Schroder ISF Pacific Equity wird in SISF Asian Opportunities umbenannt


24.04.12 13:50
Schroders

London (www.fondscheck.de) - Der von dem mehrfach ausgezeichneten Fondsmanager Robin Parbrook verwaltete Schroder ISF Pacific Equity Fund heißt ab sofort Schroder ISF Asian Opportunities Fund (ISIN LU0248184466 / WKN A0JJ0X), so Schroders in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte aus dem Wortlaut der Pressemitteilung:

Der Investmentansatz bleibt unverändert, jedoch entspricht der neue Fondsname besser dem Anlageziel und den Investments in die asiatische Region (ohne Japan).

Der Fonds des britischen Vermögensverwalters Schroders, der bereits am 29. Oktober 1993 aufgelegt wurde, wird von Parbrook und seinem Team in Asien seit dem 1. Oktober 2010 gemanagt. Die Wertentwicklung liegt seit Jahresbeginn bei 15 Prozent und so zwei Prozent über dem Vergleichsindex. Über einen Zeitraum von drei Jahren erzielte der Fonds eine Rendite von 87,96 Prozent. Damit hat der Fonds seinen Vergleichsindex, den MSCI Asia ex Japan Gross TR, seit Auflage kontinuierlich übertroffen. Nach Angaben von Citywire rangiert der Schroder ISF Asian Opportunities auf Platz sechs von 309 Fonds, die in asiatische Aktien anlegen.

Neben dem Asian Opportunities ist Parbook auch für den von Morningstar mit fünf Sternen ausgezeichneten Schroder ISF Asian Total Return verantwortlich und managte vormals auch den Schroder ISF Hong Kong (ISIN LU0326949343 / WKN A0M6JC). Seine herausragende Leistung als Fondsmanager wurde bereits mehrfach prämiert. Unter Parbrooks Leitung wurde der Schroder ISF Hong Kong ebenfalls mit der Bestbewertung von fünf Sternen von Morningstar ausgezeichnet. Seit Herbst 2010 hält Parbrook mit einem AAA das höchste Fondsmanager-Rating der Ratingagentur Citywire in der Kategorie "Equity Asia ex Japan - 3 Jahre".

Parbrook ist bei Schroders zudem auch Leiter für asiatische Aktien ex Japan und gilt als einer der erfahrensten Investmentspezialisten für den asiatischen Markt. Parbrook ist bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten für Schroders tätig.

Der Investmentansatz des Schroder ISF Asian Opportunities bleibt weiterhin benchmarkunabhängig. Das Fondsmanagement investiert in Unternehmen in Asien (ohne Japan) und Australien, von denen es überzeugt ist, dass die selektierten "besten Ideen" positive Erträge liefern. Dabei verfolgt das Team um Parbrook einen Bottom-up-Ansatz. "Der Kern für die Titelauswahl ist die hauseigene Analyse, bei der die Unternehmen und die Dynamik der jeweiligen Branche im Fokus der Bewertung stehen", erläutert Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management GmbH.

Bei der Einzeltitelauswahl schaut das Fondsmanagement nicht nur auf das Potenzial des Unternehmens, sondern auch auf das der Branche und hat so ein umfassendes Gesamtbild im Blick. "Die Umbenennung in Schroder ISF Asian Opportunities gibt den Anlagestil und Robin Parbrooks Strategie besser wider, deren Erfolg er bereits in anderen Fonds bewiesen hat", sagt Achim Küssner abschließend. (24.04.2012/fc/n/s)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
16,6237 € 16,741 € -0,1173 € -0,70% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0248184466 A0JJ0X 17,96 € 14,26 €
Werte im Artikel
16,62 minus
-0,70%
325,03 minus
-0,89%
260,09 minus
-0,90%