Erweiterte Funktionen

Lombard Odier: Führungswechsel im Privatkundengeschäft - Fondsnews


21.05.19 13:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Lombard Odier hat Stephen Kamp zum Chief Operating Officer (COO) für den Bereich Privatkunden ernannt, so die Experten von "FONDS professionell".

Als Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich Privatkunden werde er seinen Sitz in Genf haben und sein Amt Mitte August antreten. Er werde direkt an Frédéric Rochat, Co-Leiter des Geschäftsbereichs für Privatkunden, rapportieren. Kamp habe seine Karriere 1994 bei ABN Amro in den Niederlanden begonnen, bevor er innerhalb der Bank nach Deutschland und dann nach Belgien gewechselt sei. Im Jahr 2000 sei er Leiter der ABN Amro-Niederlassung in Genf und später Leiter des Bereichs Private Banking Schweiz geworden.

Im Jahr 2004 sei er zu HSBC gekommen, um die Entwicklung der Vermögensverwaltung in den südeuropäischen Märkten zu leiten. Während dieser Zeit sei er für die Fusion von HSBC mit Guyerzeller verantwortlich gewesen, bevor er 2011 zum Chief Operating Officer (COO) des Private Banking ernannt worden sei.

Im Jahr 2012 sei er zu Julius Bär als stellvertretender Regionalleiter für Lateinamerika und Israel gewechselt, bevor er als stellvertretender Regionalleiter für Europa, zuständig für Südeuropa und Israel geworden sei. In dieser Funktion habe er auch die Integration von zwei von Julius Bär erworbenen Banken in der Schweiz und in Luxemburg geleitet und sei Vorsitzender mehrerer Aufsichtsräte innerhalb der Gruppe in Luxemburg, Italien und Israel gewesen. (21.05.2019/fc/n/p)