Erweiterte Funktionen

Storebrands Perspektive: Nachhaltigkeitsziele von COVID-19 zurückgeworfen


25.09.20 12:00
Storebrand Asset Management

Lysaker (www.fondscheck.de) - Heute vor fünf Jahren verständigte sich die Welt auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN SDGs), so die Experten von Storebrand Asset Management.

Hinsichtlich ihrer Erreichung äußere sich Philip Ripman, Fondsmanager des Storebrand Global Solutions, unter den aktuellen Umständen besorgt:

"Leider können wir den Jahrestag nicht unbeeinflusst von der COVID-19-Pandemie begehen. Die Pandemie hat einige Gebiete um Jahre zurückgeworfen. Zum ersten Mal seit 1998 erwarten wir für dieses Jahr einen Anstieg der weltweiten Armut. Die Hälfte der arbeitenden Bevölkerung könnte durch COVID-19 erheblich negativ beeinträchtigt werden. Besonders Frauen und Kinder tragen die Hauptlast der Auswirkungen der Pandemie."

Allerdings sehe Philip Ripman auch einige Lichtblicke, besonders den Trend zur Digitalisierung: "Besonders in den Bereichen Tele-Medizin und digitale Bildung entstehen spannende neue Anbieter. Ich bin fest davon überzeugt, dass unser Angewiesensein auf digitale Dienste weiter zunehmen wird. Ich sehe eine große Chance darin, mehr Menschen einen vereinfachten Zugang zu Dienstleistungen zu ermöglichen. Tele-Arbeit wird weiter zunehmen - je nach Branche in unterschiedlichem Maße - und das wird auch Auswirkungen auf die Transport-Wirtschaft und auf die Infrastruktur haben."

Am 25. September 2015 seien die Länder der Generalversammlung der Vereinten Nationen zusammengekommen, um sich über die Notwendigkeit zu verständigen, grundlegende Entwicklungsfragen anzugehen. Die daraus hervorgegangenen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (sustainable development goals) hätten sich zur Richtschnur für die weltweite Wirtschaftspolitik und zu einem grundlegenden Instrument für nachhaltige Investoren entwickelt.

Die Anlagestrategie des Storebrand Global Solutions orientiere sich an den UN-Nachhaltigkeitszielen und wähle Unternehmen in den vier Themenfeldern Klima, nachhaltige Städte, verantwortungsbewusster Konsum und gesellschaftliche Teilhabe aus. Dabei berücksichtige das Fondsmanagement auch die Grundsätze der EU-Taxonomie für nachhaltige Finanzierung. Der Fokus liegt auf Unternehmen, die einen wesentlichen Beitrag zum Erreichen der UN SDGs leisten, die Umwelt nicht schädigen und die Menschenrechte einhalten, so die Experten von Storebrand Asset Management. (25.09.2020/fc/n/s)