Hitparade: Diese zehn Fonds bewegten Morningstar-Nutzer am meisten - Fondsnews


17.01.20 11:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Welche Fonds wurden von den Besuchern der Morningstar-Webseite 2019 am häufigsten angesteuert? Eine Antwort geben die Branchenbeobachter und Fondsanalysten selbst und listen die "Klick-Könige" der vergangenen Anlagesaison auf, so die Experten von "FONDS professionell".

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer sei der gefragteste Fonds im ganzen Land? Gründe, weshalb hauptberufliche Geldvermehrer oder private Renditesucher bestimmte Portfolios immer wieder ansteuern würden, gebe es zuhauf: Entweder wegen besonderer Ereignisse, einer Top-Performance - oder des genauen Gegenteils. Wie dem auch sei: Zu wissen, dass und welche Fonds im Fokus des Publikumsinteresses stünden, sei immer hilfreich. Die Antwort auf diese Frage nütze nicht zuletzt Beratern: Schließlich könnten sie diese Informationen in Kundengesprächen nutzen.

Hilfe würden die Vermittler quartals- und jahrweise von Morningstar erhalten. Die Fondsanalysten würden regelmäßig Listen jener Fonds zusammenstellen, die von den Besuchern der firmeneigenen Internetseite am häufigsten aufgerufen worden seien.

Auf diese zehn Fonds hätten die Nutzer der Morningstar-Internetseite im Jahr 2019 am häufigsten geschaut:

Platz 1: FvS Multiple Opportunities R
Der von Bert Flossbach gemanagte FvS Multiple Opportunities R sei und bleibe unter ständiger Beobachtung der Morningstar-User. Kein anderes Fondsportrait sei 2019 so häufig aufgerufen worden wie das des flexiblen Mischfonds. Morningstar habe im vergangenen Jahr darauf hingewiesen, dass eines der hervrorstechendsten Merkmale dieses Portfolios seine Berechenbarkeit sei. Im volatilen Jahr 2018 sei er mit einem - relativ moderaten - Verlust aus dem Rennen gegangen. Spiegelbildlich habe er im freundlichen Aktienjahr 2019 um knapp 20,5 Prozent zulegen können. "2019 lag er im 12. Perzentil vergleichbarer Mischfonds", fasse Chefredakteur Masarwah zusammen. Das habe nicht nur Klicks auf morningstar.de generiert, sondern auch Anlegergelder angezogen: So habe der Fonds während der zurückliegenden zwölf Monate knapp 1,5 Milliarden Euro eingesammelt und erreiche damit jetzt ein stolzes Volumen von 15,7 Milliarden Euro.

Platz 2: DWS Top Dividende
Der von Thomas Schüssler gelenkte Dividendenfonds habe Morningstar zufolge 2019 "kein wirklich gutes Jahr" gehabt. Trotz eines Plus von gut 20 Prozent habe er zu den 20 Prozent schwächsten global anlegenden Dividendenfonds gehört. Fondskenner Masarwah weise jedoch darauf hin, dass das Portfolio traditionell zu den konservativsten seiner Kategorie zähle. "Für den notorischen Pessimisten Schüssler geht es bei seinem Dividenden-Ansatz auch darum, durch ein Investment in Qualitätsaktien das Risiko zu minimieren. Das ist in der Vergangenheit aufgegangen", urteile Masarwah. Kehrseite der Medaille: Der DWS Top Dividende könne in performancestarken Aufwärtsphasen nicht mit dem Markt oder den meisten Konkurrenzfonds mithalten. Das habe dem Fonds freilich nicht geschadet: Im vergangenen Jahr sei knapp eine Milliarde Euro an Neugeldern in den Fonds geflossen.

Platz 3: H20 Multibonds REURC
Der H2O Multibonds, ein Fonds der Natixis-Tochter H2O, tauche ebenfalls wiederholt in der Liste der am häufigsten gesuchten Portfolios auf. Der Grund liege auf der Hand: Das von Jérémy Touboul und Bruno Crastes gemanagte Produkt habe während der Sommermonat medial hohe Wellen geschlagen. Damals sei bekannt geworden, dass die Fondslenker in großem Stil in illiquide Anleihen investiert hätten. Ende Juni habe H20 mitgeteilt, dass die "nicht-gerateten privaten Bonds" veräußert oder neu bewertet worden seien, was Morningstar zufolge zu Wertberichtigungen geführt habe. Der H2O Multibonds habe sich aber mit einer spektakulären Performance von knapp 33 Prozent behaupten können. Insgesamt habe der Fonds im vergangenen Jahr gut 700 Millionen Euro an Zuflüssen angezogen.

Platz 4: Acatis Gané Value Event
Der Acatis Gané Value Event finde sich seit Ende 2018 bestädnig in dieser Klick-Hitliste. Kein Wunder, das von Henrik Muhle und Uwe Rathausky gemanagte Portfolio habe im vergangenen Jahr erneut zu den besten ausgewogenen Mischfonds gezählt. Immer mehr Anleger und Nutzer der Morningstar-Seite hätten also die beachtliche Performance des Fonds zur Kenntnis genommen, wie auch die Zuflüsse von über einer Milliarde Euro in 2019 zeigen würden. Der Fonds verwalte nunmehr rund 4,1 Milliarden Euro.

