Erweiterte Funktionen

Ex-DWS-Vertriebschef heuert bei HSBC Global AM an - Fondsnews


04.02.20 14:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Thorsten Michalik hat eine neue Stelle bei HSBC Global Asset Management angetreten, berichtet die Nachrichtenagentur "Bloomberg", so die Experten von "FONDS professionell".

Für ihn sei der Posten des "Global Head of External Wholesale" geschaffen worden. Der frühere DWS-Vertriebschef solle unter anderem für den Aufbau von strategischen Partnerschaften des Fondsanbieters mit globalen Finanzinstituten verantwortlich sein.

Michalik folge gewissermaßen seinem früheren Vorgesetzen: Nicolas Moreau, seit September 2019 an der Spitze von HSBC Global Asset Management, sei bis Oktober 2018 sein Chef bei der DWS gewesen - bis Moreau von Asoka Wöhrmann abgelöst worden sei. Wöhrmann wiederum habe Michalik kurz nach seinem Amtsantritt durch seinen Vertrauten Dirk Goergen ersetzt.

Für Michalik habe die Rochade in der Führungsetage der DWS im November 2018 einen herben Schnitt bedeutet. Bis dato habe der Betriebswirt eine steile Karriere im Deutsche-Bank-Konzern hingelegt, bei dem er im Jahr 2000 eingestiegen sei: Michalik sei zunächst im Frankfurter Derivate-Team tätig gewesen, später habe er das Optionsscheingeschäft der Bank in Asien geleitet. Danach habe er wesentlich beim Aufbau der ETF-Sparte X-Trackers geholfen. Als die Indexfonds aus der Investmentbank herausgelöst und in das Asset Management integriert worden seien, sei Michalik weiter aufgestiegen. Zuletzt habe er den Vertrieb von Deutschlands größten Asset Manager in allen Regionen außer in den USA verantwortet.

Bei der DWS habe Michalik zu den Topverdienern gehört. Als Moreau, Michalik und ein weiterer Geschäftsführer hätten gehen müssen, sei eine stattliche Abfindung an das Trio geflossen. Bei HSBC steige Michalik nun eine Etage tiefer wieder ein - zumindest mit Blick auf die Hierarchie: Er berichte anders als früher nicht direkt an Moreau, sondern an Christophe de Backer, den kürzlich ernannten Wholesale-Chef von HSBC Global AM. (04.02.2020/fc/n/p)