boerse.de-Aktienfonds auf dem Weg nach oben! Fondsnews


02.06.20 13:00
boerse.de

Rosenheim (www.fondscheck.de) - Nach den hohen Wertzuwächsen im April (+8,9%) ging es auch im Mai mit dem boerse.de-Aktienfonds (ISIN LU2115464500 / WKN A2PZMR, thesaurierend; ISIN LU1480526547 / WKN A2AQJY, ausschüttend) weiter nach oben, wobei Anlegern der ausschüttenden Tranche am 29. Mai brutto 1,72 Euro gutgeschrieben wurde, so das Aktienfonds-Team von boerse.de.

Der boerse.de-Aktienfonds habe sich im Mai um 0,5% verbessert, unter Berücksichtigung der Ausschüttung sogar um 2,0%. Damit betrage der Rückgang seit Jahresanfang trotz Corona-Crash nur noch 4,5% bzw. 3,1% (mit Ausschüttung). Die Stärke der Champions sei bemerkenswert, denn in diesem Zeitraum habe der S&P 500 5,8% verloren, im MSCI World sei es um 8,9% nach unten gegangen und für viele bekannte Aktienbarometer errechne sich noch immer ein zweistelliges Minus. Der Dow Jones habe in den ersten fünf Monate beispielsweise 11,0% verloren, im DAX sei es 14,0% abwärts gegangen und im EURO STOXX 50 sogar um 17,6%.

Im Zwölf-Monats-Vergleich habe der boerse.de-Aktienfonds 6,1% gewonnen, mit Ausschüttung seien es +7,7% gewesen. Stärker habe sich nur der S&P 500 (+10,6%) entwickelt, während der MSCI World nur 5,0% gewonnen habe, der Dow Jones lediglich +2,3% und DAX (-1,2%) sowie EURO STOXX 50 (-5,4%) sogar noch im Minus notieren würden.

Noch einmal zur Ausschüttung: Der boerse.de-Aktienfonds habe am 29. Mai 2018 erstmals 1,42 Euro ausgeschüttet. Per 31. Mai 2019 sei eine Ausschüttung von 1,56 Euro erfolgt, was einer Erhöhung von 10% entsprochen habe und per Mai 2020 sei die Ausschüttung abermals um 10% auf 1,72 Euro angehoben worden! Gegenüber dem Jahr 2018 bedeute das eine Erhöhung der Ausschüttung um 21%!

In der Vergangenheit hätten viele Aktienfonds-Anleger ihre Ausschüttungen sofort wieder in neue Aktienfonds-Anteile investiert. Um diesen unnötigen Umweg abzuschaffen, gebe es seit 15. Mai an der Börse nun auch eine thesaurierende Anteilsklasse mit der WKN A2PZMR, die einen guten Start erwischt habe. Denn aus dem Emissionskurs von 100,00 seien bereits 104,06 Euro per Ende Mai geworden.

Noch einmal zur Erklärung: Der boerse.de-Aktienfonds habe jetzt zwei Tranchen, eine ausschüttende (WKN A2AQJY) und eine thesaurierende (WKN A2PZMR). Die Ausschüttung sei der einzige Unterschied dieser beiden Fondstranchen, wobei die Fondskurse zukünftig um den Ausschüttungsbetrag auseinander laufen würden und sich der thesaurierende um den Ausschüttungsbetrag im Kurs besser entwickeln werde.

Gegessen, getrunken und geputzt werde immer! Und es werde auch immer (mehr) online eingekauft, gestreamt, gegoogelt und am (heimischen) PC gearbeitet, in der Corona-Krise sogar mehr als sonst. Davon profitieren unsere 33 Vermögensaufbau-Champions in ganz besonderem Maße und wir sind überzeugt, dass neue Kursrekorde im Aktienfonds nur eine Frage der Zeit sein werden, so das Aktienfonds-Team von boerse.de.

Wir sind zwar noch ein gutes Stück von den letztjährigen Aktienfonds-Gewinnen entfernt (+25,0%, inklusive Ausschüttung sogar +26,7%), doch unseres Erachtens gibt es jetzt (nach dem Absturz) weitaus größere Chancen, als Risiken - für den restlichen Jahresverlauf und langfristig sowieso, so das Aktienfonds-Team von boerse.de.

