UniNachhaltig Aktien Global: Aktienfonds mit Nachhaltigkeits-Konzept


14.11.19 09:30
Union Investment

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Experten von Union Investment präsentieren den UniNachhaltig Aktien Global, den nachhaltigen Aktienfonds, der in Unternehmen investiert, die hohe ethische und soziale Grundsätze erfüllen.

Mit Blick auf die konjunkturelle Situation sei festzustellen, dass die Weltwirtschaft zwar insgesamt wachse, jedoch nur in einem moderaten Tempo. Dabei würden sich die USA vergleichsweise gut halten, während Europa, Asien und die aufstrebenden Volkswirtschaften deutliche Schwäche zeigen würden. Unter den zahlreichen geopolitischen Problemfeldern würden der seit Jahren schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie der nach wie vor unvollzogene Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union schwer auf den Kapitalmärkten wiegen.

Entsprechend seien die großen Notenbanken dies- und jenseits des Atlantiks auch wieder in einen geldpolitischen Lockerungsmodus eingeschwenkt, der die globale Konjunktur unterstützen solle. Dieses spätzyklische Makro-Umfeld habe auch Einfluss auf die Branchen- und Titelselektion des UniNachhaltig Aktien Global. Hinsichtlich seiner sektoralen Aufteilung sei er zurzeit eher zyklisch ausgerichtet und setze auf Werte, die von einer konjunkturellen Erholung profitieren würden.

Mit Blick auf die Branchenaufteilung fokussiere sich der Fonds aktuell auf die Informationstechnologie und die Medizintechnik. Diese Sektoren würden gegenwärtig die größte Innovationskraft und das dynamischste Wachstum aufweisen. Sie seien unter anderem in den aktuellen Trendfeldern der Digitalisierung der Unternehmen, Künstliche Intelligenz, Cloud Computing, Automatisierung und Robotik (in der Chirurgie) tätig. Die Aktien dieser Unternehmen seien zwar bereits recht ambitioniert bewertet, doch würden sie weiterhin Wertsteigerungspotenzial bieten. Ihre Produkte hätten sich als alltagstauglich erwiesen und würden bereits heute hohe Erträge und Cashflows generieren.

Zudem seien diese Firmen bemüht, innovativ und zukunftsfähig zu bleiben. Viele unter ihnen hätten eigene Innovationszentren gegründet, um die Trends von Morgen zu identifizieren bzw. selbst mitzugestalten. Denn viele IT-Lösungen würden direkt zu langfristiger Nachhaltigkeit beitragen. So könne über die Cloud und die Vernetzung technischer Systeme der Energie- und Ressourcenverbrauch sowohl im Privathaushalt als auch in größeren Einheiten überwacht und somit auch gesenkt werden. Zudem werde die Sicherheit vieler Anwendungen verbessert. In diesem Zusammenhang sei aber auch das Gesundheitswesen zu nennen, aus dem die neuen Technologien ebenfalls nicht mehr wegzudenken seien.

Hinsichtlich seiner Einzeltitelauswahl sei das Aktienportfolio relativ konzentriert und umfasse derzeit 68 Werte. Größter Titel im Portfolio sei gegenwärtig der US-Softwarekonzern Microsoft. Mit einem ESG-Score von 53,3 gehöre er zu den besten zwanzig Prozent im weltweiten IT-Sektor. Nicht nur, dass der Wachstumstrend in der Technologiebranche weiter anhalte. Microsoft besitze in seinem Cloud-Geschäft, das stets die technologisch neueste Server-Generation einsetze, große Energieeffizienz.

Zudem trage es mit Software-Produkten wie Skype dazu bei, dass Menschen weltweit miteinander kommunizieren könnten, ohne dass sie reisen müssten. Weniger Reisen würden im Umkehrschluss weniger CO2-Ausstoß bedeuten. Die Experten würden darüber hinaus den dänischen Windkraftbetreiber Orsted, den globalen Marktführer für Offshore-Windkraftanlagen (auf hoher See) favorisieren. Das Unternehmen sei einer der Hauptakteure in der Transformation der Versorgerbranche hin zu erneuerbaren Energien. Aufgrund seiner langjährigen technischen Expertise im Betrieb von Windkraftanlagen und seiner Größe besitze Orsted großes Potenzial für Skaleneffekte und weiteres Umsatzwachstum. Der ESG-Score von Orsted falle mit aktuell 73 (von maximal möglichen 100 Punkten) sehr hoch aus.

Der Fonds sei zurzeit auch in das US-Technologieunternehmen NVIDIA Corporation investiert. Als einer der weltgrößten Entwickler von Halbleiter-Grafikprozessoren und Chipsätzen generiere NVIDIA einen großen Teil seiner Umsätze aus sauberen Technologien wie Grafikprozessoren für Elektroautos. Damit leiste der Konzern einen Beitrag zur Erhöhung der Energieeffizienz. Sein ESG-Score betrage 56,1. Die Experten seien auch in American Water Works engagiert. Dieser US-Wasserversorger sei dabei, veraltete Wasserinfrastruktur in seinem Versorgungsnetz zu ersetzen, um die Anzahl von Wassserlecks stark zu reduzieren.

Mit seinem ESG-Score von 70,9 gehöre American Water Works zu den besten zehn Prozent im globalen Vergleich. Im Medizintechnikbereich sei die Aktie von Stryker zu nennen. Das US-Unternehmen stelle nicht nur orthopädische und chirurgische Implantate her, sondern entwickele auch Robotik-Geräte für chirurgische Eingriffe. Hierdurch könnten Operationen schneller, präziser und günstiger für die Krankenhäuser und die behandelnden Ärzte durchgeführt werden. Dies sei wiederum vorteilhaft für das gesamte Gesundheitssystem. Stryker verfüge über einen ESG-Score von 45,2.

Mit dem UniNachhaltig Aktien Global könnten Anleger die Ertragschancen nutzen, die die globalen Aktienmärkte bieten und gleichzeitig nachhaltige und soziale Verantwortung wahrnehmen würden. Der Fonds werde nach dem bewährten nachhaltigen Investmentansatz von Union Investment gemanagt und berücksichtige bei der Auswahl der Aktien ethische, soziale und ökologische Kriterien. Anleger könnten durch die Investition einen positiven Beitrag zum Klimawandel leisten.

Die Experten von Union Investment empfehlen den UniNachhaltig Aktien Global-Fonds langfristig ausgerichteten Anlegern mit einem Anlagehorizont von sechs Jahren oder länger. (Ausgabe vom 13.11.2019) (14.11.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
110,75 € 110,25 € 0,50 € +0,45% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0M80G4 A0M80G 111,42 € 88,64 €