Erweiterte Funktionen

Amethis kündigt finales Closing des Amethis Fund II an - Fondsnews


19.06.19 12:30
Edmond de Rothschild Asset Management

Paris (www.fondscheck.de) - Amethis gibt das finale Closing seines zweiten panafrikanischen Investmentfonds Amethis II bekannt, so die Edmond de Rothschild Gruppe in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Dem Spezialisten für langfristige und verantwortungsbewusste Anlagestrategien in Afrika wurden dafür von mehr als 70 afrikanischen und europäischen Investoren 375 Millionen Euro anvertraut. Das ursprüngliche Ziel von 300 Millionen Euro konnte somit klar übertroffen werden.

Amethis wurde von Luc Rigouzzo und Laurent Demey in Partnerschaft mit der Edmond de Rothschild Gruppe gegründet und verwaltet zwei weitere Fonds, den panafrikanischen Amethis Fund I mit einem Anlagevolumen von 250 Millionen Euro sowie den Amethis Maghreb Fund I mit Schwerpunkt Nordafrika (75 Millionen Euro). Außerdem berät das Team den auf Westafrika spezialisierten Fonds Amethis West Africa (45 Millionen Euro).

Zu den Limited Partners gehören bestehende Investoren des Amethis Fund I sowie neue Investoren, darunter fast 70 Privatanleger, die über 70 Prozent der Mittel beigesteuert haben. Diese einzigartige Struktur profitiert von Synergien mit dem Netzwerk der Edmond de Rothschild Gruppe, durch die Amethis privilegierten Zugang zu qualifizierten Privatanlegern erhält. Die Edmond de Rothschild Gruppe hat ebenso wie die Familien von Ariane und Benjamin de Rothschild ihr Vertrauen bekräftigt und sich auch an dem neuen Fonds beteiligt. Zu den Privatinvestoren gehören beide Famliy Offices sowie andere institutionelle und private Anleger aus Europa und dem Mittelmeerraum. Amethis ist stolz auf die Unterstützung mehrerer Entwicklungsfinanzierer: CDC Group, die Europäische Investitionsbank (EIB), die International Finance Corporation (IFC), Proparco, Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) und die öffentliche französische Investitionsbank Bpifrance steuerten insgesamt 30 Prozent des Anlagevolumens bei.

Das erfolgreiche Fundraising bestätigt das Interesse privater Investoren an Private Equity-Beteiligungen in Afrika und ihre anhaltende Zuversicht in die Entwicklung des Kontinents.

Mit einer diversifizierten Investorenbasis und der Unterstützung der Entwicklungsfinanzierer will Amethis den europäischen Privatsektor mit afrikanischen Unternehmen verbinden, um so ein einzigartiges Ökosystem zu schaffen und Brücken zwischen Ländern und Branchen zu bauen, von denen alle Beteiligten profitieren.

Der Fonds Amethis II verfolgt die gleiche Anlagestrategie wie Amethis I und strebt Kapitalwachstum durch Beteiligungen an führenden afrikanischen Mid Cap-Unternehmen an. Der Umfang einzelner Beteiligungen liegt zwischen 10 und 40 Millionen Euro, bei Co-Investments kann das Volumen höher ausfallen. Amethis wird die Unternehmen auch weiterhin aktiv mitgestalten, ihnen Zugang zu seinem internationalen Netzwerk und externen Wachstumschancen verschaffen und bei der Effizienzoptimierung und Verbesserung ihrer Governance beraten. Zu den wichtigsten Zielen des Amethis Fund II gehört die Umsetzung einer ebenso strikten wie ambitionierten Strategie für Umwelt und Gesellschaft.

Der Amethis Fund II strebt Diversifikation nach Regionen und Sektoren an und investiert in Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen für die afrikanische Mittelklasse bereitstellen: Industrie, Handel, Konsumgüter, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation, Gesundheit und Bildung. Anlageschwerpunkt des Fonds sind Volkswirtschaften, die dank starker Inlandsnachfrage wachsen und negative Einflüsse durch die Weltwirtschaft abfedern können.

Amethis unterhält Niederlassungen in Paris, Abidjan, Casablanca, Nairobi und Luxemburg. Das Team von fast 30 Anlagespezialisten zeichnet sich durch hohe Länder- und Sektorkompetenz aus und profitiert von einer gewinnbringenden Partnerschaft mit der Edmond de Rothschild Gruppe. Das Amethis-Team kann 23 Transaktionen in Afrika mit einem Anlagevolumen von insgesamt 725 Millionen Euro vorweisen.

Die geschäftsführenden Gesellschafter Luc Rigouzzo und Laurent Demey kommentieren das Closing: "Wir möchten uns bei den über 100 direkten und indirekten, alten und neuen Investoren bedanken, die Afrika und dem Amethis-Team ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Mit unseren Partnern von der Edmond de Rothschild Gruppe werden wir auch in Zukunft die Träume und Ziele afrikanischer Unternehmen mit Kapital und einem breiten Partnernetzwerk unterstützen."

Johnny El Hachem, CEO von Edmond de Rothschild Private Equity, ergänzt: "Edmond de Rothschild engagiert sich seit langem in Afrika. Unsere achtjährige Partnerschaft mit Amethis bringt unsere Überzeugung zum Ausdruck, dass der Kontinent Chancen für langfristige Investoren bietet. Wir sind von der strategischen Partnerschaft mit Amethis überzeugt. Amethis hat ein stabiles Team aufgebaut, die Strategie der Förderung von nachhaltigem Wachstum und regionalen Champions hat sich bewährt. Mit diesem zweiten Fonds bestätigt Amethis seine Position als wichtiger Akteur auf dem afrikanischen Kontinent." (19.06.2019/fc/n/s)