Erweiterte Funktionen

Fondsgesellschaften sammeln im Januar 17 Milliarden Euro neue Gelder ein - Fondsnews


21.03.17 14:25
BVI

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Fondsgesellschaften sammelten im Januar 2017 netto 17,2 Milliarden Euro neue Gelder ein, so die Experten vom BVI.

Den Großteil hätten offene Spezialfonds mit Zuflüssen von 10,2 Milliarden Euro beigesteuert. Offenen Publikumsfonds seien 4,7 Milliarden Euro zugeflossen. Das sei der höchste Zufluss seit Oktober 2015, als sie 4,8 Milliarden Euro eingesammelt hätten.

Bei den offenen Publikumsfonds würden Mischfonds die Januar-Absatzliste anführen. Sie hätten netto 3,3 Milliarden Euro eingesammelt. Es würden Immobilienfonds mit 1,2 Milliarden Euro neuen Mitteln folgen. Sie hätten zuletzt im Januar 2010 mit 1,7 Milliarden Euro ein höheres monatliches Neugeschäft verzeichnet. Aktienfonds seien 0,8 Milliarden Euro zugeflossen.

Die Fondsgesellschaften hätten Ende Januar 2017 ein Netto-Vermögen von insgesamt 2,8 Billionen Euro verwaltet. Davon würden 1,5 Billionen Euro auf offene Spezialfonds entfallen, 919 Milliarden Euro auf offene Publikumsfonds, 402 Milliarden Euro auf freie Mandate, 1,5 Milliarden Euro auf geschlossene Publikumsfonds und 1,4 Milliarden Euro auf geschlossene Spezialfonds.

Ab 2017 erweitere der BVI seine monatliche Statistik mit Anbieterübersichten zu offenen Investmentfonds und freien Mandaten um geschlossene Fonds. Sie umfasse die nach dem 22. Juli 2013 unter den Regeln des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) aufgelegten geschlossenen Fonds sowie Produkte, die vor diesem Zeitpunkt aufgelegt worden seien, deren Zeichnungsfrist aber weitergelaufen sei oder die nach dem Stichtag weitere Investitionen vorgenommen hätten. Die Statistik enthalte keine reinen geschlossenen Bestandsfonds, die seit dem KAGB-Inkrafttreten kein Geschäft mehr hätten. An der Statistik könnten generell alle Kapitalverwaltungsgesellschaften - unabhängig einer Mitgliedschaft im BVI - teilnehmen und ihr für den deutschen Absatzmarkt relevantes KAGB-Produktspektrum aus offenen und geschlossenen Fonds sowie freien Mandaten melden. (21.03.2017/fc/n/s)