Apo Asset beteiligt sich an Fondsboutique - Fondsnews


16.01.19 11:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Der Fondsanbieter Apo Asset Management hat 25,1 Prozent der Anteile an der Investmentgesellschaft Medical Strategy übernommen, so die Experten von "FONDS professionell".

"Zusammen entsteht dadurch das größte deutsche Spezialistennetzwerk für globale Gesundheitsfonds mit über 20 Fondsmanagern, wissenschaftlichen Beratern und Marktanalysten", habe der Asset Manager der Deutschen Apotheker- und Ärztebank und Deutschen Ärzteversicherung mitgeteilt. Medical Strategy bleibe als Unternehmen eigenständig, sowohl bei der Anlagephilosophie als auch bei der Geschäftsführung.

Medical Strategy und Apo Asset würden bereits seit 2005 gemeinsam den Aktienfonds apo Medical Opportunities managen. Während Medical Strategy vor allem in kleine und mittelgroße innovative Biotechnologie- und Pharma-Unternehmen investiere, konzentriere sich Apo Asset darüber hinaus auf Medizintechnik, Digital Health und Dienstleister, heiße es in der Mitteilung.

Medical Strategy mit Sitz in Gräfelfing bei München betreue ein Vermögen von rund 500 Millionen Euro, darunter den Biotech-Fonds Medical BioHealth. Apo Asset verwalte rund 3,4 Milliarden Euro, davon rund eine Milliarde Euro im Bereich Gesundheit. Das Haus sehe sich als "Innovationsführer für Gesundheitsinvestments". Die Gesellschaft habe im Jahr 2017 beispielsweise den apo Digital Health aufgelegt, den nach eigener Aussage weltweit ersten Aktienfonds, der in Geschäftsmodelle an der Schnittstelle von Digitalisierung und Gesundheitswesen investiere. (News vom 15.01.2019) (16.01.2019/fc/n/s)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
156,53 € 157,56 € -1,03 € -0,65% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0220663669 A0EQ6Y 165,65 € 138,64 €
Werte im Artikel
156,53 minus
-0,65%
518,23 minus
-1,04%