Erweiterte Funktionen

Bestnote für Bank J. Safra Sarasin in der UN PRI-Bewertung - Fondsnews


02.09.20 10:00
Bank J. Safra Sarasin AG

Basel (www.fondscheck.de) - Die Bank J. Safra Sarasin ist mit der Bestnote A+ gemäß den Principles for Responsible Investing (PRI, Prinzipien für verantwortliches Investieren) der Vereinten Nationen für ihre allgemeine Nachhaltigkeitsstrategie und Unternehmensführung ausgezeichnet worden, so die Bank J. Safra Sarasin AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Bewertung reflektiert die Vorreiterrolle der Bank im Bereich nachhaltiger Anlagen und zeigt ihr großes Engagement, die Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungs-Prinzipien (ESG) auf allen Stufen des Anlageprozesses zu integrieren.

Der PRI-Bericht beurteilt ihre Unterzeichner bei der Umsetzung von verantwortungsbewussten Investitionsmethoden in allen Anlageklassen und vergleicht die aktuellen Ergebnisse mit den Vorjahren sowie unter den Wettbewerbern. Die Bank erhielt im diesjährigen PRI-Bericht in allen sechs Kategorien mindestens die Note A, was deutlich über dem Branchendurchschnitt liegt. Die Bank J. Safra Sarasin ist stolz, zu den Gründungs-Unterzeichnern der UN PRI zu gehören, die heute mehr als 3.000 Mitglieder zählen.

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit ist die Bank weiterhin entschlossen, einen positiven Beitrag für eine nachhaltige Zukunft zu leisten. In diesem Zusammenhang lancierte sie kürzlich ein Klimaversprechen für CO2-Neutralität bis 2035 und setzt sich damit für die Erreichung der gesellschaftlichen Ziele ein, wie sie in den SDGs (nachhaltigen Entwicklungszielen) sowie im Pariser Klimaabkommen zum Ausdruck kommen.

Dr. Jan Amrit Poser, Chief Strategist und Head Sustainability: "Als einer der Gründungs-Unterzeichner der UN PRI war die Bank J. Safra Sarasin stets darauf bedacht, die Grundsätze wörtlich zu nehmen und sie über den gesamten Anlageprozess hinweg zu berücksichtigen, von der Makro-, Branchen- und Unternehmensanalyse über die Portfoliostrukturierung bis hin zur Berichterstattung."

Sasja Beslik, Head Sustainable Finance Development: "Für eine vollständig integrierte und fokussiert nachhaltige Vermögensverwaltung stellt diese höchste Bewertung durch die UN PRI eine wichtige Anerkennung der Vordenkerrolle von J. Safra Sarasin Asset Management bei nachhaltigen Anlagen dar."

Was sind die PRI?

Die PRI der Vereinten Nationen fördern verantwortliche Anlagepraktiken unter Investoren mit dem Ziel, Renditen zu erhöhen und Risiken besser zu steuern. Sie umfassen sechs Prinzipien für nachhaltiges Investieren, in denen die Bank bewertet wurde:

1. Wir werden ESG-Themen in die Analyse- und Entscheidungsprozesse im Investmentbereich einbeziehen.

2. Wir werden aktive Anteilseigner sein und ESG-Themen in unserer Anlagepolitik und -praxis berücksichtigen.

3. Wir werden Unternehmen, in die wir investieren, zu einer angemessenen Offenlegung von ESG-Themen anhalten.

4. Wir werden die Akzeptanz und die Umsetzung der Prinzipien in der Investmentbranche vorantreiben.

5. Wir werden zusammenarbeiten, um unsere Effizienz bei der Umsetzung der Grundätze zu steigern.

6. Wir werden über unsere Aktivitäten und Fortschritte bei der Umsetzung der Prinzipien jeweils Bericht erstatten.

Weitere Auskünfte:
Media Relations
T: +41 (0)58 317 40 88 | E-Mail: media@jsafrasarasin.com

J. Safra Sarasin Gruppe - Nachhaltiges Schweizer Private Banking seit 1841

Die internationale, der Nachhaltigkeit verpflichtete Bankengruppe ist an mehr als 25 Standorten in Europa, Asien, dem Mittleren Osten, Lateinamerika und der Karibik vertreten. Die J. Safra Sarasin Gruppe steht weltweit für ihre Private-Banking- und Wealth-Management-Tradition, hohe Sicherheit und für ihr gut geführtes konservatives Wachstum im besten Sinne ihrer Kunden. Per Ende Dezember 2019 betreute die Gruppe ein Kundenvermögen von CHF 185,8 Mia., beschäftigte rund 2.200 Mitarbeitende und verfügte über ein Eigenkapital von CHF 5,1 Mia.

J. Safra Sarasin Asset Management

Die J. Safra Sarasin Gruppe betreibt ihr Vermögensverwaltungsgeschäft unter der Marke J. Safra Sarasin Asset Management (JSSAM). Im Jahr 2019 feierte J. Safra Sarasin 30 Jahre nachhaltiges Investieren. Als Pionierin auf diesem Gebiet steht die Nachhaltigkeit im Zentrum der Geschäftsaktivitäten der Gruppe. Daher bietet JSSAM innovative Produkte und Dienstleistungen an, die diese starke Überzeugung widerspiegeln. Der Ansatz von JSSAM zeichnet sich dadurch aus, dass die Interessen der Anleger an erster Stelle stehen und langfristige Beziehungen mit jedem Kunden aufgebaut werden. Durch das internationale Selbstverständnis und Präsenz werden institutionelle Kunden und Vertriebspartner, die ein aktives und nachhaltiges Anlageangebot suchen weltweit betreut.

J. Safra Gruppe

Die J. Safra Gruppe (die "Gruppe") mit einem verwalteten Kundenvermögen von insgesamt mehr als USD 270 Mia. und aggregierten Eigenmitteln von USD 19,6 Mia. wird von der Familie von Joseph Safra geführt. Die Gruppe besteht aus Privatbanken unter dem Namen Safra sowie Investmentbeteiligungen und Asset-basierenden Geschäftsbereichen wie Immobilien- und Agrarwirtschaft. Zu den Banken der Gruppe, die weltweit an über 160 Standorten vertreten sind, gehören: J. Safra Sarasin mit Sitz in Basel, Schweiz, Banco Safra mit Sitz in Sao Paulo, Brasilien, und die Safra National Bank of New York mit Sitz in New York City; alle sind bei einer konsolidierten Aufsicht unabhängig voneinander. Der Immobilienbestand umfasst weltweit mehr als 200 hochwertige Gewerbeimmobilien, Wohnobjekte, Einzelhandelsimmobilien und Land-wirtschaftsflächen, so beispielsweise den Bürokomplex in New York City an der 660 Madison Avenue und Londons berühmtes Bauwerk "Gherkin". Zu Investitionen in anderen Bereichen gehören unter anderen Agrarbeteiligungen in Brasilien und an Chiquita Brands International Inc. Enge Beziehungen in Märkten weltweit ermöglichen es der Gruppe, den Wert ihrer Unternehmen erheblich zu steigern. Die J. Safra Gruppe beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeitende. (02.09.2020/fc/n/s)