Erweiterte Funktionen

Aberdeen Standard kauft ETF-Geschäft zu - ETF-News


03.05.18 13:04
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Aberdeen Standard Investments (ASI) erweitert seine ETF-Expertise im Bereich Rohstoffe durch den Erwerb des entsprechenden US-Geschäfts von ETF-Securities, so die Experten von "FONDS professionell".

Die aus der Fusion von Aberdeen Asset Management und Standard Life hervorgegangene Investmentgesellschaft, die per Jahresultimo 2017 weltweit ein Vermögen von 575,7 Milliarden Britischen Pfund (626,36 Milliarden Euro) verwaltet habe, übernehme durch ihre US-Tochter acht in den USA registrierte Rohstoff-ETFs mit einem Volumen von 2,8 Milliarden US-Dollar. Das größte Produkt davon sei der "ETFS Physical Swiss Gold Shares" (SGOL US) mit einem Volumen von über 1,1 Milliarden US-Dollar. Über den Kaufpreis sei nichts bekannt geworden.

"Die Bedürfnisse unserer Kunden entwickeln sich ständig weiter, und wir müssen in der Lage sein, die ganze Bandbreite der Anlagelösungen anzubieten", kommentiere Chris Demetriou, Chief Executive bei Aberdeen Standard Investments, die Akquisition. "Für einzelne Kunden sind aktive Investments der richtige Weg, für andere die passiven und Smart-Beta-Strategien."

Mit diesem Deal gehe die Filetierung von ETF Securities weiter. Habe die 2003 von Graham Tuckwell gegründete Gesellschaft, die den weltweit ersten Gold-ETF aufgelegt habe, vor über einem Jahr noch Assets under Management in Höhe von mehr 25 Milliarden US-Dollar gehabt, sei davon nun fast nichts mehr übrig. WisdomTree habe Ende 2017 das europäische ETF-Geschäft in Rohstoffen, Währungen sowie Short- und Leverage-ETFs mit einem verwalteten Vermögen von damals 17,6 Milliarden US-Dollar gekauft. Legal & General Investment Management habe von ETF Securities deren europäische ETF-Plattform Canvas mit 2,7 Milliarden US-Dollar an Assets übernommen.

Die Filetierung habe einen plausiblen Grund: Graham Tuckwell versilbere sein Lebenswerk, um danach wieder in sein Heimatland Australien zurückzukehren. (03.05.2018/fc/n/e)