige Wettbewerbsvorteile besitzen, die Investmentguru Warren Buffett als "Burggraben" bezeichne. Diese Unternehmen würden weitgehend unabhängig vom Konjunkturverlauf Geld verdienen.

Mit unserem Fonds verdienen Anleger beispielsweise an Geräten und Services des Kultkonzerns Apple, am Online-Handel von Amazon.com, am Lebensmittelabsatz von Nestlé, am Burgerverkauf von McDonald's und am Vertrieb von L´Oréal-Kosmetik sowie Colgate-Palmolive-Pflegemitteln, so das boerse.de-Aktienfonds-Team von boerse.de. Der boerse.de-Aktienfonds investiere auch in grundsolide Aktien wie Lindt & Sprüngli (Schokolade), Diageo (Guinness, Baileys, Johnnie Walker), Reckitt Benckiser (Sagrotan, Clearasil, Kukident) in PepsiCo (Pepsi, Tropicana, Gatorade) oder Schindler (Fahrstühle, Rolltreppen) und natürlich auch in Berkshire Hathaway, die Investmentholding von Warren Buffett!

Aktienfonds-Champions würden oftmals eine einzigartige Marktstellung besitzen. Man könne vom langfristigen Wachstum der Top-Champions profitieren und den boerse.de-Aktienfonds für den Vermögensaufbau nutzen. Denn gegessen, getrunken und geputzt werde immer!

Die Charts der Aktienfonds-Champions hätten sich in der Vergangenheit - von mehr oder weniger großen Korrekturen unterbrochen - eigentlich von links unten nach rechts oben entwickelt, und genau so funktioniere Vermögensaufbau. Dies zeige zum Beispiel der Kursverlauf der McDonald's-Aktie, denn in den vergangenen zehn Jahren habe McDonald's im Schnitt 12% pro Jahr gewonnen, d.h. aus einem Einsatz von 10.000 Dollar seien 31.058 Dollar geworden; in den vergangenen 20 Jahren habe der Defensiv-Champion 8% p.a. gewonnen, d.h. aus einem Einsatz von 10.000 Dollar seien 46.610 Dollar geworden! Noch beeindruckender: In den vergangenen 50 Jahren habe die Aktie des US-Konzerns sogar 14% pro Jahr gewonnen, somit seien aus 10.000 Dollar sensationelle 7.002.330 Dollar geworden!

Zu den Kursgewinnen kämen übrigens regelmäßige Dividendenausschüttungen. Aktuell betrage die Dividendenrendite von McDonald's rund 2,6%. Doch erfolgreiche Unternehmen würden Ausschüttungen in der Regel kontinuierlich erhöhen und bei McDonald's sei die Dividende in den vergangenen zehn Jahren um durchschnittlich 9,9% p.a. geklettert. Wer also vor zehn Jahren McDonald's-Aktien gekauft habe, komme heute auf eine Dividendenrendite von rund 7,9%! (07.02.2020/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
124,87 € 126,52 € -1,65 € -1,30% 20.02./10:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1480526547 A2AQJY 126,70 € 101,34 €