DNCA Invest Archer Mid-Cap Europe-Fonds: 09/2020-Bericht, Performance von 1,94% - Fondsanalyse


23.10.20 14:30
DNCA Investments

Paris (www.fondscheck.de) - Der DNCA Invest Archer Mid-Cap Europe-Teilfonds (ISIN LU1366712435 / WKN A2AS82, Share A; ISIN LU1366712518 / WKN A2AS80, Share B) zielt auf langfristig attraktive und an das Risiko angepasste Renditen ab, indem über den empfohlenen Anlagezeitraum überwiegend in Aktien (oder gleichwertige Titel) europäischer Mid-Cap-Unternehmen investiert wird, so die Experten von DNCA Investments.

Im Rahmen einer diskretionären Verwaltung bilde das Portfolio keinen Referenzindex ab. Dennoch könne der MSCI EUROPE MID CAP Net Return Euro Index im Nachhinein zum Vergleich herangezogen werden.

Der Fonds der Experten investiere in das attraktive Segment der europäischen Mid Caps. Die Experten würden dabei darauf abzielen, einen "Less for more"-Ansatz zu verfolgen: Das heiße, die Experten möchten Qualitätsunternehmen mit ausgezeichneter Wertentwicklung und besseren Perspektiven halten und gleichzeitig in Bezug auf die Bewertung unverändert strikte Kriterien ansetzen.

Der Fonds verzeichne seit Jahresbeginn eine Performance von 5,22% gegenüber -8,37% für seinen Referenzindikator. Seit seiner Auflegung habe der Fonds besser abschneiden können, als sein Referenzindikator +56,24% gegenüber +31,69%.

Bei den positiven Performancebeiträgen sei vor allem der Videospielverlag Stillfront zu nennen. Das Unternehmen entwickele sich zu einem mächtigen und einflussreichen Akteur auf dem Gebiet der Mobile Games und sei ein bevorzugter Einkäufer von Angeboten von Games Entwicklern, die das Know-how eines größeren Hauses suchen würden. Stillfront habe eine weitere wertschöpfende Akquisition angekündigt und habe anlässlich eines gut besuchten "Investorentages" die mittelfristigen Ziele des Unternehmens angehoben.

Zum zweiten Monat in Folge hätten die Experten im Übrigen ein öffentliches Übernahmeangebot für einen Wert in ihrem Beteiligungsportfolio verzeichnet. Im vergangenen Monat sei es der britische Automobilversicherer Hastings group plc gewesen. Im Berichtsmonat habe der amerikanische Casino-Riese Caesars Entertainment dem Spielbetreiber William Hill ein Übernahmeangebot in bar unterbreitet. Das Angebot entspreche zwar dem Doppelten des durchschnittlichen Kaufpreises der Experten und einer Prämie von 55%, doch könnte es durchaus sein, dass sich noch ein weiterer Käufer finde, da William Hill eine interessante Chance biete, um Zugang zum US-Glücksspielmarkt und einer entsprechenden Expertise zu erhalten. Diese nunmehr bereits zweite aufeinander folgende Übernahme eines Unternehmens, in das die Experten investiert hätten, zeige, dass in vielen Aktien mit moderater Bewertung, die die Experten im Portfolio halten würden, durchaus erheblicher versteckter Wert stecke.

Die Experten würden sich um ein ausgewogenes Verhältnis von Unternehmen bemühen, die in der gegenwärtigen ungewöhnlichen Wirtschaftslage sehr gut abschneiden könnten. Gleichzeitig würden sie nach wie vor selektiv gegenüber Unternehmen bleiben, die auf kurze Sicht mit Gegenwind zu kämpfen hätten. Vorausgesetzt, sie würden solide Bilanzen ausweisen und über proaktive Führungsteams verfügen, die in der Lage seien, diese schwierigen Zeiten besser zu durchlaufen als ihre Mitbewerber und sich zu stärken, um in einem normaleren wirtschaftlichen Umfeld erneut zu florieren, wenn die ganze Welt sich wieder an die Arbeit mache. Dies treffe aller Wahrscheinlichkeit nach auf die im Portfolio geführten Unternehmen zu, die auf mittlere Sicht am meisten Potenzial aufweisen würden. Kurzfristig seien zahlreiche dieser Positionen (z.B. Wizz Air, ABF, Informa usw.) im vergangenen Monat nach den schlechten Nachrichten in Bezug auf das Covid in Europa in Schwierigkeiten geraten. (Stand vom 05.10.2020) (23.10.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
166,00 € 164,98 € 1,02 € +0,62% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1366712435 A2AS82 166,00 € 96,90 €
Werte im Artikel
166,00 plus
+0,62%
163,72 plus
+0,61%