Erweiterte Funktionen

Börse Frankfurt verlängert Handelszeiten für Aktien, ETFs, ETPs und Publikumsfonds - Fondsnews


29.11.21 13:00
Deutsche Börse AG

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Ab dem 29. November können Anleger*innen Aktien, ETFs und ETPs sowie Publikumsfonds an der Börse Frankfurt bis 22 Uhr handeln, so die Deutsche Börse AG.

Durch die Verlängerung der Handelszeiten könnten Anleger*innen unter anderem am späten Abend auf Ereignisse an den US-Märkten reagieren und dabei die Vorteile des börslichen Handels nutzen.

Möglich mache dies die im September 2021 eingeführte neue Wertpapier-Clearing-Plattform "C7 SCS" der Eurex Clearing. Somit werde erstmalig in Deutschland der Späthandel von Aktien, ETFs und ETPs sowie Publikumsfonds mit zentraler Gegenpartei bis 22:00 Uhr möglich.

Über den Handelsplatz Börse Frankfurt seien mehr als 1,4 Millionen Wertpapiere handelbar, darunter Aktien, Anleihen, ETFs, ETCs, ETNs, Fonds sowie Optionsscheine und Zertifikate. (News vom 24.11.2021) (29.11.2021/fc/n/s)