DWS kippt ETFs auf Morningstar-Indices nach nur anderthalb Jahren - ETF-News


01.10.19 13:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Die DWS liquidiert am 11. Oktober zwei erst im vergangenen Jahr lancierte ETFs auf neuartige Morningstar-Indices, das geht aus einer Anlegerinformation hervor, die "FONDS professionell ONLINE" vorliegt.

Die beiden ETFs würden auf dividendenstarke Unternehmen abzielen. Die dahinterliegenden Indices von Morningstar würden jedoch keineswegs stur auf die Aktien mit der höchsten Ausschüttung setzen, sondern würden neben der Dividendenhöhe auch den Wettbewerbsvorteil und die finanzielle Stabilität der jeweiligen Firmen berücksichtigen. Dieses Konzept gehe offensichtlich auf: Nicht nur in der Rückrechnung hätten die Morningstar-Indices erstaunliche Ergebnisse erzielt, auch die beiden Xtrackers-ETFs hätten ihre Vergleichsgruppe seit Auflage im März 2018 klar hinter sich gelassen.

Trotz der im Wettbewerbsvergleich guten Performance habe die Nachfrage nach den beiden Indexfonds zu wünschen übrig gelassen. Der Xtrackers Morningstar US Quality Dividend UCITS ETF habe zuletzt nur 5,1 Millionen US-Dollar (4,7 Millionen Euro) verwaltet, der Xtrackers Morningstar Global Quality Dividend UCITS ETF bloß 3,2 Millionen Dollar. Deshalb könnten die Fonds "nicht wirtschaftlich effizient betrieben werden", heiße es in der Anlegermitteilung.

Alle ETF-Anbieter würden regelmäßig ihre Produktpalette überprüfen, Schließungen und Neuauflagen würden daher zum Geschäftsalltag gehören. Dass Indexfonds allerdings nicht einmal zwei Jahre Zeit bekämen, um ein relevantes Volumen aufzubauen, zeige, wie ungeduldig die Asset-Management-Branche mitunter agiere.

"Wir sind nach wie vor von der innovativen Gestaltung der Indices überzeugt", betone Michael Mohr, der Leiter des Xtrackers-Produktmanagements, auf Anfrage von "FONDS professionell ONLINE". "Leider blieb das Fondsvolumen beider ETFs seit Auflage im März 2018 unter der Schwelle von 5 Millionen Euro. Möglicherweise waren die Vorteile der Indices in einem Marktumfeld, das eher wachstumsstarke Technologiewerte favorisiert hat, nicht so deutlich erkennbar."

Mohr zufolge biete die DWS nach Schließung der beiden Produkte weiterhin vier Dividenden-ETFs mit unterschiedlichen regionalen Schwerpunkten an, die in Summe rund 700 Millionen Euro verwalten würden.

In anderen Fällen sei die DWS mit ETFs, die weiterentwickelte Indices abbilden würden, auf großes Interesse gestoßen, betone Mohr: "Unsere Palette an Yield-Plus-Indices, die eine höhere Rendite ermöglicht, ohne gleichzeitig das Risiko im gleichem Umfang zu erhöhen, verwaltet mittlerweile mehr als 2 Milliarden Euro." (01.10.2019/fc/n/e)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
27,09 € 26,95 € 0,14 € +0,52% 07.10./10:22
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00BD6GC517 A2AT94 27,61 € 23,21 €
Werte im Artikel