Erweiterte Funktionen

Umfirmierung: Aus Talanx Asset Management wird Ampega Asset Management - Fondsnews


16.01.19 12:00
Ampega

Köln (www.fondscheck.de) - Die Talanx Asset Management GmbH aus Köln firmiert zum 1. Januar 2019 zur Ampega Asset Management GmbH, so Ampega in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Außer dem neuen Namen der Gesellschaft bleibt für Kunden jedoch alles wie gewohnt: In der bewährten Struktur steht Ampega Asset Management für Kontinuität, Qualität, Kompetenz mit einem ausgereiften Leistungskatalog.

Unter dem gemeinsamen Namensdach "Ampega" sind alle Finanzdienstleistungen für den Talanx-Konzern gebündelt. Den einengenden Herausforderungen des Kapitalmarkts mit seiner anhaltenden Niedrigzinsphase und den zunehmenden regulatorischen Vorgaben begegnet Ampega mit einer optimalen Balance zwischen Erfahrung und Innovation.

Treibender Motor der Innovation sind digitale Transformationsprozesse. Sie bringen künftig den geforderten Added Value - und zwar genau an der Stelle, wo es darauf ankommt: In unserem Kerngeschäft. Der Weg zu Mehrwert führt über eine intensive Vernetzung, den verstärkten Einsatz von Sensoren in automatisierten Prozessen als Signalgeber und die schnelle, leicht zugängliche Bereitstellung zusätzlich benötigter Daten an den richtigen Stellen. In Kombination mit der Basis aus hochqualifizierten Mitarbeitern, agilem Management und modernen Arbeitsplatz- und Arbeitszeitmodellen, werden wir noch effizienter performante, risikoadjustierte und innovative Asset Management Dienstleitungen anbieten können.

"Ich bin davon überzeugt, dass wir eine der modernsten Asset Management Manufakturen für versicherungsnahe Kunden werden", erläutert Harry Ploemacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ampega Asset Management GmbH. "Digitalisierung erweitert den klassischen Begriff der Wertschöpfung und stellt nicht nur die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit sicher, sondern steigert die Profitabilität unserer Unternehmen", so Ploemacher weiter. (16.01.2019/fc/n/s)