Natürlich erwische niemand auf der Welt die niedrigsten Kurse zum Einstieg, doch darum gehe es gar nicht. Entscheidend sei die Erkenntnis, dass die Aktienbörsen jeden Crash wieder aufholen und - trotz aller zwischenzeitlichen Einbrüche - langfristig inklusive Dividenden eine Gewinnperspektive von rund 9% p.a. eröffnen würden.

Der boerse.de-Aktienfonds stehe für ein transparentes, regelbasiertes und defensives Anlagekonzept. Anleger könnten die ausschüttende Tranche mit der WKN A2AQJY sowie neue die thesaurierende Tranche mit der WKN A2PZMR ohne Ausgabeaufschlag über die Börse Stuttgart erwerben.

Das langfristige Renditeziel im boerse.de-Aktienfonds seien 10% p.a. plus x, doch natürlich werde man auch erst langfristig sehen können, ob dauerhaft eine solche Outperformance erreicht werde. Dabei seien kurzfristige Gewinne natürlich Nebensache, der boerse.de-Aktienfonds verstehe sich vielmehr als Fundament für den langfristigen Vermögensaufbau.

Die 33 Top-Champions würden sich durch sehr starke Marken auszeichnen, seien zumeist Marktführer und würden damit nachhaltige Wettbewerbsvorteile besitzen, die Investmentguru Warren Buffett als "Burggraben" bezeichne. Diese Unternehmen würden weitgehend unabhängig vom Konjunkturverlauf Geld verdienen.

Mit dem Fonds verdiene man beispielsweise an Geräten und Services des Kultkonzerns Apple, am Online-Handel von amazon.com, am Lebensmittelabsatz von Nestlé, am Burgerverkauf von McDonald's und am Vertrieb von L'Oréal-Kosmetik sowie Colgate-Palmolive-Pflegemitteln. Der boerse.de-Aktienfonds investiert auch in grundsolide Aktien wie Lindt & Sprüngli (Schokolade), Diageo (Guinness, Baileys, Johnnie Walker), Reckitt Benckiser (Sagrotan, Clearasil, Kukident) in PepsiCo (Pepsi, Tropicana, Gatorade) oder Schindler (Fahrstühle, Rolltreppen) und natürlich auch in Berkshire Hathaway, die Investmentholding von Warren Buffett! Aktienfonds-Champions würden oftmals eine einzigartige Marktstellung besitzen.

Die Charts unserer Aktienfonds-Champions haben sich in der Vergangenheit - von mehr oder weniger großen Korrekturen unterbrochen - eigentlich von links unten nach rechts oben entwickelt, und genau so funktioniert Vermögensaufbau, so das Aktienfonds-Team von boerse.de. Dies zeige zum Beispiel der Kursverlauf der McDonald's-Aktie, denn in den vergangenen zehn Jahren habe McDonald's im Schnitt 10% pro Jahr gewonnen, d.h. aus einem Einsatz von 10.000 Dollar seien 26.809 Dollar geworden! In den vergangenen 20 Jahren habe der Defensiv-Champion 9% p.a. gewonnen, d.h. aus einem Einsatz von 10.000 Dollar seien 52.005 Dollar geworden! Noch beeindruckender: In den vergangenen 50 Jahren habe die Aktie des US-Konzerns sogar 14% pro Jahr gewonnen, somit seien aus 10.000 Dollar sensationelle 6.802.127 Dollar geworden!

Zu den Kursgewinnen kämen übrigens regelmäßige Dividendenausschüttungen. Aktuell betrage die Dividendenrendite von McDonald's rund 2,8%. Doch erfolgreiche Unternehmen würden Ausschüttungen in der Regel kontinuierlich erhöhen und bei McDonald's sei die Dividende in den vergangenen zehn Jahren um durchschnittlich 9,9% p.a. geklettert. Wer also vor zehn Jahren McDonald's-Aktien gekauft habe, komme heute auf eine Dividendenrendite von rund 8,3%! (02.06.2020/fc/n/s)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
105,47 € 103,92 € 1,55 € +1,49% 10.07./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU2115464500 A2PZMR 107,10 € 99,70 €
Werte im Artikel
105,47 plus
+1,49%
113,77 minus
-0,04%