Beste Tipps für möglichst sichere Investments mit ETFs für Trading-Anfänger


03.02.20 21:30
fondscheck.de

Bad Marienberg (www.fondscheck.de) - ETFs sind als mittel- und langfristiges Anlage Instrument auch für Trading-Anfänger optimal geeignet. Um überhaupt mit dem ETF-Investment starten zu können, brauchen die Trader ein Depot und natürlich die passenden Fonds. Soll die Anlage einmalig oder über einen Sparplan regelmäßig erfolgen? Welche ETFs sind die Besseren? Fragen über Fragen, die es für vor der Handelsentscheidung zu beantworten gilt, um tatsächlich langfristig orientiert die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Bildquelle: unsplash.com

Wertpapierdepot im Handumdrehen eröffnen


Trading ohne Eigenkapital gibt es nicht, zumindest, wenn die Anleger echte Gewinne realisieren möchten. Deshalb ist die Auswahl eines geeigneten Wertpapierdepots der Startschuss, um überhaupt in die ETFs investieren zu können. Neben Banken stellen auch viele Online Broker geeignete Depots zur Verfügung, sodass die Trader eine große Auswahl haben. Damit die Trader gerade als Anfänger die Unterstützung erfahren, die sie bei der ETF-Auswahl benötigen, empfiehlt sich ein Anbieter, der durch verschiedene Filterfunktionen oder Tipps bei der ETF-Suche behilflich ist.

Sparplan oder einmaliges Investment?


ETFs haben wie viele andere Derivate auch, ein Risiko, welches die Anleger nie unterschätzen sollten. Trotzdem können sie ganz gezielt mit der Auswahl der ETFs und der richtigen Anlagestrategie dafür sorgen, dass das Risiko zumindest minimiert wird.

Bildquelle: unsplash.com

Im Fokus steht damit einhergehend auch die Frage, ob über einen Sparplan oder einmalig in ETFs investiert werden soll. Das einmalige Investment erfordert natürlich einen höheren Kapitalaufwand, während das Sparplan-Angebot häufig mit einer monatlichen Zahlung ab 25 Euro auskommt. Geeignet ist das Sparplan-Investment vor allem für die Anleger, die regelmäßig am Vermögensaufbau arbeiten möchten und die Disziplin aufbringen, auch tatsächlich den Sparplan kontinuierlich umzusetzen. Wer sein Depot vorzeitig kündigt, der muss nämlich häufig mit Verlusten rechnen.

Wie viel Eigenkapital brauche ich bei ETFs?


Jeder Investor bestimmt anhand seiner persönlichen Vermögenssituation selbst, wie viel er in ETFs investieren kann oder möchte. Wichtig ist es, seine finanziellen Voraussetzungen genau zu analysieren und nicht etwa ETFs auf Basis von Fremdfinanzierungen zu erwerben. Wer nur wenige liquide Mittel pro Monat zur Verfügung hat, der sollte bestenfalls die Sparplan-Angebote auswählen.

Entscheidend ist auch die Einzahlung des Investitionsbetrages, denn sie wird nicht überall kostenfrei angeboten. Außerdem können die Zahlungsmöglichkeiten deutlich variieren. Ähnlich wie es Online Casinos mit Ecopayz, Visa oder MasterCard sowie Neteller oder Skrill gibt, stehen auch bei den ETF-Anbietern mehrere Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Einige von ihnen sind an Limits gebunden, andere nicht. Einige von ihnen verursachen Zusatzkosten (beispielsweise durch teilnehmende Zahlungsdienstleister) andere nicht. Unabhängig von den Zahlungsmöglichkeiten haben die Angebote Online Casinos und die ETFs allerdings nicht viel gemein. Die ETFs haben zwar auch ein Restrisiko, gelten aber nicht als Glücksspiel wie die Angebote der Online Casinos. Außerdem sind die Slots, Tisch- oder Kartenspiele sowie andere Angebote in Online Casinos vielmehr zum Zeitvertreib und nicht Vermögensaufbau geeignet.

Vermögensaufbau leicht gemacht: die richtige ETF-Auswahl


Mit der Auswahl der richtigen ETFs legen die Investoren den Grundstein, um tatsächlich die Anlageziele zu verfolgen. Es gibt die Möglichkeit, ETFs nach verschiedenen Kriterien auszuwählen. Dafür bemühen die Investoren bestenfalls eine Filterfunktion, wie sie bei renommierten Anbietern zur Verfügung steht. Wählbar sind beispielsweise folgende Suchkriterien:

  • Branche
  • Region
  • Basiswert
  • Performance

Weitere Einstellungen bzw. Suchkriterien umfassen auch Management und Kosten sowie die Erträge. ETFs werden beispielsweise ausschüttend oder thesaurierend angeboten, was bei der finalen Performance einen deutlichen Unterschied ausmachen kann. Zu den besonders bekannten und erfolgreichen ETFs gehören vor allem die MSCI-Welt-ETFs. Dazu zählen u. a. UBS ETF (LU) MSCI World UCITS ETF, Xtrackers MSCI AC World Index UCITS ETF oder Amundi MSCI World UCITS ETF – EUR. Sie alle haben ein Fonds-Volumen von mehreren Milliarden Euro und gehören aufgrund ihrer Performance zu den lukrativsten am Markt. (03.02.2020/fc/n/e)







hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
236,5387 $ 232,5857 $ 3,953 $ +1,70% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0340285161 A0NCFR 249,16 $ 160,11 $