Lyxor ETF Euro Corporate Bond in Deutschland


03.06.09 14:04
FONDS professionell

Wien (aktiencheck.de AG) - Wer in der aktuellen Marktlage über chancenreiche Investitionsmöglichkeiten im Rentenbereich nachdenkt, sollte einen Blick auf Unternehmensanleihen werfen, denn während mit Staatsanleihen und Sparbüchern inflationsbereinigt Verluste drohen, ermöglichen Unternehmensanleihen eine wesentlich höhere Verzinsung, so die Experten von "FONDS professionell".

"Die Zinsdifferenz zu Staatsanleihen ist so hoch wie selten zuvor", sage Thomas Meyer zu Drewer, der das ETF-Geschäft für Deutschland und Österreich bei Lyxor AM in Frankfurt leite.

Im Gegensatz zur Aktie erwerbe der Käufer einer Unternehmensanleihe keinen Anteil am Eigenkapital des Unternehmens, sondern gewähre diesem Fremdkapital. Im Gegenzug erhalte er eine feste Kuponzahlung. Bei vielen Unternehmensanleihen sei der Kupon aktuell höher als die erwarteten Dividenden - und Dividenden könnten zudem, anders als ein Kupon, gesenkt werden oder ganz ausfallen.

Aus diesem Grund seien für viele Investoren Unternehmensanleihen aktuell interessanter als Aktien. Denn während ein Aktionär auf Gewinne seines Unternehmens angewiesen sei, reiche es dem Anleihebesitzer aus, wenn das Unternehmen seine Verbindlichkeiten bedienen könne. Hinzu komme, dass die Kurse von Unternehmensanleihen in Krisenzeiten erfahrungsgemäß denen von Aktien vorauslaufen würden.

Eine einfache Möglichkeit, um in ein breit diversifiziertes Portfolio von Unternehmensanleihen zu investieren, biete der neue Lyxor ETF Euro Corporate Bond, der die Wertentwicklung des iBoxx € Liquid Corporates-Index nahezu eins zu eins abbilde. Der Index, der von iBoxx Ltd. veröffentlicht und aktualisiert werde, spiegele die Preisentwicklung eines Portfolios aus insgesamt 40 Investmentgrade-Unternehmensanleihen wider. Die einzelnen Ratings würden von AAA bis BBB- reichen. In den Referenzindex würden ausschließlich sehr liquide Anleihen aufgenommen.

"Mit dem Lyxor ETF Euro Corporate Bond können Anleger mit nur einem einzigen Wertpapierkauf in 40 liquide Unternehmensanleihen investieren", betone Thomas Meyer zu Drewer. "Der Anleger erhält ein hoch verzinstes Investment und ist gleichzeitig geschützt durch die breite Streuung des Risikos." (03.06.2009/fc/n/n)