Erweiterte Funktionen

Aberdeen-Topmanager wechselt mit Kollegen in die Selbstständigkeit - Fondsnews


11.11.19 13:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Aberdeen Standard Investments benötigt wahrscheinlich spätestens ab Frühjahr 2020 neue Professionals im Bereich Institutional Sales. Denn Peter Dombeck, Head of Business Development Institutional, und Marc-André Köhler, Director Business Development, haben sich nach zum Teil lang‎jähriger Tätigkeit für Aberdeen Standard Investments dazu entschieden, ab April 2020 eine unternehmerische Herausforderung in der Beratung institutioneller Investoren wahrzunehmen, so die Experten von "FONDS professionell".

Sie würden als gleichberechtigte Gründungspartner eine neue Investment-Consulting-Gesellschaft mit Schwerpunkt Managerselektion und Sitz in Bad Homburg gründen. Darüber berichte Aberdeen Standard Investments per Aussendung.

Für Dombeck bedeute dies eine Rückkehr zu den beruflichen Wurzeln. Er sei vor seinem Wechsel zu Aberdeen Asset Management im Jahr 2008 mehrere Jahre als Director Managerselektion für Feri Institutional Advisors tätig gewesen und habe dort Auswahlverfahren für institutionelle Kapitalanleger über alle gängigen Assetklassen hinweg im Volumen von mehr als zehn Milliarden Euro verantwortet.

"Herr Dombeck und Herr Köhler haben in den letzten zwölf respektive sechs Jahren ganz entscheidend zum großen Erfolg des institutionellen Geschäfts von Aberdeen Standard Investments in Deutschland und Österreich beigetragen", erkläre Prof. Hartmut Leser, Vorstandsvorsitzender der Aberdeen Standard Investments Deutschland AG. "Mit Herrn Dombeck und Herrn Köhler verlassen uns erfahrene Erfolgsgaranten. Wir bedauern den Weggang sehr, bedanken uns bei ihnen für ihr langjähriges Engagement und sind überzeugt, dass sie auch mit ihrer neuen unternehmerischen Tätigkeit an die herausragenden Erfolge bei Aberdeen Standard Investments werden anknüpfen können." (11.11.2019/fc/n/p)