Scope: Immobilienfonds leiden unter Anlagenotstand - Fondsnews


18.03.19 14:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Offene Immobilienfonds erfreuen sich bei Anlegern weiterhin extremst großer Beliebtheit, so die Experten von "FONDS professionell".

Beweis: Die Mittelzuflüsse hätten 2018 auf ähnlich hohem Niveau wie im Vorjahr gelegen. Ein Grund dafür seien die trotz gegenwärtigem Niedrigzinsumfeld relativ soliden Renditen der "Betoninvestments", die 2018 bei durchschnittlich 3,3 Prozent gelegen habe.

Die Asset Manager hätten wegen der enormen Popularität der Portfolios allerdings weiterhin ein großes Problem: Die Liquiditätsquoten der Fonds seien immer noch sehr hoch, wie aus einer Studie der Ratingagentur Scope hervorgehe. Grund: Die Manager würden schlicht nicht genügend geeignete Objekte finden, in die sie investieren könnten - was der Performance unterm Strich nicht gut bekomme.

Zwar sei es Anbietern vielfach gelungen, die nach Fondsvermögen gewichtete Liquiditätsquote im vergangenen Jahr erneut zu senken - aber nur minimal: Sie sei von 21,0 auf 20,2 Prozent zurückgegangen. Ein Jahr zuvor habe der Rückgang noch 1,2 Prozentpunkte (PP) betragen. Zurückzuführen sei der leichte Rückgang vor allem auf eine effiziente Liquiditätssteuerung und rege Investitionsaktivitäten, meine Scope. Dennoch: Mit über 20 Prozent befinde sich die durchschnittliche Liquiditätsquote weiterhin auf einem vergleichsweise hohen Level - zum Nachteil der Produkte.

Scope zufolge würden elf der 19 untersuchten offenen Immobilienfonds eine negative Liquiditätsrendite von bis zu 0,3 Prozent aufweisen. Nur drei würden eine Rendite von mehr als einem Prozent schaffen.

Zwei der vier Fondsschwergewichte mit einem Volumen von mehr als zehn Milliarden Euro würden aktuell Liquiditätsquoten von über 20 Prozent aufweisen: Der Uniimmo Deutschland (ISIN DE0009805507 / WKN 980550) (24,4%) zum einen und der Hausinvest zum anderen - obwohl letztgenannter die Quote sogar signifikant von 28,6 auf 21,9 Prozent gesenkt habe. Die beiden anderen Schwergewichte würden sich mit 19,7 Prozent (Uniimmo Europa (ISIN DE0009805515 / WKN 980551)) und 18,7 Prozent (Deka-ImmobilienEuropa) ebenfalls dicht an dieser Schwelle befinden.

Bei den Fonds mit einem Netto-Fondsvermögen von mehr als einer Milliarde Euro habe 2018 der Deka-ImmobilienGlobal den stärksten Anstieg der Cashquote verbucht - von 15,0 auf 21,4 Prozent. Hintergrund: Zum einen weise der Fonds 2018 ein höheres Verkaufs- als Ankaufsvolumen auf. Und zum anderen seien dem Fonds signifikant Mittel zugeflossen.

Damit die Liquiditätsquoten der Fonds durch Zuflüsse nicht zu stark anschwellen würden, würden zahlreiche Fonds die Annahme frischer Gelder reglementieren. Dies könne verschiedene Formen annehmen. Zum Teil würden Fondsmanager nur gewisse Kontingente in den Vertrieb geben. Andere würden lediglich dann neue Mittel annehmen, wenn Objektankäufe unmittelbar bevorstünden.

Gegenwärtig würden neun Fonds mit Kontingentierungen arbeiten und seien nur teilweise investierbar. Sechs Fonds hingegen seien aktuell für Anleger verfügbar.

Fondsname/ Verfügbarkeit

Deka-ImmobilienEuropa (ISIN DE0009809566 / WKN 980956)/ Kontingentierung
Deka-ImmobilienGlobal (ISIN DE0007483612 / WKN 748361)/ Kontingentierung
Deka-ImmobilienNordamerika/ Kontingentierung
FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND/ CashCall seit 21. Januar 2018
grundbesitz europa
/ verfügbar
grundbesitz Fokus Deutschland/ zur Zeit nicht verfügbar
grundbesitz global
/ verfügbar
hausInvest/ verfügbar
LEADING CITIES INVEST/ CashStop seit 17. Dezember 2018 nächster CashCall ab dem 29. März 2019
Swiss Life Living and Working/ verfügbar
UBS (D) Euroinvest Immobilien/ verfügbar
UniImmo: Deutschland/ Kontingentierung
UniImmo: Europa/ Kontingentierung
UniImmo: Global/ Kontingentierung
UniInstitutional European Real Estate/ Kontingentierung
Uniinstitutional German Real Estate/ Kontingentierung
WERTGRUND WohnSelect D/ CashStop seit 24.03.2016
WestInvest ImmoValue/ CashCall-System
WestInvest InterSelect/ Kontingentierung
Quelle: Scope Analysis; Stand 28.02.2019 (News vom 15.03.2019) (18.03.2019/fc/n/s)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
48,15 € 48,12 € 0,03 € +0,06% 25.04./10:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009809566 980956 49,86 € 46,69 €
Werte im Artikel
53,80 plus
+0,19%
52,17 plus
+0,16%
41,49 plus
+0,06%
48,15 plus
+0,06%
56,53 plus
+0,02%
48,68 plus
+0,02%
106,26 plus
+0,01%
54,99 plus
0,00%
48,44 plus
0,00%
39,86 minus
-0,08%
55,20 minus
-0,09%
10,39 minus
-0,10%
51,92 minus
-0,16%
112,41 minus
-0,21%
94,80 minus
-0,54%