Kölner Nachhaltigkeitsfonds: Anleger können geförderte Projekte ab sofort aktiv mitbestimmen - Fondsnews


17.01.22 11:00
Monega

Köln (www.fondscheck.de) - Mit einer Investition in den Kölner Nachhaltigkeitsfonds (ISIN DE000A2PEMJ0 / WKN A2PEMJ, A-Tranche; ISIN DE000A2PEMH4 / WKN A2PEMH, I-Tranche) von der RP Rheinische Portfolio Management GmbH (RP) und der Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH (Monega) können Anleger ab sofort direkt soziale Projekte fördern, so die Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Hierfür spendet RP einen Teil ihrer vereinnahmten Beratungsvergütung. Auf der Internetseite www.sinnvollanlegen.de/knf stimmen Anleger ab, welche Projekte unterstützt werden. Der Kölner Nachhaltigkeitsfonds, der im Jahr 2019 von RP und Monega als erster nachhaltiger ETFDachfonds in Deutschland lanciert wurde, gehört zu den gut 30 nachhaltigen Fonds, die Monega auf ihrer KVG-Plattform verwaltet.

"Der Kölner Nachhaltigkeitsfonds verfolgt seit Auflage ein ganzheitliches ESG-Konzept, in dem Impact von vornherein ein fester Bestandteil ist. Nun geht der Fonds einen Schritt weiter und gibt Anlegern die Möglichkeit, direkt Einfluss auf die Wirkung ihrer Investitionen zu nehmen", freut sich Christian Finke, Geschäftsführer der Monega.

Die sozialen Projekte, die der Fonds fördert, werden auf Basis strenger Kriterien ausgewählt. So müssen die Projekte lokale Ressourcen global einsetzen, ihre Hauptverantwortlichen ein ganzheitliches Engagement leben und die zur Verfügung gestellten Mittel nachvollziehbar einsetzen (Transparenz) sowie messbare Ergebnisse für den Anleger liefern können (Impact-Bericht). "Ein gutes Beispiel ist Makuyuni, eine Organisation, die sich für das Recht auf Bildung überall auf der Welt einsetzt, u.a. mit einer Grundschule in Tansania", erläutert Christian Roch, Geschäftsführer von RP. Weitere wählbare Projekte sind GAIN Global Aid Network, Unicef, Kibera Hope Academy und One Earth - One Ocean.

Der Kölner Nachhaltigkeitsfonds ist seit 2019 als nachhaltiger Dachfonds auf ETF-Basis für die globale Aktienallokation am Markt erhältlich. Der Name ist dabei Programm: Mit der RP als Fondsberater, der Kreissparkasse Köln als Verwahrstelle und Monega als Kapitalverwaltungsgesellschaft sind drei Kölner Unternehmen beteiligt. "Der Aktienfonds für chancenorientierte Anleger hat sich in den ersten Jahren seines Bestehens erfolgreich bewährt", sagt RP-Geschäftsführer Mirko Hajek. "Im Jahr 2021 hat der Fonds zum Beispiel einen Wertzuwachs von 23 Prozent* erwirtschaftet." Der Investmentprozess erfolgt dabei in vier Schritten.

"Wir analysieren und bewerten die Fonds des Anlageuniversums nach klaren Regeln", erklärt Hajek. Dazu gehört im ersten Schritt ein quantitativer Filter, der die infrage kommenden ETFs auswählt. Nach einer umfassenden Nachhaltigkeitsprüfung der Konzeption aller ETFs bzw. unterliegenden Indices, bewertet im dritten Schritt das RP-Selektionsmodell die ETFs auf Basis wissenschaftlich erwiesener Faktorprämien wie Momentum und Value. Am Ende erfolgt die Allokation der zehn bestbewerteten nachhaltigen ETFs in gleicher Gewichtung unter Berücksichtigung der mit der Anlagestrategie des Fonds einhergehenden Risiken. Die Bewertung wird regelmäßig wiederholt und das Portfolio bei Bedarf angepasst.

Monega bietet aktuell 31 Fonds an, die nach ESG- und/oder Impact-Kriterien gemanagt werden - u.a. den bereits im Jahr 2006 aufgelegten Monega FairInvest Aktien. Gleichzeitig ist der Kölner Nachhaltigkeitsfonds einer von mehr als 50 Partnerfonds, die Monega zu ausgewählten Anlagethemen mit ihren Fondspartnern auflegt.

KURZPORTRAIT Kölner Nachhaltigkeitsfonds:

- Aktienorientierter ETF-Dachfonds mit ESG-Fokus
- Auflegung: 01.08.2019
- Fondswährung: EUR
- Gewinnverwendung: ausschüttend
- Geschäftsjahresende: 31.12.
- Performance: A-Tranche: 1 Jahr 22,50%, seit Auflegung 53,37%; I-Tranche: 1 Jahr 23,50%, seit
Auflegung 56,42%;
- Ausgabeaufschlag: z.Zt. 5,00%, max. 5,00% (A-Tranche) / z.Zt. 0,00%, max. 5,00% (I-Tranche)
- Verwaltungsvergütung: z.Zt. 1,35% p.a., max. 1,35% (A-Tranche) / z.Zt. 0,55% p.a., max. 1,35%
p.a. (I-Tranche)
- Performanceabhängige Vergütung: keine
- Verwahrstellenvergütung: z.Zt. 0,04% p.a., max. 0,05% p.a., mindestens 8.000 EUR p.a.
- Verwahrstelle: Kreissparkasse Köln
- Gesamtkostenquote (TER): 2,06% (A-Tranche) / 1,27% (I-Tranche)
- Kapitalverwaltungsgesellschaft: Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH
- Fondsberater: RP Rheinische Portfolio Management GmbH (17.01.2022/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel