ESG Capability Rating: Commerz Real mit A- (ESG) bewertet - Fondsnews


30.09.20 13:00
Scope Analysis

Berlin (www.fondscheck.de) - Scope bescheinigt der Commerz Real mit einem Rating von A- (ESG) eine gute Qualität und Kompetenz im Rahmen der aktuellen und zukünftigen ESG-Ausrichtung, so die Experten von Scope Analysis.

Ein wesentlicher Ratingtreiber sei, dass die Commerz Real in das Konzept unternehmerischer Verantwortung der Commerzbank AG ("Commerzbank") eingebunden sei. Dieses folge einer umfassend definierten Strategie und sei in einem jährlichen Bericht dokumentiert. Den Leitlinien der Global Reporting Initiative sowie den zehn Prinzipien des UN Global Compact folgend, würden die Leistungen im wirtschaftlichen, ökologischen, sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhang dargestellt. Über Entwicklungen und Verbesserungen informiere die Commerzbank jährlich im Fortschrittsbericht des UN Global Compact, der als Bestandteil des Berichts zur unternehmerischen Verantwortung veröffentlicht werde.

Die Commerz Real selbst befinde sich auf dem Weg zu einem digitalen und nachhaltigen Asset Manager. Die Nachhaltigkeitsstrategie und das Nachhaltigkeitsreporting würden sich derzeit in einer Überarbeitungs- und Entwicklungsphase befinden, welche Teil eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses sei. Strategische Projekte zur Definition konkreter Umsetzungsziele sollten im Jahr 2020 abgeschlossen werden. Scope beurteile positiv, dass die Commerz Real ihren Fokus sowohl auf die Messbarkeit ihrer nachhaltigen Ziele lege als auch die verschiedenen Stakeholder in ihre ESG-Strategie integriere.

Dabei sei die Nutzung digitaler Instrumente zur Erreichung der erklärten ESG-Ziele frühzeitig forciert worden. Durch zahlreiche Kooperationen, die Beteiligung an Startups sowie den Einsatz neuer Technologien im Rahmen des "Digital Werks" zu Test- und Probezwecken könne durch die technische Aufrüstung einer Immobilie und die damit gewonnenen Erkenntnisse ein Beitrag zur Reduktion des Ressourceneinsatzes und zur konsequenten Senkung des CO2-Ausstoßes ermöglicht werden. Hierbei nehme die Commerz Real eine Vorreiterrolle im Vergleich zu anderen Anbietern ein.

Die Commerz Real zeige ein hohes soziales Engagement, was in der Unterstützung relevanter externer Projekte und in umfangreichen Mitarbeiterentwicklungsmöglichkeiten nachgewiesen werde.

Darüber hinaus verfüge die Commerz Real, nicht zuletzt aufgrund ihres Bankenhintergrundes, über hohe Governance Standards. Die Mitarbeiter würden regelmäßig geschult und Geschäftspartner, Dienstleister sowie Mieter über einen strukturierten Prozess, eingebettet in die Compliance der Commerzbank, ausgewählt. Mieter, Branchen oder Länder, die die definierten ethischen Mindeststandards nicht erfüllen würden, würden ausgeschlossen.

Organisatorisch werde das ESG-Kernteam von einem erweiterten und einem unternehmensweiten Nachhaltigkeitsteam ergänzt. Dies solle eine ganzheitliche Umsetzung und eine erfolgreiche Integration des Nachhaltigkeitsansatzes ermöglichen und decke so aus Sicht von Scope die Komplexität eines über mehrere Segmente agierenden Asset Managers sinnvoll ab.

Konkret habe sich die Commerz Real zum Ziel gesetzt, vier (7, 9, 11 & 13) der 17 UN-Ziele für Nachhaltigkeit aktiv positiv zu beeinflussen und zur Zielerreichung beizutragen. Mit dem neu geschaffenen Bereich Impact Investing solle künftig ein noch stärkeres Augenmerk auf die Produktion erneuerbarer Energien gelegt werden. In diesem Bereich würden aktuell Assets mit einer Gesamtnennleistung von rund einem Gigawatt verwaltet.

Konkretes Ziel sei eine signifikante Steigerung der Assets under Management in der Assetklasse erneuerbare Energien bis 2025. Das erste Impact-Produkt in diesem Bereich befinde sich bereits in Auflage. Darüber hinaus möchte die Commerz Real neue nachhaltige Märkte wie Wasserstoff oder Sustainable Transport erschließen.

Bezüglich der Immobilien-Investmentprodukte werde ein starker Fokus auf die Reduktion des CO2-Fußabdrucks gelegt. Das Management des Flagschiffproduktes, des offenen Immobilienpublikumsfonds hausInvest, versuche anhand definierter ESG-Kriterien, den gesamten Lebenszyklus der Immobilien in einem integrierten Prozess zu berücksichtigen. Bereits beim Ankauf durchlaufe eine Immobilie eine Sustainability Due Diligence, in welcher eine klare Einordnung sowie ein möglicher Entwicklungspfad definiert würden. Darüber hinaus solle ein Investmentanteil im Bereich der Schaffung bezahlbaren Wohnraums in diesem Produkt umgesetzt werden.

Begrenzt werde das ESG Capability Rating der Commerz Real durch eine aktuell eingeschränkte Datenbasis und limitierte Benchmarkingmöglichkeiten, die besonders im Immobilienbereich zu branchenweiten Herausforderungen führen würden. Die Integration der ESG-Grundsätze befinde sich für den überwiegenden Anteil der Assets under Management noch in der Umsetzungsphase. Ebenso sei die Erfassung ESG-bezogener Risikofaktoren noch weitgehend im Implementierungsprozess. Die personellen Ressourcen des ESG-Kernteams erscheinen, in Relation zum Aufgabenumfang und der Komplexität des Geschäftsumfanges, noch vergleichsweise knapp bemessen, so die Experten von Scope Analysis.

Zum Hintergrund:

Die Commerz Real AG ("Commerz Real") zähle mit einer über vierzigjährigen internationalen Historie im Immobilienmanagement zur Gruppe der mittelgroßen europäischen Immobilien Investment und Asset Manager. Das Unternehmen habe seinen Hauptsitz in Wiesbaden, mit einem großen Standort in Düsseldorf und der Tochter Commerz Real Fund Management S.à r.l. in Luxemburg. Zum 31.12.2019 seien in der Commerz Real Gruppe über 790 Mitarbeiter beschäftigt gewesen. Die Commerz Real orientiere ihr Handeln an dem Unternehmensleitsatz "Wir schaffen nachhaltige Lebenswelten die begeistern. Erfolg durch Verantwortung".

In diesem Rating würden ausschließlich die aktiven Geschäftsbereiche Berücksichtigung finden, in denen das Unternehmen mit neuen sowie strategischen Bestandsprodukten aktiv sei. Dies treffe auf die Segmente Immobilien (71% der Assets under Management in Höhe von 34 Mrd. Euro) sowie Infrastruktur / erneuerbare Energien (11%) zu.

Analyst Conference Call am 2. Oktober um 11.30 Uhr
Die Ratingagentur Scope präsentiere die finale Methodik zur Bewertung der ESG-Qualität und -Kompetenz von Asset Managern und anschließend das Rating der Commerz Real in einem Webinar. Teilnehmer könnten Fragen stellen. (30.09.2020/fc/n/s)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
39,882 € 39,75 € 0,132 € +0,33% 23.10./21:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009807016 980701 42,20 € 33,02 €