Platz 5: Deka - Dividendenstrategie (ISIN DE000DK2CDS0 / WKN DK2CDS)
Der Aktienfonds Deka - Dividendenstrategie gehöre schon länger zu den "Klick-Königen". Das rund acht Milliarden Euro schwere Portfolio, das bis Oktober von Ilga Haubelt verantwortet worden sei, habe sich 2019 wacker geschlagen: 23,87 Prozent habe am Ende das Plus betragen, das für Anleger vor Kosten erwirtschaftet worden sei. Beides, der spektakuläre Wechsel des Managements und die exzellente Wertentwicklung, seien gute Gründe gewesen, dem Fonds regelmäßig auf morningstar.de zu folgen.

Platz 6: Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen
Der von Frank Fischer gemanagte Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen T habe 2019 mit einem blauen Auge beendet, so Masarwah. Nur dank der Gewinne im vierten Quartal habe Fischer seine Bilanz für das Gesamtjahr etwas aufpolieren können, so Masarwah. Allerdings sei der Glanz "matt" geblieben, finde der Fondsbeobachter. Mit einem Plus von 7,8 Prozent habe das Portfolio nur im 74. Perzentil der Vergleichsfonds gelegen. "Da Fischer nach den Verlusten 2018 auf der Aktienseite nahezu vollkommen abgesichert ins Jahr 2019 ging und in dieser defensiven Haltung länger verweilte, trat der Fonds von Januar bis Ende September vollkommen auf der Stelle", erläutere Masarwah. Die taktische Absicherung sei erst sehr spät im Jahresverlauf aufgelöst worden.

Platz 7: DWS Deutschland
Der von Tim Albrecht verantwortete, rund fünf Milliarden Euro schwere DWS Deutschland habe das Jahr 2019 nach einem durchwachsenen Sommer versöhnlich abschließen können: Er habe ein Plus von 24,18 Prozent geschafft. Sicher ein Grund dafür, dass das Produkt auch 2019 wieder zu den "Klick-Königen" gehört habe.

Platz 8: Arero - Der Weltfonds
Der Fonds sei die größte Überraschung der 2019er-Liste. Das Portfolio investiere konsequent nach einem vorgegebenen Schlüssel über Indexfonds in Aktien, Renten und Rohstoffe (Arero stehe für Aktien-Renten-Rohstoffe). Das Konzept stamme von Universitätsprofessor Martin Weber, der im Rahmen seiner Kapitalmarktforschungen zu dem Schluss gekommen sei, dass eine Aktien-Gewichtung nach dem Brutto-Inlandsprodukt von Regionen, kombiniert mit Staatsanleihen und Rohstoffen, eine überdurchschnittliche Rendite erzielen könnte - zu recht: Im vergangenen Jahr habe das Produkt um gut 18 Prozent zugelegt und sei im 58. Perzentil aktien-orientierter Mischfonds gelandet. "Das ist unspektakulär, aber aufgrund seiner Vorteile zählt er langfristig zur besseren Hälfte seiner Fondskategorie", kommentiere Morningstar-Fachmann Masarwah. Daher weise das Portfolio Inzwischen ein Vermögen von gut einer Milliarde Euro auf. Und dass, obwohl der Mischfonds fast ganz ohne Marketing und Vertriebspower auskomme.

Platz 9: Carmignac Patrimoine
Der 1987 lancierte Anlageklassiker sei immer noch in zahlreichen Depots zu finden - entsprechend viele Geldgeber hätten daher einen guten Grund, regelmäßig auf dessen Performance zu schauen. Der von Rose Ouahba und David Older gelenkte Fonds habe sich zwar im Performance-Ranking 2019 verbessern können, aber das 69. Perzentil sei - gemessen auch an der verheerenden Bilanz der Vorjahre - für viele Anleger unbefriedigend geblieben, wie die fortdauernden Abflüsse zeigen würden: Investoren hätten 2019 Fondsanteile im Wert von gut vier Milliarden Euro zurückgegeben, nachdem sie bereits ein Jahr zuvor 5,5 Milliarden Euro abgezogen hätten.

Platz 10: Templeton Growth (Euro) (ISIN LU0114760746 / WKN 941034)
Der Aktienfondsklassiker, der in seiner europäischen Publikumsfondsvariante rund sieben Milliarden Euro schwer sei, sei aus verschiedenen Gründen in dieser 2019-Top-Ten-Liste gelandet. Zum einen habe die Nachricht, dass Manager Norman Boersma Ende 2019 in den Ruhestand gehe, zu den spektalurärsten Personalien des vergangenen Jahres gehört. Boersma habe schließlich mehr als 27 Jahre bei dem Asset Manager gearbeitet. Zudem sei die Performance seines Portfolios verbesserungswürdig gewesen. Laut Morningstar habe der Fonds im 88. Performance-Perzentil verharrt und damit zu den schwächsten global anlegenden Value-Fonds gezählt. (17.01.2020/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
262,41 € 261,82 € 0,59 € +0,23% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0323578657 A0M430 282,24 € 238,28 €
Werte im Artikel
207,39 plus
+3,14%
349,43 plus
+1,59%
197,34 plus
+1,35%
144,79 plus
+1,10%
117,05 plus
+0,76%
15,60 plus
+0,52%
262,41 plus
+0,23%
284,43 plus
+0,20%
637,03 plus
+0,13%
110,36 minus
-0,34%