Schroders stärkt Private Assets-Geschäft durch Übernahme von Secquaero - Fondsnews


26.07.19 12:00
Schroders

London (www.fondscheck.de) - Der global tätige britische Asset Manager Schroders erweitert sein Geschäft im Bereich Private Assets und hat seine Beteiligung an Secquaero Advisors AG (Secquaero) von 50,1 Prozent auf 100 Prozent erhöht, so Schroders in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Secquaero ist eine Beratungsgesellschaft, die sich auf Anlageprodukte mit Gewichtung auf die Verbriefung von Versicherungsrisiken spezialisiert hat.

Im Jahr 2013 erwarb Schroders eine 30-prozentige Beteiligung an der Beratungsgesellschaft und ging eine Partnerschaft mit Secquaero ein, um das wachsende Interesse institutioneller Kunden an versicherungsgebundenen Wertpapieren (Insurance Linked Securities, kurz: ILS) besser zu bedienen. Seit Juni 2013 ist Secquaero als exklusiver Berater von Schroders für ILS-Anlagestrategien tätig.

Das Investment-Team von Schroders, das von Secquaero unterstützt wird, hat sich seit Beginn der Partnerschaft zu einem der führenden Anbieter von institutionellen Anlagelösungen im ILS-Bereich entwickelt. Im Februar 2016 erhöhte Schroders seinen Anteil an Secquaero auf 50,1 Prozent. Nach der vollständigen Übernahme wird Secquaero in den Private Assets-Bereich von Schroders integriert und die Teams werden unter der Leitung von Dirk Lohmann, Head of ILS bei Schroder Investment Management (Switzerland) AG, zusammengeschlossen. Die neue ILS-Abteilung wird ihren Sitz in Zürich haben und innerhalb von Schroder Investment Management (Switzerland) AG unter dem Namen Schroder Secquaero tätig sein.

Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management GmbH: "Versicherungsgebundene Wertpapiere sind für institutionelle Anleger besonders spannend, weil sie von anderen Faktoren beeinflusst werden als die Kapitalmärkte und so keine Korrelation mit anderen Assetklassen aufweisen. Damit ermöglichen sie auch in Zeiten erhöhter Volatilität, wachsender geopolitischer Risiken und nachlassender Konjunktur stabile Erträge. Durch Investitionen in ILS können Anleger ihr Portfolio stark diversifizieren und die Risiken verringern.

Indem wir uns zu 100 Prozent an Secquaero beteiligen, haben wir einen weiteren von bereits vielen Schritten getan, um unsere Position im Bereich Private Assets zu festigen. Wir möchten unseren institutionellen Kunden die bestmöglichen Anlagelösungen bieten und erweitern unser Angebot an Produkten und Expertise kontinuierlich - so können wir für unsere Kunden Produkte entwickeln, die ihnen stabile Renditen bei einer geringen Volatilität ermöglichen."

Dirk Lohmann, Head of Schroder Secquaero:

"ILS wird weiterhin einen wesentlichen Beitrag für die Schroders Private Assets Strategie leisten. In einer Zeit, in der Diversifikation und positive absolute Renditen im Vordergrund stehen, bleiben versicherungsgebundene Wertpapiere ein attraktives Investment. Der besondere Charakter von Secquaero, zusammen mit der Marktpräsenz und dem langjährigen Know-how der Teams von Schroders bei Private Assets, wird zum Erfolg unserer Strategien beitragen."

Schroders hat sich zum Ziel gesetzt, einer der führenden institutionellen Anbieter von individuell zugeschnittenen ILS-Anlagestrategien für institutionelle Kunden zu sein. Der Vermögensverwalter bietet eine breite Palette von Fonds und maßgeschneiderten Mandaten - von reinen Katastrophenbond-Strategien bis hin zu umfassenderen Lösungen mit privaten Transaktionen und Life Only-Fonds. Das ILS-Team von Schroders verwaltet per Ende Juni 2019 Vermögenswerte von rund 3 Milliarden US-Dollar und besteht aus 25 Experten führender (Rück-)Versicherer, Unternehmen mit Schwerpunkt auf aktuarieller Beratung und Investmentmanager mit gemeinsam über 250 Jahren Erfahrung in der Versicherungsmathematik, Modellierung, dem Underwriting und Kapitalanlagen. Am 20. Juni 2019 wurde Schroders bei den Trading Risk Awards 2019 als "Manager of the Year" ausgezeichnet - eine Anerkennung für die starken operativen Prozesse innerhalb des Schroder Secquaero-Teams und die Leistungen seiner ILS-Strategien.

Schroders langjährige Präsenz im Private Asset-Bereich reicht mehr als 160 Jahre zurück. Schon im Jahr 1853 finanzierte das Unternehmen die Verbesserung des kubanischen Eisenbahnnetzes und den Bau der ersten japanischen Eisenbahn zwischen Tokio und Yokohama mit. Schroders Private Assets and Alternatives verwaltet im Auftrag seiner Kunden Vermögenswerte in Höhe von 35,8 Milliarden Pfund Sterling.* Dazu gehören Kreditverbriefungen, Private Equity, Infrastruktur-Finanzierungen, Versicherungsverbriefungen, die Kreditvergabe an kleine und mittelgroße Unternehmen sowie Immobilien.

Schroders baut seine Private-Assets-Plattform stetig mit weiteren Spezialkompetenzen aus: 2017 übernahm Schroders den Private-Equity-Anbieter Adveq, 2018 folgte die Akquisition des pan-europäischen Hotelmanagers Algonquin. Auch personell baut Schroders seine Private-Assets-Expertise aus: Im Februar dieses Jahres ernannte Schroders Georg Wunderlin zum Global Head of Private Assets, berief im März Peter Begler in die neu geschaffene Position des Alternatives Director Private Equity und stellte im Juni Peter Arnold als Vertriebsverantwortlichen für die Alternative Sales Unit ein. (Pressemitteilung vom 25.07.2019) (26.07.2019/fc/n/s)