Erweiterte Funktionen

Amundi listet ESG-Aktien-ETFs auf China und Schwellenländer ex China - ETF-News


22.11.21 13:04
Amundi

Paris (www.fondscheck.de) - Amundi, der größte europäische Vermögensverwalter und Vorreiter im Bereich des verantwortungsbewussten Investierens, baut das ESG-ETF-Angebot weiter aus und listet zwei ESG-Schwellenländer-ETFs an der Londoner Börse, so Amundi Asset Management in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Beide ETFs wurden in Zusammenarbeit mit dem globalen Vermögensverwalter AllianceBernstein entwickelt und aufgelegt.

Der Amundi MSCI Emerging ex-China ESG Leaders Select UCITS ETF DR und der Amundi MSCI China ESG Leaders Select UCITS ETF DR bieten jeweils ein breites Aktienengagement in Schwellenländern ex China sowie in China. Die neuen ETFs berücksichtigen ESG-Kriterien und sind gemäß Artikel 8 der Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) klassifiziert.

- Beide ETFs schließen Unternehmen aus, die an kontroversen Aktivitäten beteiligt sind, darunter Tabak, Waffen sowie Kraftwerkskohle und

- verfolgen einen Best-in-Class-Ansatz. Dazu werden die 50 Prozent Unternehmen mit den besten ESG-Ratings pro Sektor ausgewählt.

Mit wettbewerbsfähigen laufenden Kosten (OGC) von 0,35% stellen die ETFs eine wichtige Erweiterung des ESG-ETF-Angebots von Amundi dar. Sie bieten Anlegern ein kosteneffizientes, breit diversifiziertes und nachhaltiges Engagement in Schwellenländern und in China.

Amundi kooperiert seit langem mit Kunden, um bedarfsgerechte Lösungen zu entwickeln. Bei AllianceBernstein ist ESG im Volumen von mehr als 456 Milliarden US-Dollar integriert. Die Partnerschaft mit Amundi für Schwellenländer-Kernmärkte ist ein wichtiger Schritt, um der wachsenden Nachfrage nach verantwortungsvollen Anlagelösungen gerecht zu werden.

"Die ESG-Integration in alle unsere Anlagen innerhalb unserer Multi-Asset-Portfolios ist für unsere Denkweise und die unserer Kunden von grundlegender Bedeutung", erklärt David Hutchins, Portfoliomanager für Multi Asset Solutions bei AllianceBernstein. "Darüber hinaus sind wir überzeugt, dass China nicht länger als Schwellenland betrachtet werden sollte. Es bedarf eines differenzierteren Ansatzes für die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, die zunehmend wenig mit Schwellenländern gemeinsam hat. Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit Amundi und freuen uns auf die weitere Kooperation."

Wir freuen uns über die Partnerschaft mit AllianceBernstein, die unser Engagement für einen kontinuierlichen Dialog mit unseren Kunden und die Erfüllung ihrer individuellen Bedürfnisse unterstreicht", ergänzt Gaëtan Delculée, Global Head of ETF, Indexing & Smart Beta Sales, Amundi. "Als engagierter Partner und Marktführer für verantwortungsbewusstes Investieren sehen wir es als unsere Aufgabe an, unsere Kunden auf ihrem ESG-Weg zu begleiten und zu unterstützen."

Weitere Informationen über Amundi ETF finden Sie unter amundietf.com. (22.11.2021/fc/n/e)