FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND erweitert Portfolio und nimmt wieder Anlegergelder entgegen - Fondsnews


21.10.19 14:00
INDUSTRIA WOHNEN GmbH

Frankfurt a.M. (www.fondscheck.de) - Der offene Immobilien-Publikumsfonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND setzt Expansionskurs weiter fort, so die INDUSTRIA WOHNEN GmbH in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

In diesem Jahr wurden bereits Ankäufe in Höhe von rund 300 Mio. Euro getätigt. INDUSTRIA WOHNEN, die als Asset Manager für den Fonds verantwortlich zeichnet, prüft aktuell weitere Ankäufe. Der Fonds wurde daher für die Aufnahme neuer Anlegergelder geöffnet und bewegt sich nun in Richtung 1 Mrd. Euro. Über den aktuellen "Cash-Call" sollen 50 Mio. bis 100 Mio. Euro aufgenommen werden.

FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND schloss das vierte Geschäftsjahr (zum 30.04.2019) mit einer Wertentwicklung von 5,2% (nach BVI-Methode) ab. Erneut hat der Fonds somit ein sehr gutes Ergebnis erwirtschaftet. Anfang Oktober wurde an die Anleger 1,30 Euro je Anteil ausgeschüttet. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen sind 60% der Ausschüttung steuerfrei für Anleger mit Steuersitz im Inland.

Intensive Ankaufsaktivitäten im laufenden Jahr

Durch Ankäufe zweier Bestands-Portfolien im Juni und Juli 2019 erwarb der Fonds für rd. 120 Mio. Euro weitere 118 Wohneinheiten sowie ergänzende Gewerbeeinheiten. Im August / September wurden zwei Neubauprojekte in Berlin und Mannheim mit 265 Wohneinheiten angekauft. Das Fondsportfolio umfasst aktuell 28 Objekte im Bestand, inklusive der 11 in Entstehung befindlichen Neubauprojekte wurden bis heute 39 Objekte mit 2.288 Wohn- und 131 Gewerbeeinheiten mit einem Investitionsvolumen von 621 Mio. Euro angekauft. Das Portfolio verteilt sich über das gesamte Bundesgebiet, 41% der Objekte sind nicht älter als fünf Jahre. Mittels der Neubauprojekte des Fonds entstehen hierzulande 70.000 qm neue Wohnfläche.

Weiterhin hoher Investitionsbedarf im Segment "Bezahlbarer Wohnraum"

"Das Gros der privaten Investoren hat sich zuletzt, auch aufgrund der gestiegenen Baukosten, stark auf den Bereich hochpreisiger Wohnflächen oder Mikro-Apartments konzentriert. Trotz der anhaltend hohen Bauaktivitäten ist eine Umkehr des Trends der anziehenden Neubaumieten in den Ballungsräumen nicht in Sicht", so INDUSTRIA WOHNEN Geschäftsführer Klaus Niewöhner-Pape. "Preisgünstiger Wohnraum ist und bleibt im Umfeld der Groß- und Mittelstädte wirtschaftsstarker Regionen knapp und wird sogar zum kritischen Faktor beim Anwerben von Fachkräften. Bezahlbarer Wohnraum dürfte in Deutschland auf absehbare Zeit weiterhin gefragt bleiben." Hohe Vermietungssicherheit, geringe Fluktuation und damit verbunden geringere Wertschwankungsrisiken machen dieses Segment für Investoren, die an einer stabilen Rendite interessiert sind, weiter attraktiv.

FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND ist einer der wenigen offenen Immobilien-Publikumsfonds, der privaten Anlegern die Möglichkeit eines indirekten Investments in den deutschen Wohnungsmarkt bietet.

Der Fonds wird von der IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (INTREAL) verwaltet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.fokus-wohnen-deutschland.de (21.10.2019/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
54,80 € 54,79 € 0,01 € +0,02% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A12BSB8 A12BSB 54,80 € 52,64 €