Erweiterte Funktionen

Franklin Templeton: Stefan Bauer wird neuer Deutschland-Chef - Fondsnews


17.01.20 11:00
Franklin Templeton

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Franklin Templeton freut sich, die Ernennung von Stefan Bauer zum neuen Country Head für das Deutschlandgeschäft mit Wirkung zum 1. Februar 2020 bekannt zu geben, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Er folgt auf Reinhard Berben, der zum 31. März 2020 in den Ruhestand geht.

Von Frankfurt aus wird Stefan Bauer das Wachstum von Franklin Templeton in den Vertriebskanälen Retail und Institutional verantworten. Unterstützt wird er von einem sehr erfahrenen Team, bestehend aus Peter Gorynski, Director Territorial Sales; Stephan Diekmeyer, Director Banks/Fund of Funds; Martin Stenger, Director Business Development Insurance & Retirement Solutions und Reinhard Hog, Marketing Manager.

Stefan Bauer kam 2015 als Leiter des Geschäfts mit institutionellen Investoren in Deutschland zu Franklin Templeton. Zuvor war er bei der DekaBank für den institutionellen Vertrieb in Deutschland verantwortlich. Davor hatte er verschiedene Vertriebs- und Fondsmanagement-Positionen bei der Deutschen Asset Management, Universal Investment und Cominvest inne. Er erhielt seinen Abschluss in BWL von der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.

Herr Bauer wird an Michel Tulle, Senior Director, Franklin Templeton, berichten, der die Nachfolge wie folgt kommentierte: "Wir freuen uns, Stefan Bauer zum neuen Country Head für Deutschland zu ernennen. Er bringt über 20 Jahre Erfahrung in der deutschen Asset Management Industrie mit und wir sind gut positioniert, um unser Geschäft in Deutschland weiter auszubauen".

Stefan Bauer fügte hinzu: "In den letzten vier Jahren arbeitete ich mit äußerst talentierten und motivierten Kollegen sowohl in Frankfurt als auch im gesamten Unternehmen zusammen. Deshalb freut es mich umso mehr, nun die Rolle des Country Heads übernehmen zu dürfen und unser Geschäft in Deutschland mit Leidenschaft und Fokussierung auf Kundenwünsche weiter zu entwickeln." (17.01.2020/fc/n/p)