Kollegenlob: Diese deutschen Asset Manager sind Spitze - Fondsnews


12.06.18 13:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Finanzprofis geben in der Umfrage des Analysehauses Extel regelmäßig ihre Meinung darüber ab, wen sie als die Besten ihrer Zunft ansehen, so die Experten von "FONDS professionell".

Den Platz an der Sonne habe sich diesmal einer der großen deutschen Asset Manager gesichert.

Es sei Juni, und das bedeute: Die zu Thomson Reuters gehörende Analysefirma Extel veröffentliche die Ergebnisse ihrer Befragung unter Fondsmanagern, Analysten und anderen Finanzexperten. Insgesamt mehr als 11.000 Profis europaweit hätten ihre Einschätzungen zur Qualität von Fondsgesellschaften respektive einzelnen Portfolio-Managern abgegeben und am Ende das "Who is Who" der deutschen Vermögensverwalterbranche erstellt.

Ein wichtiges Resultat der diesjährigen Umfrage für die Kategorie "German Buy Side Firms", in der sich 51 Unternehmen inklusive Versicherer finden würden: Vorjahrssieger LBBW Asset Management erscheine nicht mehr in der Liste. Grund: Der Vermögensverwalter habe wegen der "Einführung von Mifid II" auf eine Teilnahme verzichtet, wie er auf Anfrage der Redaktion mitgeteilt habe.

Die Liste umfasse aber dennoch wie jedes Jahr neben Platzhirschen auch Fondsboutiquen wie Chom Capital auf Platz 18 oder Acatis auf Platz 33. Flossbach von Storch sei auch dabei: Die Kölner würden Rang 27 belegen.

Diese zehn deutschen Asset Manager würden in der Branche den besten Ruf genießen:

Platz 1: Allianz Global Investors
Geschafft: Die Fondstochter des Versicherungsriesen Allianz habe sich nach dem zweiten Platz im Jahr 2017 in diesem Jahr an die Spitze gesetzt. Zudem komme AGI-Fondsprofi Dirk Becker im individuellen Extel-Fondsmanager auf Platz 9.

Platz 2: Tresides Asset Management
Der 2013 gegründete Asset Manager lande wie 2017 auf dem zweiten Rang. Die Tochter der Südwestbank - die Privatbank aus Stuttgart halte 51 Prozent, die Gründer und Manager 49 Prozent - verwalte aktuell sieben Publikumsfonds. Beim simultan durchgeführten individuellen Extel-Fondsmanager-Ranking hätten die Tresides-Manager Berndt Maisch, Jochen Wolf und Felix Scherhaufer übrigens die Plätze 2,3 und 6 belegen können.

Platz 3: DWS
Die mittlerweile börsennotierte DWS habe ebenfalls ihren Vorjahresrang (4) verbessern können. Der Asset Manager habe im März Nettomittelabflüsse von rund 740 Millionen Euro hinnehmen müssen, manage nach eigenen Angaben in Summe aber "dennoch" 676 Milliarden Euro.

Platz 4: Deka
Der Asset Manager der Sparkassen dagegen habe seinen Platz aus dem Vorjahr um einen Rang verbessern können. Das verwaltete Vermögen liege bei rund 282 Milliarden Euro.

Platz 5: VM Vermögens-Management
Der Vermögensverwalter komme dieses Jahr auf den fünften Platz - nach dem siebten im Vorjahr und dem neunten im Jahr 2016. Das Team um die Geschäftsführer Klaus-J. Becks, Thomas Härdter, Emil Letzelter, Tim Schmiel und Michael Schneider verwalte nach eigenen Angaben mehr als vier Milliarden Euro an Kundengeldern. Frank Wellendorf sei in der individuellen Extel-Umfrage übrigens auf Platz eins gewählt worden.

Platz 6: Union Investment
Der Asset Manager der Genossenschaftsbanken sei wie in den beiden Vorjahren auf Platz sechs gewählt worden. Ende September 2017 hätten die Fondsmanager der genossenschaftlichen Finanzgruppe nach eigenen Angaben rund 319 Milliarden Euro verwaltet.

Platz 7: Lupus Alpha
Die Spezialisten für Alternative Investments sowie Small- und Mid-Caps würden in diesem Jahr auf dem siebten Platz landen. Im vergangenen Jahr hätten sie mit Platz 13 die Top Ten verpasst. Das Team um Ralf Lochmüller, Gründer und Managing Partner von Lupus Alpha, verwalte rund elf Milliarden Euro für private und professionelle Kunden.

Platz 8: R+V Versicherung
Die Umfrage schließe auch Versicherungsgesellschaften ein - unter den 51 Asset Managern würden sich drei wieder finden. Der am höchsten platzierte sei die zum Genossenschaftslager gehörende R+V. Nur der Vollständigkeit halber: Die beiden anderen Assekuranzen seien die LV1871 auf Platz 41 und Talanx Asset Management auf Rang 46.

Platz 9: Frankfurt-Trust/ Oddo BHF AM
Der in der Main-Metropole ansässige Asset Manager, der Anfang Mai mit der Schwester Oddo Asset Management fusioniert habe, sei im Vorjahr nicht in den Top Ten vertreten gewesen. Der fusionierte Vermögensverwalter betreue rund 61 Milliarden Euro. Beim simultan durchgeführten individuellen Extel-Fondsmanager-Ranking belege Oddo-BHF-AM-Manager Raimund Saxinger übrigens den fünften Platz.

Platz 10: Apus Capital
Auf dem zehnten Platz würden wie im Vorjahr die Anlageprofis der Apus Capital aus Eltville am Rhein landen, die zwei Fonds managen würden: Den rund 270 Millionen Euro schweren Apus Capital Revalue Fonds und den erst im Oktober 2017 lancierten und 18 Millionen Euro schweren Apus Capital Marathon Fonds (ISIN DE000A2DR1W1 / WKN A2DR1W). Die Gesellschaft arbeite als Tied Agent unter dem Haftungsdach von BN & Partners Capital. (News vom 11.06.2018) (12.06.2018/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
134,37 € 134,84 € -0,47 € -0,35% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1H44E3 A1H44E 156,36 € 133,67 €
Werte im Artikel
45,46 minus
-0,02%
134,37 minus
-0,35%