Erweiterte Funktionen

DWS stärkt und behält A+ Rating bei jährlicher PRI-Bewertung - Fondsnews


11.08.20 15:03
DWS

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die DWS wird weiterhin für ihre Nachhaltigkeitsbemühungen anerkannt und erhielt bei der jährlichen Bewertung durch die Investoreninitiative "Principles for Responsible Investment" (PRI) zum dritten Mal in Folge ein A+Rating für die Kategorie Strategie & Governance, so die DWS in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Mit der höchsten Bewertung A+ liegt die DWS über dem Medianwert für alle PRI-Unterzeichner sowie für die teilnehmenden Investmentmanager.

Die PRI führt die Bewertung jedes Jahr durch, um die Fortschritte ihrer Unterzeichner bei der Umsetzung und Verbesserung ihrer verantwortungsbewussten Investmentpraktiken zu messen und zu verstehen. Dazu gehören die Einbeziehung und Integration von ESG-Kriterien sowie eine aktive Vertretung der Interessen als Investor (Active Ownership). In diesem Bereich hat sich die DWS weiterhin ausgezeichnet und ihre Modulnote von einem A Rating im Jahr 2019 auf A+ verbessert. Darüber hinaus konnte die DWS eine weitere Verbesserung des Moduls Verbriefte festverzinsliche Wertpapiere verzeichnen, die von B im letzten Jahr und E im Jahr 2018 auf aktuell A gestiegen ist. Sie liegt damit über dem Median der B-Bewertung für Investmentmanager.

Stefan Kreuzkamp, CIO der DWS, sagte: "Wir freuen uns, unser Rating von A+ ein weiteres Jahr beizubehalten. Dieses Ergebnis zeigt das starke Engagement der DWS für die Unterstützung der PRI und für die Verankerung der Nachhaltigkeit in allem, was wir tun. Wir sind besonders stolz darauf, für unsere Bemühungen um Active Ownership anerkannt zu werden, die wir kontinuierlich weiterentwickeln, um sicherzustellen, dass wir unserer treuhänderischen und unternehmerischen Verantwortung gegenüber unseren Kunden gerecht werden".

Mit Blick auf die Zukunft werden wir auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit weiter voranschreiten. In dieser Hinsicht haben wir im Jahr 2020 trotz der Unwägbarkeiten durch COVID-19 bisher bedeutende Fortschritte erzielt. Wir haben unsere Stewardship-Praktiken mit der Einführung der Smart Integration gestärkt - einem bahnbrechenden Ansatz für eine strengere ESG-Integration auf unserer Anlageplattform - und Desiree Fixler zu unserer Nachhaltigkeitsbeauftragten ernannt. Diese Rolle wurde neu geschaffen, um sicherzustellen, dass wir eine ESG-Strategie umsetzen, die in allen Regionen konsistent ist und unseren Pflichten sowohl als Treuhänder als auch als Unternehmen voll und ganz gerecht wird.

Die Ergebnisse und weitere Informationen der PRI-Bewertung können auf der ESG-Sektion unserer Website eingesehen werden. (Pressemitteilung vom 10.08.2020) (11.08.2020/fc/n/s)